Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Brett Dean

austral. Komponist, Bratscher und Dirigent

Biographie

1961geboren in Brisbane, Australien. Ausbildung am Queensland Conservatorium in Australien.
1984Übersiedelung nach Deutschland.
1985-1999Bratscher bei den Berliner Philharmonikern.
1988Erste Erfolge als Komponist von Radio- und Filmmusiken.
1996UA des Klavierquintetts "Voces of Angels" und für die 12 Cellisten der Berliner Philharmoniker Twelve Angry Men.
1999UA von Beggars and Angels, ein Auftragswerk des Melbourne Symphony Orchestra.
2001Auszeichnung mit dem Paul Lowin Song Cycle Prize für "Winter Songs".
2002/03Artist in Residence beim Melbourne Symphony Orchestra und Composer in Residence beim Cheltenham Festival.
2005Im April wirkte Brett Dean als Solist des BBC Symophony Orchestra bei der Uraufführung seines Bratschenkonzerts mit, das er 2006/07 auch mit den übrigen Auftraggebern, dem Los Angeles Philharmonic und dem Sydney Symphony Orchestra, aufführte.
2006Im März wird Brett Deans Orchesterstück Komarov's Fall durch die Berliner Philharmoniker uraufgeführt - das Werk wird auch bei den Salzburger Festspielen 2006 aufgeführt.
2010UA der Oper Bliss nach Peter Careys gleichnamigen Roman.
2017Am 11. Juni hebt sich der Vorhang zur ersten Opern-Uraufführung beim Glyndebourne Festival seit einer Dekade: Mit Hamlet unterziehen Brett Dean und sein Librettist Matthew Jocelyn das Shakespeare′sche Drama einer neuen Deutung. Die Uraufführung in der Inszenierung des australischen Regisseurs Neil Armfield wird von Glyndebournes Musikdirektor Vladimir Jurowski dirigiert. Ein Star-Ensemble steht für Deans zweite Oper bereit: darunter der junge englische Tenor Allan Clayton in der Titelpartie, John Tomlinson als Geist von Hamlets Vater, Rod Gilfrey als Claudius und die gefeierte Sopranistin Barbara Hannigan als Ophelia.

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige