Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Aktuelle Infos und Kurzporträts

Robert Schumann 160. Todestag

29.07.16 (* vor 208 Jahren † vor 162 Jahren)

† 1856

29

Juli

Robert Schumann ist einer der bedeutendsten Komponisten der Romantik. Er wurde am 8. Juni 1810 als jüngstes von fünf Kindern des Buchhändlers und Verlegers August Schumann in Zwickau geboren. Nach anfänglichen juristischen Studien 1928 in Leipzig und Heidelberg wandte er sich 1830 ganz der Musik zu. Er nahm Unterricht bei dem Klavierpädagogen Friedrich Wieck in Leipzig, bis ihn eine Fingerlähmung zwang, die angestrebte Virtuosenlaufbahn aufzugeben. Von da an widmete er sich mit aller Kraft der Komposition und betätigte sich als Musikschriftsteller. 1834 gründete er die „Neue Zeitschrift für Musik“ und machte sich mit seinen geistvollen Musikkritiken in der europäischen Musikwelt bald einen Namen. 1840 heiratete er Clara Wieck, die Tochter seines Klavierlehrers gegen dessen heftigsten Widerstand. Sie war eine ausgezeichnete Pianistin und nicht nur die berufene Interpretin der Klavierwerke ihres Gatten, sondern trug auch maßgeblich zur Bekanntmachung seiner Werke bei. Sie hatten zusammen acht Kinder. Im Dezember 1844 zog das Ehepaar nach Dresden, wo Robert sich eine Festanstellung als Dirigent erhoffte. 1850 übersiedelte die Familie Schumann nach Düsseldorf, wo Robert die ersehnte Festanstellung als Städtischer Musikdirektor antrat. 1854 brach Robert Schumanns geistige Erkrankung, die sich schon lange angekündigt hatte, voll aus und führte zur seiner Einweisung in die Nervenheilanstalt Endenich. Clara konnte ihn dort erst zwei Tage vor seinem Tod am 29. Juli 1856 besuchen.

Robert Schumann – CD-Einspielungen


Empfehlung vom September 2013

CD der Woche am 09.09.2013

Ensemble Gagliano

Brief Memories

Ensemble Gagliano

Bestellen bei jpc

Wenn sich drei preisgekrönte, hochkarätige junge Musiker zu einem Ensemble zusammenschließen, entsteht aus der Synergie oft Erstaunliches. Das Ensemble Gagliano zählt inzwischen zu den profiliertesten Streichtrios seiner Generation. Zu Recht! [...]

Klassik Heute
Empfehlung

→ Alle Porträts


⇑ nach oben

Klangkultur

Diyang Mei

Gestern fand das letzte Finale beim diesjährigen Musikwettbewerb der ARD statt, bei dem drei Finalisten um die begehrten Preise spielten. Zur Auswahl standen die Viola-Konzerte von Walton, Bartók und Hindemith, Glanzstücke des Repertoires, von denen jedoch nur die beiden letzten aufgeführt wurden, und die Solisten vom Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der animierten Leitung von Joseph Bastian begleitet wurden.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Årstiderne
Dmitri Shostakovich
Michael Haydn
Einojuhani Rautavaara
Jacques-Martin Hotteterre

Interpreten heute

  • Camerata Köln

Neue CD-Veröffentlichungen

France
Five Seasons
George Frideric Handel
Journey

CD der Woche

Louis Spohr

Louis Spohr

Im Jahre 1805 verliebte sich der Konzertmeister des Gothaischen Hoforchesters Louis Spohr in Dorette Scheidler, ihrerseits Tochter zweier Hofmusiker ...

Heute im Label-Fokus

BIS

Schumann
Kalevi Aho
Stenhammar
Brahms

→ Infos und Highlights

Thema Liedgesang

cpo 1 CD 777 675-2
Hyperion 1 CD CDA67333
Erich J. Wolff
BIS 1 CD/SACD stereo/surround 2175
Carl Loewe - Lieder, Balladen Vol. 16
Nikolai Rimsky-Korsakov

 

Weitere 62 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

58206

Werke

→ mehr Zahlen und Infos

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
ARD-Wettbewerb 2018