Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Aktuelle Infos und Kurzporträts

Carlo Maria Giulini 10. Todestag


† 2005

14

Juni


* vor 105 Jahren
† vor 14 Jahren
14.06.15

Der italienische Dirigent Carlo Maria Giulini wurde am 9. Mai 1914 in Barletta geboren. Ab 1930 studierte er Bratsche und Komposition an der Academia Nazionale di Santa Cecilia in Rom. Zunächst war er Orchestermusiker, u.a. unter Otto Klemperer und Bruno Walter, bevor er sich entschloss, sich bei Bernadino Molinari zum Dirigenten ausbilden zu lassen. Ab 1946 dirigierte er für den italienischen Rundfunk, 1950 übernahm er die Leitung des Orchestra Sinfonica di Milano della RAI bei dessen Gründung 1950. Seitdem war er ein international gefragter Opern- und Orchesterdirigent. Als Chefdirigent leitete er u.a. die Wiener Symphoniker und das Los Angeles Philharmonic Orchestra. 1998 beendete er seine Dirigiertätigkeit. Sein Wirken ist in zahlreichen Schallplatteneinspielungen vor allen Dingen mit den Wiener Philharmonikern dokumentiert. Seit 1976 war Giulini Ehrenmitglied der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien, 1988 wurde er mit einem Antonio-Feltrinelli-Preis ausgezeichnet, 2001 erhielt er den "Yehudi Menuhin" Preis der Königin Sofia von Spanien. Giulini starb nach längerer Krankheit am 14. Juni 2005 in Brescia.

Carlo Maria Giulini – CD-Einspielungen

→ Alle Porträts



Empfehlung vom Mai 2012

CD der Woche am 29.05.2012

J. Ockeghem • P. de la Rue

Challenge Classics 1 CD/SACD stereo/surround CC72541

Bestellen bei jpc

Die beiden Vertonungen des Requiems durch Johannes Ockeghem (ca.1410-1497) und Pierre de la Rue (ca. 1460-1518) sind die frühesten erhalten gebliebenen polyphonen Requiemkompositionen. Mehrstimmige Vokalmusik zu Gedächtnisgottesdiensten für Verstorbene ist erst aus dem 15. Jahrhundert bekannt, 300 [...]

Klassik Heute
Empfehlung

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc