Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Aktuelle Infos und Kurzportäts

UA vor 150 Jahren: Ch. Gounod, Roméo et Juliette


UA 1867

27

April


UA vor 152 Jahren
27.04.17

Zu Beginn seiner Laufbahn interessierte sich Charles Gounod eher für die Kirchenmusik als für die Bühne. Dennoch schaffte er erst mit seiner Oper Faust den Durchbruch. Ein ähnlicher Erfolg wollte ihm allerdings mit weiteren Bühnenwerken nicht mehr gelingen – zumindest außerhalb Frankreichs. Mit der 1867 vollendeten und am 27. April im Théâtre Lyrique in Paris uraufgeführten Shakespeare-Oper Roméo et Juliette hatte er zumindest in Frankreich durchaus großen und dauerhaften Erfolg. Unter den „Romeo“-Bearbeitungen der Opernbühne kommt Gounods Vertonung Shakespeare am nächsten. Die Textdichter Barbier und Carré folgten der Vorlage ziemlich getreu und übernahmen für die Oper viel von der poetischen Theatralik. Statt mit einer Ouvertüre beginnt die Oper mit einem Chorprolog, der in homophoner, vierstimmiger Deklamation die Handlung vorweg erzählt – möglicherweise inspiriert durch die Chor-Introduktion von Berlioz' „Romeo“-Oratorium. Die eigentliche Handlung setzt mit dem Fest Capulets mit einem zündend rhyhthmisierten Tanzchor ein. Besonders bekannt ist Juliettes schwungvolle Walzer-Arie Je veux vivre, außerdem enthält die Oper vier ausdrucksstarke Duette zwischen Romeo und Julia.


Empfehlung vom September 2014

CD der Woche am 01.09.2014

Jean-Philippe Rameau: Les Indes galantes (Ballet heroïque en 1 Prologue et 4 Entrées)

Musique à la Chabotterie 3 CD 605013

Bestellen bei jpc

Als Jean-Philippe Rameau seine erste Oper schrieb, war er fünfzig Jahre alt und bereits ein erfolgreicher Komponist – Hippolyte et Aricie war eine tragédie en musique, die schon damals altehrwürdige französische Form des Musikdramas, sechzig Jahre zuvor von Jean-Baptiste Lully und seinem [...]

Klassik Heute
Empfehlung

→ Alle Porträts


⇑ nach oben

Perkussives Leuchtfeuer

Kai Strobel erhielt den 1. Preis im Fach Schlagzeug

Gestern nachmittag stellten sich die drei Finalisten im Fach Schlagzeug den hohen Anforderungen der Aufführung eines Konzerts für ihr Instrumentarium. Engagiert begleitet vom Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung der Dirigentin Eun Sun Kim kamen zwei Highlights des Repertoires zur Aufführung.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Beethoven
Antonín Dvořák
1825
Gustav Mahler
Favourites

Interpreten heute

  • Masaaki Suzuki

Neue CD-Veröffentlichungen

Fritz Volbach
Zero to Hero
Heino Eller
Carl Czerny

CD der Woche

Lars Vogt

Lars Vogt

Gibt es noch unentdeckte Aspekte in Mozarts so häufig eingespielten Klaviersonaten? Dieser Frage muss sich jede Neuaufnahme stellen. Wir hatten den ...

Weitere 67 Themen

Heute im Label-Fokus

BIS

Masaaki Suzuki plays Bach
Gustav Mahler
C.P.E. Bach
Haochen Zhang

→ Infos und Highlights

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

59666

Werke

→ mehr Zahlen und Infos

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
ARD-Wettbewerb 2019