Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Aktuelle Infos und Kurzporträts

50. Todestag von Fritz Wunderlich


† 1966

17

September


* vor 89 Jahren
† vor 53 Jahren
17.09.16

Am 17. September 2016 jährt sich der Todestag des unvergessenen Tenors Fritz Wunderlich zu 50. Mal. Geboren 1930 in Kusel, studierte er bei Margarete von Winterfeld an der Hochschule für Musik in Freiburg und debütierte 1955 als Tamino in Mozarts Zauberflöte in Stuttgart. Mozart sollte auch weiterhin ein Fixstern in seinem Repertoire bleiben – und tragischerweise sang er diese Rolle bei seinem letzten Auftritt mit dem gleichen Ensemble während eines Gastspiels bei den Edinburgher Festspielen 1966. Der überaus wandlungsfähige Tenor sang ein breit gefächtertes Repertoire, das von Bach bis Puccini, von Händel und Gluck bis zu Richard Strauss und Verdi reichte. 1960 wirkte er in Stuttgart bei der Uraufführung von Carl Orffs Ödipus, der Tyrann (Tiresias) mit, 1965 an der Bayerischen Staatsoper in Werner Egks Oper Die Verlobung in San Domingo. Daneben hat Fritz Wunderlich als Liedsänger Maßstäbe gesetzt und ist auch als meisterhafter Interpret der sogenannten „leichten Muse“, der Wiener Operette und des Schlagers, unvergessen. Er starb an den Folgen eines Unfalls am 17. September 1966 in Heidelberg.

Fritz Wunderlich – CD-Einspielungen

→ Alle Porträts



Empfehlung vom September 2013

CD der Woche am 23.09.2013

Karl Goldmark Violinkonzert • Violinsonate

Thomas Albertus Irnberger

Karl Goldmark<br />Violinkonzert • Violinsonate

Bestellen bei jpc

Dass der gebürtige Salzburger Thomas Albertus Irnberger für Gramola an einer sorgfältig produzierten, thematisch ausgreifenden und vor allem künstlerisch äußerst erfolgreichen Violin-Anthologie arbeitet, sollte mittlerweile unter Musikfreunden bekannt sein. Mit diesem Goldmark-Album hat Irnberger [...]

Klassik Heute
Empfehlung

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
Benevento Publishing
ARD-Wettbewerb 2019