Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

[2014] Antonín Dvořák 110. Todestag

† 1904

1

Mai

vor 116 Jahren

in Prag


Antonín Dvořák wurde 1841 als Sohn eines Gastwirts geboren. Eigentlich sollte er Metzger werden, er ging aber als Sechzehnjähriger nach Prag, um an der Organistenschule zu studieren. 1862 war er als Bratscher am Prager Nationaltheater tätig. Die Musik von Liszt, Wagner und Schumann beeindruckte ihn besonders. Er erhielt auf Vermittlung von Johannes Brahms 1875 ein Staatsstipendium. 1892-1895 leitete er das National Conservatory in New York, ab 1901 das Prager Konservatorium. Er wird als der "tschechische Brahms" bezeichnet. In seinen Werken verband er die klassische und romantische Musik mit Elementen der Folklore und entwickelte einen eigenen temperamentvollen und volkstümlichen Stil, der ihn neben Smetana zum Hauptrepräsentanten der nationalen tschechischen Musik machte. Dvořák starb am 1. Mai 1904 in Prag.

Die besten Besprechungen mit Antonín Dvořák

05.12.2012
»zur Besprechung«

Silent Woods / BIS
"Silent Woods / BIS"

12.07.2011
»zur Besprechung«

The Auryn Series XXXII / Tacet
"The Auryn Series XXXII / Tacet"

28.01.2013
»zur Besprechung«

 / BIS
" / BIS"

08.05.2013
»zur Besprechung«

The Auryn Series, 3 x 2 = 6 / Tacet
"The Auryn Series, 3 x 2 = 6 / Tacet"

»Antonín Dvořák: Biographie und Einspielungen«

Alle Porträts im Mai

Uraufführungen im Mai

»Alle Porträts«

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige