Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Helmut Lachenmann

Komponist

Biographie

2015 feierte der Komponist und Dozent Helmut Lachenmann seinen 80. Geburtstag. Er wurde am 27. November 1935 in Stuttgart geboren und studierte von 1955 bis 1958 an der dortigen Musikhochschule. Von 1958 bis 1960 war er Schüler von Luigi Nono, den er während der Darmstädter Ferienkurse für Neue Musik kennen gelernt hatte. Es folgten Lehraufträge in Stuttgart, Ulm, Basel, Hannover und schließlich wieder Stuttgart, wodurch er mit seiner Kompostionsweise und Ästhetik eine ganze Komponistengeneration beeinflußt hat. Sein größter Erfolg war die Oper Das Mädchen mit den Schwefelhölzern, die an seinem Geburtstag 1997 an der Hamburgischen Staatsoper uraufgeführt und von vielen Opernhäusern in den Spielplan übernommen wurde (Neufassung 2003). Daneben schrieb Lachenmann Kammermusik für unterschiedliche Besetzungen (u.a. Gran Torso für Streichquartett), Orchsterwerke und Werke für Solo-Instrumente. Der Komponist erhielt 1997 den renommierten Ernst von Siemens Musikpreis, 2008 den Berliner Kunstpreis und 1972 den Bach-Preis der Freien und Hansestadt Hamburg. Über sein Werk verfassten Jörn Peter Hiekel und Siegfried Mauser das Buch "Nachgedachte Musik. Studien zum Werk von Helmut Lachenmann" (Pfau-Verlag, Saarbrücken, 2005.

Tabellarische Biographie

27.11.1935geboren in Stuttgart.
1955Beginn des Kompositionsstudiums an der Stuttgarter Musikhochschule.
1963/64Teilnahme an den Kölner Kursen für Neue Musik bei Karlheinz Stockhausen.
1968/69Enstsehung von "Air. Musik für großes Orchester mit Schlagzeugsolo".
1972Komposition von "Klangschatten - Mein Saitenspiel" für 48 Streicher und frei Konzertflügel.
1976Berufung an die Musikhochschule Hannover.
1978-1992Dozent bei den Darmstädter Ferienkursen für Neue Musik.
1984UA von "Mouvements - Vor der Erstarrung".
1997UA von "Das Mädchen mit den Schwefelhölzern" in Hamburg. Auszeichnung mit dem Ernst von Siemens Musikpreis.
2002Lachenmann-Schwerpunkt bei den Salzburger Festspielen
2005Konzertwoche mit Werken von Helmut Lachenmann im Konzerthaus Berlin.
2008Kunstpreis Berlin für Helmut Lachenmann.
2011Bundesverdienstkreuz für Helmut Lachenmann.
2012Ehrendoktorwürde der Hochschule für Musik und Tanz für Helmut Lachenmann.
2015Deutscher Musikautorenpreis für das Lebenswerk. 80. Geburtstag des Komponisten am 27.11.

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige