Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

[2021] Antonio Vivaldi 280. Todestag

† 1741

28

Juli

vor 281 Jahren

in Wien


Der 28. Juli 2021 ist sein 280. Todestag – unsterblich ist er jedoch mit seinen „Vier Jahreszeiten“: Antonio Vivaldi, „il prete rosso“, der Priester mit den roten Haaren. Als Violinlehrer, Dirigent und Komponist wirkte er von 1703 bis 1740 hauptsächlich an einem Mädchenkonservatorium in Venedig, lediglich unterbrochen von Konzertreisen und einer Tätigkeit als Kapellmeister in Mantua zwischen 1720 und 1723. Vivaldi war zu Lebzeiten hochgeschätzt – Johann Sebastian Bach verfasste von neun seiner zahlreichen Konzerte Transkriptionen –, nach seinem Tod geriet er jedoch – ähnlich wie Bach – in Vergessenheit. Erst um 1930 erlebte er wieder eine Renaissance, die ihn bis zum heutigen Tag zum Superstar unter den klassischen Komponisten werden ließ. Vivaldis Solokonzerte waren stilbildend für den Hochbarock und beeinflussten darüber hinaus entscheidend die Entwicklung des Konzerts bis zur Klassik. Er hinterließ ein umfangreiches und bedeutendes Gesamtwerk mit 446 Konzerten sowie Ouvertüren, Sonaten, Opern und Kirchenmusik.

Die besten Besprechungen mit Antonio Vivaldi

10.05.2017
»zur Besprechung«

8 Jahreszeiten, Liv Migdal / Solo Musica
8 Jahreszeiten, Liv Migdal / Solo Musica

18.12.2020
»zur Besprechung«

Vivaldissimo, Meisinger & Poland baRock
Vivaldissimo, Meisinger & Poland baRock

31.05.2019
»zur Besprechung«

Vivaldi, L'estro armonico / Reddress
Vivaldi, L'estro armonico / Reddress

26.03.2021
»zur Besprechung«

Villa Vivaldi, Ensemble Volcania
Villa Vivaldi, Ensemble Volcania

»Antonio Vivaldi: Biographie und Einspielungen«

Alle Porträts im Juli

Uraufführungen im Juli

»Alle Porträts«

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige