Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Aktuelle Infos und Kurzporträts

Jerome Kern 70. Todestag

11.11.15 (* vor 132 Jahren † vor 72 Jahren)

† 1945

11

November

Der amerikanische Musicalkomponist und Songwriter Jerome Kern wurde am 27. Januar 1885 im Sutton Place District von New York City geboren. Seine Eltern waren Juden, die von Deutschland in die USA ausgewandert waren. Von seiner Mutter, die Klavierlehrerin war, erhielt er den ersten Klavierunterricht. Nach dem High-School-Abschluss studierte er zunächst am New York College of Music, dann in Heidelberg. 1904 kehrte er von dort in die USA zurück. Sein Studium schloss mit dem akademischen Grad „Master of Music“ ab. Seine musikalische Laufbahn begann er als Korrepetitor an einem Broadway-Theater. Anfänglich schrieb er nur Songs, die in Musical-Produktionen eingebaut wurden, und verfertigte Bearbeitungen für andere Komponisten. 1914 erhielt er den Auftrag, die englische Operette The Girl From Utah nach amerikanischem Geschmack zu bearbeiten und mit eigenen Liedern zu erweitern. Damit stellte sich erstmals ein größerer Erfolg für ihn ein. In der Folge komponierte Kern die Musik zu 33 Bühnenwerken. Die Premiere des Musicals Show Boat (Libretto von Oscar Hammerstein) am 27. Dezember 1927 am Ziegfeld Theatre in New York brachte den internationalen Durchbruch und machte ihn weltberühmt. Im Laufe der folgenden Jahrzehnte betätigte sich Jerome Kern auch als Filmkomponist und erhielt zweimal den Oscar in der Kategorie „Bester Song“: 1936 für The Way You Look Tonight aus Swing Time und 1941 für The Last Time I Saw Paris aus Lady Be Good. Am 5. November 1945 erlitt Jerome Kern beim Spazierengehen auf der Park Avenue in New York völlig unerwartet einen Herzanfall und starb eine Woche später am 11. November.

Jerome Kern – CD-Einspielungen


Empfehlung vom Dezember 2013

CD der Woche am 02.12.2013

Beata est Maria
Marc-Antoine Charpentier

Beata est Maria<br />Marc-Antoine Charpentier

Bestellen bei jpc

Längst vergangen sind die Zeiten, in denen manden Namen Marc-Antoine Charpentier nur aus einschlägigen Lexika und von seinem Œuvre einzig die trompetenhaltige Fanfare der „Eurovisions-Melodie" kannten. Zwar führt das Te Deum, zu dem das fröhliche Getöse gehörte, die Charpentieríschen Charts auch [...]

Klassik Heute
Empfehlung

→ Alle Porträts


⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc
Film La Mélodie