Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Aktuelle Infos und Kurzporträts

Agnes Baltsa 75. Geburtstag


* 1944

19

November


* vor 75 Jahren
19.11.19

Agnes Baltsa 75. Geburtstag

Agnes Baltsa / Orfeo

Bestellen bei jpc

Am 19. November 2019 feiert die griechische Mezzosopranistin Agnes Baltsa ihren 75. Geburtstag. Geboren 1944 auf der ionischen Insel Lefkas erhielt sie früh Klavierunterricht und studierte in Athen, anschließend mit einem Maria-Callas-Stipendium in München und in Frankfurt am Main, wo sie 1968 ihr Debüt als Cherubino gab. Schon 1970 folgte ihr Debüt an der Wiener Staatsoper als Oktavian im Rosenkavalier. Herbert von Karajan besetzte sie bei den Salzburger Festspielen und den Osterfestspielen als Eboli, Carmen, Herodias, Sanetuzza und Amneris, dazu kamen Rossini-Partien wie die Isabella in L'Italiana in Algerie und La Cenerentola, Prinz Orlofsky in der Fledermaus und der Komponist in Ariadne auf Naxos. Gastspiele führten sie an alle großen Bühnen in Europa und den USA. 1980 wurde sie Wiener Kammersängerin, 1988 Ehrenmitglied der Wiener Staatsoper. Auch in einem TV-Krimi hat Agnes Baltsa mitgewirkt, in dem sie eine dubiose ungarische Opernsängerin spielte, die mutmaßlich als Agentin tätig ist - 1992 mit Karlheinz Hackl als Partner. In den 1980er und 1990er Jahren war sie eine der meistbeschäftigten Sängerinnen, was auch die zahlreichen CD-Einspielungen zeigen (Mozart, Don Giovanni, DG, Idomeneo Decca, Rossini, L'Italiana in Algeri und Bizet, Carmen, DG, Donzizetti, Maria Stuarda, Philips, Ponchielli La Gioconda, Decca, Bellini, I Capuleti ed i Montecchi, EMI). 2017 überraschte die 73-jährige Sängerin die Musikwelt mit ihrem Rollendebüt als Klytämnestra (Elektra) von Richard Strauss anlässlich der Einweihung der Neuen Griechischen Nationaloper in Athen.

Agnes Baltsa – CD-Einspielungen

→ Alle Porträts



Empfehlung vom Dezember 2015

CD der Woche am 07.12.2015

Franz Anton Hoffmeister

Symphonies

Franz Anton Hoffmeister

Bestellen bei jpc

Der zu seinen Lebzeiten von keinen geringeren als Joseph Haydn und Wolfgang Amadeus Mozart hochgeschätzte Franz Anton Hoffmeister ist beileibe kein Kleinmeister, dazu ist seine Musik auch viel zu gut, spannungsvoll und originell.

Klassik Heute
Empfehlung

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc