Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Komponisten mit Lebensdaten insgesamt: 3618

Harald Saeverud

* 17.04.1897 Bergen
† 27.03.1992 Bergen

Vor 25 Jahren starb einer der bedeutendsten skandinavischen Komponisten des 20. Jahrhunderts: Harald Sigurd Johan Sæverud. Er wurde am 17. April 1897 im norwegischen Bergen geboren. Mit 18 Jahren ging er zum Studium an die Musikakademie Bergen. Während dieser Zeit begann er mit der Komposition zweier großer sinfonischer Fantasien, die später zu seiner ersten von neun Sinfonien zusammenflossen. Die erste Fantasie brachte ihm nach Abschluss des Studiums ein Stipendium an der Staatlichen Hochschule für Musik in Berlin 1920/21 ein. Anschließend kehrte er nach Bergen zurück, wo er die meiste Zeit seines Lebens verbrachte. Sein Haus Siljustøl in Rådal in in der Umgebung von Bergen ist heute ein Museum. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde er zum führenden Komponisten Norwegens, dessen Werke große Popularität erreichten. Als seine wichtigsten Inspirationsquellen bezeichnete er Haydn und Mozart. 1955 wurde ihm ein staatlich garantiertes Grundeinkommen auf Lebenszeit zuerkannt. Sæverud hat ausschließlich Instrumentalwerke komponiert, Werke für Klavier und Werke für Orchester, darunter neun Sinfonien, Konzerte für Oboe, Violine, Klavier und Posaune sowie einige kleinere meist einsätzige Werke. Besondere Bedeutung erlangte seine Bühnenmusik zu Ibsen's Peer Gynt (1948), seine Sinfonien Nr 8 (Minnesota, 1958) und Nr. 9 (1966), das Ballett Count Bluebeard's Nightmare, sein Rondo Amoroso sowie die Ballade vom Aufstand (Kjempeviseslåtten), die er während des Zweiten Weltkriegs schrieb und die zum musikalischen Symbol des norwegischen Widerstandes gegen die deutsche Besatzung wurde. In den letzten zwanzig Jahren seines Lebens entwickelte er ein stärkeres Interesse an Kammermusik und komponierte u.a. drei Streichquartette und zwei Bläserquintette. Sæverud starb am 27. März 1992 im hohen Alter von fast 95 Jahren in Bergen. Die Trauerzeremonie in der Grieg Hall in Bergen wurde im norwegischen Fernsehen übertragen.

Biographie Diskographie [7] Texte [1] Werke [24]

Diskographie aktuelle Auswahl: 7

Bei sehr umfangreichen Diskographien (>50) werden hier nur Einspielungen mit sehr guten Bewertungen aufgelistet.
Für weitere Ergebnisse benützen Sie bitte die Suche.

= Datum der Besprechung 
= Klassik Heute Bewertung

Response

Bis-CD-1118;7318590011188
zur Besprechung
Eine in jeder Hinsicht spannende Scheibe: Odd Børge Sagland kombiniert hier reizvoll Werke von zeitgenössischen skandinavischen und asiatischen Komponisten. Den Rahmen bilden zwei umfangreiche Werke für Percussion. Tension-Relax des spanischen ...

BIS Bis-CD-1118 • 1 CD • 59 min.

01.12.00 [10 10 10]

H. Saeverud

BIS-CD-962;7318590009628
zur Besprechung
Die vierte Sæverud-Folge bei BIS bringt endlich eine Aufnahme der Neunten, der Krone seines sinfonischen Schaffens, auf aktuellem tontechnischen Stand. Dmitrievs Dirigat ist idiomatischer geworden als bei den vorausgegangenen Versuchen, doch bleibt ...

BIS BIS-CD-962 • 1 CD • 61 min.

01.07.99 [6 8 6]

H. Saeverud

822;7318590008225
zur Besprechung
Zum zweiten Mal hat Robert Rønnes in Stavanger Harald Sæveruds Fagottkonzert eingespielt. Die ältere Aufnahme profitierte von Gerard Oskamps einfühlender Begleitung. Mit Sæveruds eigenartig asketischer, grundlegend unkonventioneller Musik kann ...

BIS 822 • 1 CD • 61 min.

01.04.98 [4 6 6]

H. Saeverud

CD 1032;7318590010327
zur Besprechung
Harald Sæverud, so schrieb ich im Zusammenhang mit dem vorigen Volume der vorliegenden Edition (BIS-CD 1262), böte „in seiner erstaunlichen Sparsamkeit eine ganz merkwürdige, innerliche Schönheit, die zu entdecken sich lohnt.” Ich wiederhole das an ...

BIS CD 1032 • 1 CD • 70 min.

10.02.06 [9 9 8]

H. Saeverud

BIS 1262;7318590012628
zur Besprechung
Was ich bislang von Harald Sæverud habe hören können, reicht zwar nicht, um ihn zu meinem „Lieblingsnorweger” zu machen – da ist, weiß der Geirr, Tveitt vor! Hat man sich aber erst einmal bequemt, Sæverud wirklich konzentriert zuzuhören, dann bietet ...

BIS BIS 1262 • 1 CD • 67 min.

23.12.05 [9 9 9]

H. Saeverud

BIS-CD-872;7318590008720
zur Besprechung
Mit neuem Dirigenten legt BIS in Erstaufnahme Harald Sæveruds dritte Sinfonie vor, gekoppelt mit dem 34minütigen, 1956 vollendeten Violinkonzert mit dem gleichen Solisten (dem Enkel des Komponisten) wie bei der Erstaufnahme, wobei sich die ...

BIS BIS-CD-872 • 1 CD • 79 min.

01.09.98 [10 10 10]

H. Saeverud

BIS-CD-972;7318590009727
zur Besprechung
In seiner norwegischen Heimat gilt Harald Sæverud (1897-1992) als legitimer Nachfolger Edvard Griegs, und auch die US-Amerikaner halten traditionell große Stücke auf den Komponisten, der es immerhin auf die magisch-schicksalhafte Zahl von neun ...

BIS BIS-CD-972 • 1 CD • 64 min.

01.08.00 [8 10 8]

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc