Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Aktuelle Infos und Kurzporträts

Riccardo Muti 75. Geburtstag


* 1941

28

Juli


* vor 78 Jahren
28.07.16

Am 28. Juli feiert der italienische Dirigent Riccardo Muti seinen 75. Geburtstag. Er dirigiert auch in diesem Sommer Konzerte mit den Wiener Philharmonikern bei den Salzburger Festspielen (13. - 15. August), die ein Fixpunkt in seiner langen Dirigentlaufbahn waren. 1971 leitete er dort erstmals eine Oper (Don Pasquale) und war in den Folgejahren regelmäßiger Gast der Festspiele. Von 2007 bis 2011war er darüber hinaus Indendant der Salzburger Pfingstfestspiele, wo er Repertoire-Raritäten der Neapolitanischen Schule zur Aufführung brachte. Weitere wichtige Stationen seiner Laufbahn führten ihn nach London zum Philharmonia Orchestra, wo er Nachfolger von Otto Kemperer wude (1972-1982), in die USA zum Philadelphia Orchestra (1980-1992) und an die Mailänder Scala, die er als Nachfolger von Claudio Abbado von 1986-2005 als Musikdirektor leitete. Mit Beginn der Saison 2010/11 ist er Chefdirigent des Chicago Symphony Orchestra, das er erstmals 1973 leitete. Seit vielen Jahren gastierte Riccardo Muti zudem an allen großen Opernhäusern der Welt und unternahm zahlreiche Gastspielreisen. Eine besonders enge Beziehung hat er zu den Wiener Philharmonikern, deren Ehrendirigent er ist und zur Wiener Staatsoper sowie zum Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, wo er regelmäßig zu Gast ist. Riccardo Muti hat das beliebte Wiener Neujahrskonzert bereits vier Mal geleitet hat, zuletzt 2004, und die CDs haben sich als Bestseller verkauften.

Riccardo Muti – CD-Einspielungen

→ Alle Porträts



Empfehlung vom Oktober 2015

CD der Woche am 12.10.2015

Heinrich Schütz

Symphoniae Sacrae I Venedig 1629

Heinrich Schütz

Bestellen bei jpc

Man kann sich kaum satthören an dieser CD! Zum einen weil die Musik von Heinrich Schütz, die mit ihrer einzigartigen Beziehung von Wort und Ton sowie der Verbindung von altem und neuem Stil Maßstäbe in der Kirchenmusik des Frühbarocks gesetzt hat, eine nicht versiegende Quelle der Erleuchtung und Inspiration ist. Schütz betreibt stets eine musikalische Exegese, die vom Wort ausgeht, und es durch die Musik in immer neuen Facetten auslegt und beleuchtet. [...]

Klassik Heute
Empfehlung

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc