Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Aktuelle Infos und Kurzporträts

Alexis Weissenberg 5. Todestag


† 2012

8

Januar


* vor 90 Jahren
† vor 7 Jahren
08.01.17

Im Alter von 82 Jahren ist am 8. Januar 2012 der bulgarisch-französische Pianist Alexis Weissenberg in Lugano verstorben. Geboren am 29.7.1929 in Sofia, gehörte Weissenberg viele Jahrzehnte zu den gefeierten Pianisten seiner Generation und war darüber hinaus als Dozent in den USA und Europa aktiv. Während des Zweiten Weltkriegs flüchtete er 1943 nach Palenstina, wo er seine in Sofia begonnenen Studien in Jerusalem fortsetzte. 1946-47 perfektionierte er sich an der New Yorker Juilliard School bei Olga Samaroff und nahm Unterricht bei Artur Schnabel und Wanda Landowska. Der Gewinn des Leventritt-Wettbewerbs 1947 und sein Debüt beim Philadelphia Orchestra unter George Szell in der New Yorker Carnegie Hall waren der Beginn einer außergewöhnlichen internationalen Karriere. Nach einer längeren Auszeit engagierte ihn 1967 Herbert von Karajan, mit dem er u.a. auch alle Beethoven-Konzerte einspielte und ermöglichte ihm damit eine Comeback in Europa. Sein musikalisches Vermächtnis ist auf zahlreichen Tonträgern dokumentiert. Seine letzten Lebensjahr vebrachte Weissenberg in der Schweiz.

Alexis Weissenberg – CD-Einspielungen

→ Alle Porträts



Empfehlung vom Mai 2014

CD der Woche am 05.05.2014

Tzimon Barto Paganini Variations

Tzimon Barto<br />Paganini Variations

Bestellen bei jpc

Es gibt Musiker – und man darf sie getrost Interpreten nennen –, bei denen, wie es salopp der Volksmund bezeichnet, „etwas weitergeht“! Als ich jetzt die erste der sechs Paganini-Etüden von Franz Liszt in der Darstellung, genauer noch: in der gestalterischen Ausbeute von Tzimon Baqrto erlebte, da [...]

Klassik Heute
Empfehlung

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc