Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Aktuelle Infos und Kurzporträts

Renata Tebaldi 10. Todestag


† 2004

19

Dezember


* vor 97 Jahren
† vor 15 Jahren
19.12.14

Am 19. Dezember 2014 jährte sich der Todestag der italienischen Sopranistin Renata Tebaldi zum 10. Mal. Sie gehörte Jahrzehnte lang zu den berühmtesten Operndiven und wurde ebenso gefeiert wie Maria Callas. 1944 debütierte sie als Elena im Boitos Mefistofeles und wurde bereits 1946 von Arturo Toscanini eingeladen, an der Vorstellung zur Wiedereröffnung der Mailänder Scala mitzuwirken. Sie glänzte in Pariten von Puccini, Verdi, Boito, Rossini, Spontini und Mozart und trat an allen großen Opernhäusern auf. Gerühmt wurden ihre Phrasierungskunst und intelligente Darstellung. Ihren letzten Bühnenauftritt hatte sie im Mai 1976. Ihr künstlerisches Vermächtnis dokumentieren zahlreiche Opernaufnahmen, die in den Jahren von 1951 bis 1970 für Decca entstanden. Renata Tebaldi starb im Alter von 82 Jahren in San Marino, Italien.

Renata Tebaldi – CD-Einspielungen

→ Alle Porträts



Empfehlung vom Oktober 2015

CD der Woche am 19.10.2015

H.I.F. Biber • Gg. Muffat

BIS 2 CD/SACD stereo/surround 2096

Bestellen bei jpc

Heinrich Ignaz Franz Biber, der zunächst in Kremsier, dann auch in Salzburg tätig war, galt als einer der hervorragendsten Geiger seiner Zeit. Sein Zyklus Rosenkranz-Sonaten (auch „Mysterium-Sonaten“ genannt) gehört zu den originellsten und eigenwilligsten Werken des Violin-Repertoires. Nicht nur, weil Biber in den einzelnen Sonaten („Fünfzehn Mysterien“) eine ungemein ausdrucksstarke musikalische „Illustration“ zur Lebens- und Leidensgeschichte von Maria und Jesus liefert, sondern weil er in jeder Sonate eine individuelle Skordatur, das heißt, eine spezifische Stimmung der vier Geigensaiten vorschreibt. [...]

Klassik Heute
Empfehlung

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc