Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Leó Weiner

ungar. Komponist

Diskograpie (9)

Mercury 00289 481 1409

1 CD • 62min • 2014

05.05.201510 10 10

Beim Lucerne Festival in diesem Sommer kommt es zu einer reizvollen Konstellation. Am 1. September, bei einem Debüt-Konzert (eine Reihe, wo hoffnungsvolle Nachwuchstalente vorgestellt werden), tritt der Klarinettist Andreas Ottensamer im diskreten Rahmen des Casineums auf. Am gleichen Abend dann präsentiert sich der gleiche Musiker im imposanten KKL als Soloklarinettist der Berliner Philharmoniker unter Simon Rattle. Kurzum, der 26jährige Österreicher gehört zu den phänomenalen „rising stars“ unter den Instrumentalisten. [...]

»zur Besprechung«

Dances from Hungary

Warner Classics 5050466-9351-2

1 CD • 62min • 2003

24.06.200410 10 10

Diese CD ist gleichermaßen Dokument eines Phänomens und Anerkennung einer großartigen Leistung: Domonkos Hèja gründete 1993 mit 20 Jahren, noch als Schüler des Bartók-Konservatoriums und vor Beginn seines Dirigierstudiums an der berühmten Franz Liszt Akademie, in Budapest mit zahlreichen [...]

»zur Besprechung«

Hungaroton HCD 31757

1 CD • 73min • 1983, 1997

08.06.20057 7 7

Diese CD vereinigt zwei ungarische Komponisten, die bis heute etwas im Schatten von Béla Bartók und Zoltan Kodaly stehen, obwohl sie in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts zu den bekanntesten Komponisten Ungarns zählten und für den Aufbau des Musiklebens in ihrem Land von unschätzbarer Bedeutung [...]

»zur Besprechung«

Anzeige

Leo Weiner Original Works and a Liszt Arrangement

Hungaroton HCD 32634

1 CD • 52min • 2009

13.05.20106 6 6

Dass eine ungarische Schallplattenfirma in ihrem Booklet die Lebensdaten von Franz Liszt falsch angibt (1811-1866 statt richtig 1811-1886), ist schon ein Armutszeugnis. Und an Leó Weiners (1885-1960) Orchesterfassung der epochal-revolutionären Klaviersonate h-Moll von Franz Liszt mag man auch keine [...]

»zur Besprechung«

Leó Weiner

Paino Music Vol. 4

Hungaroton HCD 32403

1 CD • 70min • 2005, 2006

07.05.20077 7 7

Die hier erstmals auf Tonträger vorliegenden Aufnahmen von Leó Weiners eigenhändigen Transkriptionen einiger seiner Kammermusik- und Orchesterkompositionen bilden den Abschluss der vierteiligen Einspielung sämtlicher Klavierwerke des jüdisch-ungarischen Komponisten und Pädagogen durch den Pianisten [...]

»zur Besprechung«

Hungaroton HCD 32608

1 CD • 66min • 2008

30.01.20099 9 7

Seit es Programmusik gibt, streitet sich die Welt der Kunst darüber, ob es sie eigentlich geben dürfe. [...]

»zur Besprechung«

Weiner – Klaviermusik Vol. 2

Hungaroton HCD 31921

1 CD • 66min • 1999

01.06.20016 6 6

Leó Weiner (1885- 1960) gehört von den Lebenseckdaten in die Generation von Bartók und Kodály, seine Musik bleibt aber voll und ganz dem hier und da impressionistisch gewürzten Tonsatz der Spätromantik treu. Auch Weiner hat sich intensiv Volksmusik-Studien gewidmet (siehe Vol. 1), diese CD dagegen [...]

»zur Besprechung«

Hungaroton HCD 32115

1 CD • 66min • 2001

16.04.20048 8 8

Die Bedeutung des ungarischen Komponisten Leó Weiner als eines romantisch (rück)orientierten Vorarbeiters Béla Bartóks ist in den letzten Jahren mehr und mehr – das heißt: vorurteilsfrei, also ehrlicher – erkannt worden. Immer häufiger tauchen seine Kompositionen in Konzertprogrammen auf, so sein [...]

»zur Besprechung«

Hungaroton HCD 32185

1 CD • 62min • 2003

04.05.20049 8 8

Klar ist: akademisch ist die Musik von Leó Weiner (1885-1960) nicht, obwohl er vor allem ein herausragender Kammermusiklehrer war und obwohl er streng genommen fast Stilkopien romantischer Meister komponierte. Der große melodische Bogen, der formale Aufbau und überhaupt der Geist der Musik sprechen [...]

»zur Besprechung«

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige