Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Aktuelle Infos und Kurzporträts

Leon Fleisher 90. Geburtstag


* 1928

23

Juli


* vor 91 Jahren
23.07.18

Leon Fleisher 90. Geburtstag

Leon Fleisher / Bridge Records

Bestellen bei jpc

Am 23. Juli 2018 feiert der Pianist, Dirigent und Dozent Leon Fleisher seinen 90. Geburtstag. Aus diesem Anlass wurde er schon im Vorfeld von zahlreichen amerikanischen Orchestern, der Carnegie Hall und dem Ravinia Festival zu Konzerten eingelanden, an denen auch einige seiner ehemaligen Schüler teilnahmen. Fleisher, der 1928 in San Francisco geboren wurde und ersten Klavierunterricht im Alter von vier Jahren erhielt, studierte u.a. bei Arthur Schnabel und gewann 1952 als erster Armerikaner den Reine Elisabeth Wettbewerb in Brüssel. Tourneen durch Europa und Nordamerika schlossen sich an diesen Erfolg an und bereits 1959 wurde er vom Peabody Konservatorium in Baltimore zu Professor ernannt. Seine internationale Karriere wurde in den folgenden Jahrzehnten durch eine Lähmung der rechten Hand stark beeinträchtigt, Unterricht und Dirigate wurden zum Schwerpunkt seiner Arbeit. Es dauert fast 40 Jahre, bis in den 90er Jahren eine neue Behandlung mit Botox erfolgreich war und Leon Fleisher die Möglichkeit gab, auf das Konzertpodium zurück zu kommen. 2003 gab er sein Comeback in der New Yorker Carnegie Hall und ist seitdem auch vielfach in Deutschland aufgetreten, u.a. beim Klavierfestival Ruhr, beim Kammerorchester Stuttgart, bei der Kammerphilharmonie Amadé in Essen und mit dem Signum Quartett im Schumann-Saal in Düsseldorf. Seine frühen Columbia Aufnahmen mit dem Cleveland Orchestra unter der Leitung von George Szell wurden zum Teil von Sony Classical wiederveröffentlicht. Happy birthday, Leon Fleisher!

Leon Fleisher – CD-Einspielungen

→ Alle Porträts



Empfehlung vom Oktober 2015

CD der Woche am 12.10.2015

Heinrich Schütz

Symphoniae Sacrae I Venedig 1629

Heinrich Schütz

Bestellen bei jpc

Man kann sich kaum satthören an dieser CD! Zum einen weil die Musik von Heinrich Schütz, die mit ihrer einzigartigen Beziehung von Wort und Ton sowie der Verbindung von altem und neuem Stil Maßstäbe in der Kirchenmusik des Frühbarocks gesetzt hat, eine nicht versiegende Quelle der Erleuchtung und Inspiration ist. Schütz betreibt stets eine musikalische Exegese, die vom Wort ausgeht, und es durch die Musik in immer neuen Facetten auslegt und beleuchtet. [...]

Klassik Heute
Empfehlung

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc