Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

[2020] Carl Reinecke 110. Todestag

† 1910

10

März

vor 110 Jahren

in Leipzig


Der deutsche Komponist, Pianist und Dirigent Carl Reinecke wurde von seinem Vater, dem Musikpädagogen Rudolf Reinecke, musikalisch erzogen und ausgebildet. Als Pianist debütierte er 1895 in Altona und unternahm von da an Konzertreisen durch ganz Europa. Er galt als „graziöser Mozartspieler“. 1843 debütierte er im Leipziger Gewandhaus, Felix Mendelssohn-Bartholdy verhalf ihm zu weiteren Auftritten. 1847 wurde Reinecke dänischer Hofpianist, 1849 war er als Dirigent in Bremen tätig. 1851 war er Dozent für Klavier am Konservatorium in Köln, 1854-1859 Kapellmeister in Barmen, 1859 Musikdirektor in Breslau und schließlich 1860 bis 1895 Leiter des Gewandhausorchesters in Leipzig. Seine Musik ist ausgeprägt romantisch-klassizistisch, inspiriert und beeinflusst von den Werken Mendelssohns und Schumanns („Ich würde nicht dagegen opponieren, wenn man mich einen Epigonen nennt“). Carl Reinecke wurde am 23. Juni 1824 in Hamburg-Altona geboren, er starb am 10. März 1910 in Leipzig.

Die besten Besprechungen mit Carl Reinecke

07.08.2017
»zur Besprechung«

Carl Reinecke, Flute Concertos • Flute Sonatas / cpo
"Carl Reinecke, Flute Concertos • Flute Sonatas / cpo"

17.04.2007
»zur Besprechung«

 / cpo
" / cpo"

21.01.2019
»zur Besprechung«

Carl Reinecke, The String Quartets / cpo
"Carl Reinecke, The String Quartets / cpo"

07.02.2018
»zur Besprechung«

Carl Reinecke, Aschenbrödel • Der Schweinehirt / cpo
"Carl Reinecke, Aschenbrödel • Der Schweinehirt / cpo"

»Carl Reinecke: Biographie und Einspielungen«

Alle Porträts im März

Uraufführungen im März

»Alle Porträts«

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige