Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Umberto Giordano: Andrea Chenier

Warner Fonit 2 CD 8573 87486-5

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 5

Klangqualität:
Klangqualität: 5

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 5

Besprechung: 17.03.05

Warner Fonit 8573 87486-5

2 CD • 1h 50min • 1953

Im reich mit italienischen Opern bestückten Katalog der ehemaligen italienischen Plattenfirma Cetra, der verdienstvollerweise zum größten Teil von Warner Fonit auf CD wiederveröffentlicht wurde, zählt diese RAI-Produktion von Giordanos Andrea Chénier zu den schwächsten Aufnahmen. Arturo Basiles musikalische Leitung ist arm an dynamischen und koloristischen Varianten, schreitet mit schwerem Schritt voran und hält den Lautstärkepegel fast ausschließlich auf beharrlichem Dauerforte. Der größte vokale Schwachpunkt ist José Soler als Titelheld, dem außer routinierter Notenwiedergabe wenig gelingt. Von textbezogener Phrasierung kann so gut wie keine Rede sein, seine Tongebung ist unausgeglichen und sein Singen atemtechnisch fragwürdig. Passabel zieht sich Ugo Savarese als Carlo Gérard aus der Affäre, wenn er auch mit keinem übermäßig attraktiven Timbre aufwarten kann und allzu pauschalen Vortrag pflegt. Die einzige Rechtfertigung der Einspielung ist die junge Renata Tebaldi als Maddalena, eine Rolle, die später zu einer ihrer am häufigsten gesungenen wurde. Man hört ihr zwar an, dass sie die Partie noch nicht so perfekt in der Kehle hat wie in ihrer späteren Studioaufnahme unter Gianandrea Gavazzeni, doch fasziniert sie bereits hier mit einer makellos durchgeformten Gesangslinie und mit reichen Farbvaleurs. In ihrer Arie „La mamma morta“ gelingen ihr wunderbare Ausdrucksschattierungen zwischen nostalgischer Erinnerung, Sehnsucht und Hoffnung.

Kurt Malisch † [17.03.2005]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 U. Giordano Andrea Chenier

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
José Soler Andrea Chénier, Dichter - Tenor
Ugo Savarese Carlo Gérard, Diener - Bariton
Renata Tebaldi Maddalena di Coigny, Tochter der Gräfin - Sopran
Ines Marietti Bersi, Mulattin - Mezzosopran
Irma Colasanti Gräfin Coigny - Mezzosopran
Giuliano Ferrein Fouquier Tinville, öffentlicher Ankläger - Bariton
Alberto Albertini Pietro Fleville, Romancier, Pensionär des Königs - Bariton
Pier Luigi Latinucci Matthieu "Populus" Sansculotte - Bariton
Tommaso Soley Abate, Dichter - Tenor
Armando Benzi Ein Incroyable - Tenor
Ernesto Panizza Schmidt, Schließer von Saint Lazare - Baß
Coro Cetra Chor
Orchestra Sinfonica di Torino della RAI Orchester
Arturo Basile Dirigent
 
8573 87486-5;0685738748655

Bestellen bei jpc

 

 

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc