Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

[2016] Frank Bridge 75. Todestag

† 1941

10

Januar

vor 79 Jahren

in Eastbourne


Obwohl sein Œuvre nicht sonderlich umfangreich ist, gilt Frank Bridge als einer der bedeutendsten Komponisten Großbritanniens. Er wurde am 26. Februar 1879 in Brighton geboren. Seine Musikerlaufbahn begann er als Probendirigent. Als ihm von Henry Wood immer häufiger die Leitung verschiedener Promenadenkonzerte übertragen wurde, wuchs seine Bekanntheit. Seit 1910 wirkte er in London als Opern- und Konzertdirigent, er trat auch als Gastdirigent in den USA auf. Daneben unterrichtete er auch. Sein prominentester Schüler war Benjamin Britten. Dessen Variationen für Streicher nach einem Thema von Frank Bridge fanden internationale Beachtung, die auch Frank Bridge selbst zugute kamen. Bridge schrieb hauptsächlich Kammermusik, aber auch einige groß angelegte Orchesterwerke sowie die Oper The Christmas Rose (1909-1929). Im Konzertrepertoire haben sich bis heute vor allem seine Tondichtungen Isabelle (1907), The Sea (1911), Summer (1914) und Enter Spring (1927) etabliert. Frank Bridge starb am 10. Januar 1941 in Eastbourne.

Die besten Besprechungen mit Frank Bridge

22.09.2010
»zur Besprechung«

Cello Sonatas, Bridge • Britten • Bax / SWRmusic
Cello Sonatas, Bridge • Britten • Bax / SWRmusic

23.04.2004
»zur Besprechung«

 / Hyperion
/ Hyperion

07.03.2011
»zur Besprechung«

Jump!, Maximilian Hornung / Sony Classical
Jump!, Maximilian Hornung / Sony Classical

14.03.2013
»zur Besprechung«

In The Shadow of War / BIS
In The Shadow of War / BIS

»Frank Bridge: Biographie und Einspielungen«

Alle Porträts im Januar

Uraufführungen im Januar

»Alle Porträts«

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige