Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Aktuelle Infos und Kurzportäts

Robert Schumann 160. Todestag


† 1856

29

Juli


* vor 210 Jahren
† vor 164 Jahren
29.07.16

Robert Schumann ist einer der bedeutendsten Komponisten der Romantik. Er wurde am 8. Juni 1810 als jüngstes von fünf Kindern des Buchhändlers und Verlegers August Schumann in Zwickau geboren. Nach anfänglichen juristischen Studien 1928 in Leipzig und Heidelberg wandte er sich 1830 ganz der Musik zu. Er nahm Unterricht bei dem Klavierpädagogen Friedrich Wieck in Leipzig, bis ihn eine Fingerlähmung zwang, die angestrebte Virtuosenlaufbahn aufzugeben. Von da an widmete er sich mit aller Kraft der Komposition und betätigte sich als Musikschriftsteller. 1834 gründete er die „Neue Zeitschrift für Musik“ und machte sich mit seinen geistvollen Musikkritiken in der europäischen Musikwelt bald einen Namen. 1840 heiratete er Clara Wieck, die Tochter seines Klavierlehrers gegen dessen heftigsten Widerstand. Sie war eine ausgezeichnete Pianistin und nicht nur die berufene Interpretin der Klavierwerke ihres Gatten, sondern trug auch maßgeblich zur Bekanntmachung seiner Werke bei. Sie hatten zusammen acht Kinder. Im Dezember 1844 zog das Ehepaar nach Dresden, wo Robert sich eine Festanstellung als Dirigent erhoffte. 1850 übersiedelte die Familie Schumann nach Düsseldorf, wo Robert die ersehnte Festanstellung als Städtischer Musikdirektor antrat. 1854 brach Robert Schumanns geistige Erkrankung, die sich schon lange angekündigt hatte, voll aus und führte zur seiner Einweisung in die Nervenheilanstalt Endenich. Clara konnte ihn dort erst zwei Tage vor seinem Tod am 29. Juli 1856 besuchen.

Robert Schumann – CD-Einspielungen


Empfehlung vom Januar 2014

CD der Woche am 13.01.2014

Maurice Ravel Orchestral Works Vol. 1

Maurice Ravel<br />Orchestral Works Vol. 1

Bestellen bei jpc

In jüngster Zeit gerate ich des öfteren an Neuproduktionen des sogenannten Standardrepertoires, die mich – um es mit aller gebotenen Vorsicht und Zurückhaltung zu sagen – auf eine gewisse Umkehr im generellen musikalischen Denken hoffen lassen. Immer wieder gibt es Aufnahmen, die nicht nach [...]

Klassik Heute
Empfehlung

→ Alle Porträts


⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc