Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Aktuelle Infos und Kurzporträts

Alfred Schnittke - 80. Geburtstag

23.11.14 (* vor 84 Jahren † vor 20 Jahren)

* 1934

24

November

Am 24. November 2014 gedachte die Musikwelt des 80. Geburtstags des Komponisten Alfred Schnittke. Er wurde am 24. November 1934 in Engels, der Hauptstadt der damaligen Wolgadeutschen Republik, geboren. Seine musikalische Ausbildung begann 1946 in Wien, wo sein Vater zwei Jahre bei einer Zeitung arbeitete. Seit 1948 in Moskau wohnhaft, absolvierte Schnittke eine Ausbildung als Chordirigent, was seine spätere Leidenschaft für die Vokalmusik begründete. Seine Werke wurden bei allen wichtigen Festivals der Neuen Musik gespielt und in den 1990er Jahren gehörte Schnittke in Europa zu den meistaufgeführten Komponisten. Von 1989 bis 1994 unterrichtete er als Professor an der Hamburger Musikhochschule, war Ehrenmitglied der Royal Academy of Music in London, der Freien Akademie der Künste in Hamburg, der Königlichen Schwedischen Akademie für Musik in Stockholm, der Akademie der Künste in Berlin, der Bayerischen Akademie der Schönen Künste in München und der American Academy of Arts and Letters, New York. Er starb am 3. August 1998 in Hamburg.

Texte zu Alfred Schnittke

Alte Klänge in neuem Gewand

Bei der erstmals bei Frescobaldi um 1600 vorkommenden Passacaglia streiten sich bis heute die Musikologen, ob sie aus einem Tanz hervorgegangen sei oder nicht. Mit Passacaglia bezeichnet man ein getragenes Instrumentalstück, in dem eine meist acht Takte lange Tonfolge im Baß im Dreivierteltakt einer Reihe von Variationen unterworfen wird.

[Benjamin G. Cohrs, 1.10.2000]weiterlesen ...

Alfred Schnittke – CD-Einspielungen


Empfehlung vom Oktober 2012

CD der Woche am 29.10.2012

La Bella Mandorla

Ballate, Cacce & Madrigale from the Codex Squarcialupi

La Bella Mandorla

Bestellen bei jpc

Eine der berühmtesten Musikhandschriften ist der sogenannte Squarcialupi-Codex, ein prächtig illuminiertes Florentiner Manuskript, das gut 350 Werke von Komponisten des italienischen Trecento (also des 14. Jahrhunderts) enthält und nach seinem späteren zeitweiligen Besitzer, dem Organisten und [...]

Klassik Heute
Empfehlung

→ Alle Porträts


⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc