Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Aktuelle Infos und Kurzportäts

Gottlieb Muffat 325. Geburtstag


* 1690

25

April


* vor 329 Jahren
† vor 249 Jahren
25.04.15

Gottlieb Muffat war der Sohn von Georg Muffat, der mit seinen Concerti grossi und verschiedenen Schriften zur Verzierungspraxis und zu Besetzungsfragen heute besser bekannt ist. Gottlieb wurde am 25. April 1690 in Passau geboren und erhielt seinen ersten Musikunterricht sehr wahrscheinlich von seinem Vater. Nach dessen Tod 1704 zog er mit seinem Bruder Franz Georg nach Wien und war dort Schüler von Johann Joseph Fux. Im Jahr 1717 wurde er von Karl VI. zum kaiserlichen Hof- und Kammerorganisten ernannt und hatte in dieser Funktion u.a. den Kindern der kaiserlichen Familie - darunter auch der späteren Kaiserin Maria Theresia - Musikunterricht zu erteilen. 1729 erfolgte die Ernennung zum zweiten Organisten und 1741 zum Hoforganisten. Dieses Amt bekleidete er bis zu seiner Pensionierung 1764. Gottlieb Muffat schrieb überwiegend Kompositionen für Orgel und Cembalo. Seine Kompositionen für das Cembalo erschienen unter dem Titel „Componimenti musicali“ (1739).

Gottlieb Muffat – CD-Einspielungen


Empfehlung vom November 2015

CD der Woche am 02.11.2015

Allan Pettersson: Sinfonie Nr. 13

BIS 1 CD/SACD stereo/surround 2190

Bestellen bei jpc

„Der bloße Unwille macht zwar Verse, aber nicht die besten,” konstatierte einst Jean Paul in seiner Vorschule der Ästhetik. Wut, Ärger, Hass, Groll und all die Zwischentöne dieser destruktiven Emotionen können als Dauerzustand nur in schöpferische Sackgassen führen, indessen sie sich beim Rezipienten rasch abnutzen.

Klassik Heute
Empfehlung

→ Alle Porträts


⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc