Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Aktuelle Infos und Kurzporträts

Montserrat Figueras 5. Todestag


† 2011

23

November


* vor 77 Jahren
† vor 8 Jahren
23.11.16

Vor fünf Jahren am 23. November ist die Sängerin Montserrat Figueras, bekannt als Solistin des Ensembles Hesperion XX. und Ehefrau des Gambisten Jordi Savall, im Alter von 69 Jahren an einem Krebsleiden in ihrer Heimatstadt Bareclona verstorben. Sie gehörte zu den herausragenden Interpretinnen der Alten Musik Europas und hat – zusammen mit ihrem Mann und dem gemeinsam gegründeten Ensemble – die Musik vergangener Jahrhunderte neu belebt. 1987 kam noch ein weiteres Vokal- und Instrumentalensembel dazu, die Capella Reial de Catalunya. Zahlreiche Tonträger belegen die musikalische Meisterschaft der Sängerin und ihrer Musiker. Zu den größten Erfolgen von Montserrat Figuerras und Jordi Savalls zählt der Soundtrack zu Tous les matins du monde (Die siebente Saite) aus dem Jahr 1991 mit Gérard Depardieu als Gambist Marin Marais. Allein in Frankreich wurden davon über siebenhunderttausend Stück verkauft, die CD schaffte sogar eine Platzierung in den Pop-Charts. Unerreicht auf dieser Produktion: Montserrat Figueras mit einem alten französischen Volkslied und einer Leçon von François Couperin. Montserrat Figueras wurde mit dem St. Georgs Kreuz der Katalanischen Landesregierung ausgezeichnet, der höchsten Auszeichung, die Katalanien für Kunst und Kultur zu vergeben hat.

→ Alle Porträts



Empfehlung vom Juni 2013

CD der Woche am 03.06.2013

A. Gyrowetz

cpo 1 CD 777 770-2

Bestellen bei jpc

Diese Produktion entfaltet ihren Charme bereits im Titelbild und wahrt denselben bis in die letzten Takte der drei hier versammelten Streichquartette, die Adalbert Gyrowetz 1796 bzw. 1799 im Rahmen zweier größerer Druckwerke publizieren ließ. Wilhelm Steinfelds „Blick in das Donautal mit der Ruine [...]

Klassik Heute
Empfehlung

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc