Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Aktuelle Infos und Kurzporträts

C. Orff, Carmina Burana

08.06.17 (UA vor 80 Jahren)

UA 1937

8

Juni

Carl Orffs Carmina Burana sind seit ihrer Uraufführung am 8. Juni 1937 in Frankfurt am Main ein Dauerhit, der seitdem die ganze Welt erobert hat und das Publikum in seinen Bann zieht und begeistert, unabhängig von allen Gernregrenzen. Dabei würde man soetwas von mittelalterlichen Gesängen aus verstaubten Klosterarchiven, zum Teil in lateinischer Sprache, eher nicht erwarten. Aber mit seiner Vertonung dieser Verse ist Orff ein Geniestreich, ein Wurf gelungen, wie ihn nur ganz besondere Momente der Inspiration hervorbringen. Ähnlich wie die Zeilen „Va, pensiero, sull'ali dorate...“ seinerzeit Verdi wie magisch angezogen und zu seinem unsterblichen Nabucco inspiriert haben, überfielen Bild (Fortuna mit dem Rad) und Worte einer Sammlung von mehr als 250 mittelalterlichen Liebes- und Trinkliedern Carl Orff am Gründonnerstag 1934, als ihm ein Antiquariatskatalog in die Hände fiel und ihn auf die Spur einer von J.A. Schmeller herausgegebenen Sammlung brachte. Und so wurden Carl Orffs Carmina Burana das Chorwerk mit der mit Abstand umfangreichsten Diskographie, mit einer ungebrochenen und sicherlich unbrechbaren Popularität – nicht nur ein Publikumsliebling, sondern vor allem Liebling aller Chöre.

Carl Orff – CD-Einspielungen


Empfehlung vom Dezember 2013

CD der Woche am 09.12.2013

Die helle Sonn leuchtet

Deutsche Kirchenlieder

Die helle Sonn leuchtet

Bestellen bei jpc

Das Kirchenlied gehört zum wichtigsten Traditionsgut der evangelischen Kirche, und diese schon in den Anfängen der Reformation begründete Tradition geistlicher Gesänge ist über den protestantischen Raum so populär geworden, dass sich auch im katholischen Gesangbuch Gotteslob etliche von ihnen [...]

Klassik Heute
Empfehlung

→ Alle Porträts


⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc
Film La Mélodie