Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Aktuelle Infos und Kurzportäts

Gunther Schuller 90. Geburtstag


* 1925

22

November


* vor 94 Jahren
22.11.15

Der amerikanische Komponist und Dirigent Gunther Schuller wurde am 22. November 1925 als Sohn deutscher Einwanderer in New York City geboren. Mit 17 Jahren wurde er Hornist im Cincinnati Symphony Orchestra, zwei Jahre später im Orchester der Metropolitan Opera (bis 1959). Ab 1950 unterrichtete er Horn an der Manhattan School of Music war Professor für Komposition an der School of Music der Yale University. Er kam früh in Kontakt mit der New Yorker Bebop-Szene und spielte mit bedeutenden Jazzmusikern wie Dizzy Gillespie, Miles Davis und John Lewis. Schließlich war er Präsident des New England Conservatory of Music in Boston (1967 bis 1977) und bekleidete wichtige Funktionen beim Tanglewood Berkshire Music Center, Festival in Sandpoint (Idaho), beim Smithsonian Jazz Masterworks Orchestra sowie beim Spokane Bach Festival. Als Komponist schuf er mehr als 160 Werke in praktisch allen Musikgenres, darunter auch eine Oper (The Visitation 1966) als Auftragswerk der Hamburgischen Staatsoper, die 1968 erstmals in deutscher Sprache unter dem Titel Heimsuchung und der Leitung von János Kulka in Wuppertal aufgeführt wurde. Schuller arbeitete auch erfolgreich mit anderen Künstlern unterschiedlicher Richtungen wie Arturo Toscanini, Miles Davis, Aaron Copland, Ornette Coleman, Leonard Bernstein, Elvis Costello, Wynton Marsalis oder Frank Zappa zusammen. Er starb am 21. Juni 2015 in Boston.

Gunther Schuller – CD-Einspielungen


Empfehlung vom Juni 2014

CD der Woche am 16.06.2014

Capriccio sopra il genio del Bach giovanissimo

Capriccio sopra il genio del Bach giovanissimo

Bestellen bei jpc

Eines der üblichen Bach-Programme mit einer Folge von mehr oder weniger bekannten Orgelstücken begegnet dem Hörer hier nicht – der jungen Organistin und Cembalistin Cécile Mansuy, Schülerin unter anderem von J. W. Jansen, M. Bouvard und A. Marcon, gelingt es, die herkömmliche Form des Rezitals [...]

Klassik Heute
Empfehlung

→ Alle Porträts


⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc