Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Komponisten mit Lebensdaten insgesamt: 3376

Hans Zender

Komponist, Dirigent, Dozent

* 22.11.1936 Wiesbaden

Heute, am 22. November 2016, feiert der Dirigent und Komponist Hans Zender seinen achtzigsten Geburtstag. Er komponierte Orchester- und Kammermusik sowie die Opern Stephen Climax (1984), Don Quijote (1994), Shir Hashirim - Lied der Lieder (1996) ein Winterreise-Projekt (1993) und zuletzt die Oper Chief Joseph (2003), die im Juni 2005 an der Staatsoper Berlin uraufgeführt wurde. Nach seiner Studienzeit an der Frankfurter Musikhochschule, wo er später als Professor für Komposition lehrte, war Hans Zenter u.a. Chefdirigent des Theaters der Stadt Bonn, Generalmusikdirektor in Kiel und über zehn Jahre lang Chefdirigent des Radio-Sinfonieorchesters Saarbrücken. Von 1984-1987 war er Generalmusikdirektor der Hamburgischen Staatsoper und übernahm 1988 eine Professur für Komposition an der Frankfurter Musikhochschule. Seit 1999 ist er ständiger Gastdirigent und Mitglied der künstlerischen Leitung des SWR Sinfonieorchesters Baden-Baden und Freiburg. Hans Zender erhielt für seine Kompositionen zahlreiche Auszeichnungen, darunter u.a. den Goethepreis der Stadt Frankfurt. Das Label cpo veröffentlichte 1997 eine Zender-Edition mit 17 CDs, die ihn als Dirigenten eines breiten Repertoires von der Klassik bis zur Moderne zeigen. Als Autor hat Hans Zendeseine Gedanken zur Musik in den Büchern Happy New Ears und Wir steigen niemals in den selben Fluss veröffentlicht, 2004 erschien Die Sinne denken im Verlag Breitkopf & Härtel. Das Radio-Sinfonieorchester des SWR Baden-Baden ehrt seinen langjährigen Chef mit einem Geburtstagskonzert am 26.11.2006, das Sylvain Cambreling dirigiert. Gleichzeit veröffentlicht hänssler classic ene neue CD mit Kompositionen von Hans Zender, nämlich die Schumann-Phantasie für großes Orchester (1997) mit dem SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg, Dirigent: Sylvain Cambreling und Bardo für Violoncello und Orchester (1999/2000 mit Heinrich Schiff (Violoncello), dm SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg und Hans Zender als Dirigent.

Biographie Diskographie [3] Werke [4]

Biographie

22.11.1936
geboren in Wiesbaden (Deutschland)
1950
Schon der Vierzehnjährige besuchte die Darmstädter Ferienkurse für Neue Musik, damals vor allem, um die Musik seiner Idole Pierre Boulez und Karl-Heinz Stockhausen zu erleben.
1959-1963
Nach Abschluss seines Studiums an der Frankfurter Musikhochschule war Zender Kapellmeister an den Städtischen Bühne Freiburg i. Br.
1964-1971
1964 Stipendium für einen zweijährigen Aufenthalt in der Villa Massimo in Ro. Ab 1968 Chefdirigent am Theater der Stadt Bpnn, anschließend bis 1971 GMD der Stadt Kiel.
1972
Chefdirigent des Radio-Sinfonieorchesters Saarbrücken.
1975
Bayreuth-Dirigat des Parsifal.
1976
Neueinstudierung von Bernd Alois Zimmermanns Die Soldaten an der Hamburgischen Staatsoper.
1978/79
Komposition von Hölderlin lesen I für Sprecher und Streichquaertett und Hölderlin lesen II für Sprechstimme, Viola und Live-Elektronik.
1985-1987
GMD an der Hamburgsichen Staatsoper.
1987-1990
Chefdirigent des Kammerochesters von Radio Hilversum in den Niederlanden und Principal Guest Conductor der Opéra Nationale de Bruxelles.
1988-2000
Professor für Komposition an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main.
1999
Hans Zender ist ständiger Gastdirigent und Mitglied der Künstlerischen Leitung des SWR Sinfonieorchesters Baden-Baden und Freiburg.

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc