Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Aktuelle Infos und Kurzportäts

César Cui 100. Todestag


† 1918

26

März


* vor 184 Jahren
† vor 101 Jahren
26.03.18

César Cui 100. Todestag

César Cui

Der russische Komponist César Cui wurde am 18. Januar 1835 als Sohn eines französischen Offiziers, der nach dem Rückzug Napoleons aus Moskau in Russland geblieben war, und einer Litauerin geboren. Mit zehn Jahren erhielt er Musikunterricht, unter anderem bei Stanisław Moniuszko. 1851 bis 1857 studierte er in St. Petersburg Ingenieurwesen u.a. an der Militärischen ingenieurtechnischen Universität. Anschließend wurde er Dozent an der Ingenieursakademie, 1878 Professor und in späteren Jahren Generalleutnant. Daneben beschäftigte er sich jedoch stets mit Musik. 1856 traf er Mili Balakirew und legte mit diesem den Grundstein für das sogenannte „Mächtige Häuflein“. Als Musikkritiker vertrat er vehement die Musikästhetik dieser Gruppe, distanzierte sich davon später aber wieder. Teilweise verriss er die Werke seiner früheren Gefährten in seinen Kritiken sogar gnadenlos und schadete ihnen dadurch nicht unerheblich (etwa Modest Mussorgskis „Boris Godunow“). Auch die erste Sinfonie von Rachmaninow verglich er 1897 mit einer „Programmsymphonie über die sieben ägyptischen Plagen“. Ab 1880 wandte sich Cui verstärkt französischen Opernstoffen zu und prägte mit seinen Schriften das französische Bild vom russischen Musikleben. In seinen letzten Lebensjahren war Cui blind. Er starb als letzter Überlebender der „Gruppe der Fünf“ am 13. März 1918 in Petrograd.

César Cui – CD-Einspielungen


Empfehlung vom September 2014

CD der Woche am 01.09.2014

Jean-Philippe Rameau: Les Indes galantes (Ballet heroïque en 1 Prologue et 4 Entrées)

Musique à la Chabotterie 3 CD 605013

Bestellen bei jpc

Als Jean-Philippe Rameau seine erste Oper schrieb, war er fünfzig Jahre alt und bereits ein erfolgreicher Komponist – Hippolyte et Aricie war eine tragédie en musique, die schon damals altehrwürdige französische Form des Musikdramas, sechzig Jahre zuvor von Jean-Baptiste Lully und seinem [...]

Klassik Heute
Empfehlung

→ Alle Porträts


⇑ nach oben

Perkussives Leuchtfeuer

Kai Strobel erhielt den 1. Preis im Fach Schlagzeug

Gestern nachmittag stellten sich die drei Finalisten im Fach Schlagzeug den hohen Anforderungen der Aufführung eines Konzerts für ihr Instrumentarium. Engagiert begleitet vom Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung der Dirigentin Eun Sun Kim kamen zwei Highlights des Repertoires zur Aufführung.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Beethoven
Antonín Dvořák
1825
Gustav Mahler
Favourites

Interpreten heute

  • Masaaki Suzuki

Neue CD-Veröffentlichungen

Fritz Volbach
Zero to Hero
Heino Eller
Carl Czerny

CD der Woche

Lars Vogt

Lars Vogt

Gibt es noch unentdeckte Aspekte in Mozarts so häufig eingespielten Klaviersonaten? Dieser Frage muss sich jede Neuaufnahme stellen. Wir hatten den ...

Weitere 67 Themen

Heute im Label-Fokus

BIS

Masaaki Suzuki plays Bach
Gustav Mahler
C.P.E. Bach
Haochen Zhang

→ Infos und Highlights

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

59666

Werke

→ mehr Zahlen und Infos

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
ARD-Wettbewerb 2019