Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

[2020] Thomas Campion 400. Todestag

† 1620

1

März

vor 400 Jahren

in London


In den wenigsten Lexika ist der englische Dichter, Komponist und Mediziner Thomas Campion aufgeführt. Aber immerhin sind seine Lebensdaten überliefert: Campion wurde am 12. Februar 1567 in Witham (Essex) geboren. Im Alter von vierzehn Jahren wurde er nach Cambridge geschickt. Das Studium am Peterhouse beendete er nach drei Jahren ohne Abschluss. 1586 begann er ein Studium der Rechtswissenschaften, betätigte sich anscheinend jedoch nie als Rechtsanwalt. Als Dichter trat Campion erstmals 1591 in Erscheinung, als fünf seiner Arbeiten in einer Ausgabe von Sir Philip Sidney's Astrophel und Stella erschienen sind. 1595 veröffentlichte er unter dem Titel Poemata Epigramme in lateinischer Sprache. Ab 1602 studierte er an der Universität Caen Medizin, schloss das Studium 1606 ab und betätigte sich anschließend als Arzt. 1602 kritisierte er in seinem literaturtheoretischen Werk Observations in the Art of English Poesie die Praxis des Reimens in der Poesie. Zum Tod des Prinzen Henry veröffentlichte er 1613 Songs for Mourning. Insgesamt gab er fünf Bücher mit über 100 empfindsamen Lautenliedern zu eigenen Texten heraus (Ayres, 1601-1017). Bekannt wurde er durch sein Lehrbuch über Kontrapunkt A new way of making foure parts in counter-point (1613, gedruckt 1660). Campion starb am 1. März 1620 in London.

Die besten Besprechungen mit Thomas Campion

29.03.2018
»zur Besprechung«

Orpheus, Songs, Arias & Madrigals from the 17th century / cpo
"Orpheus, Songs, Arias & Madrigals from the 17th century / cpo"

20.01.2006
»zur Besprechung«

Love Bade Me Welcome, Songs and Poetry from the Renaissance / BIS
"Love Bade Me Welcome, Songs and Poetry from the Renaissance / BIS"

»Thomas Campion: Biographie und Einspielungen«

Alle Porträts im März

Uraufführungen im März

»Alle Porträts«

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige