Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Komponisten mit Lebensdaten insgesamt: 3376

Alexander Glasunow

* 10.08.1865 St. Petersburg
† 21.03.1936 Paris

Alexander Glasunow wurde am 10. August 1865 in Sankt Petersburg in eine wohlhabende Familie geboren. Sehr bald machte sich sein außergewöhnliches musikalisches Talent bemerkbar. Auf Empfehlung von Mili Balakirew begann er bei Nikolai Rimsky-Korssakoff ein privates Studium und wurde so wie fast alle russischen Komponisten seiner Generation dessen Schüler. Bereits seine erste Sinfonie brachte dem erst 16Jährigen 1882 den Durchbruch als Komponist. Den Erfolg konnte Glasunow weiter ausbauen und erwarb sich in den 1890er Jahren internationale Anerkennung. 1899 wurde er Professor am Petersburger Konservatorium, 1905 übernahm er die Leitung des Instituts. Im Februar 1910 nahm er sechs Klavierstücke für das Reproduktionsklavier Welte-Mignon auf. Seine Kompositionstätigkeit nahm im Laufe der Jahre durch die vielfältigen Aufgaben als Leiter des Konservatoriums allerdings deutlich ab. 1928 reiste Glasunow als Jurymitglied zum Internationalen Schubert-Wettbewerb nach Wien. Seine angegriffene Gesundheit verhinderte seine Rückkehr. 1928 übersiedelte er nach Paris, wo er am 21. März 1936 starb. Glasunow nimmt als Komponist und Lehrer eine bedeutende Stellung ein und ist einer der größter Kontrapunktiker. Seine Musik ist geprägt von nationalen Elementen, aber auch vom Einfluß durch Liszt und Wagner. Man nannte ihn auch „den russischen Brahms“. Er schrieb neun Sinfonien, Ouvertüren und Fantasien für Orchester, ein Violinkonzert, zwei Klavierkonzerte, sieben Streichquartette, Ballette, Kantaten, Kammermusik und Klavierwerke.

Diskographie [33] Werke [52]

Diskographie aktuelle Auswahl: 33

Bei sehr umfangreichen Diskographien (>50) werden hier nur Einspielungen mit sehr guten Bewertungen aufgelistet.
Für weitere Ergebnisse benützen Sie bitte die Suche.

= Datum der Besprechung 
= Klassik Heute Bewertung

A Noble and Melancholy Instrument

Music for Horns and Pianos of the 19th Century

2228;7318599922287
zur Besprechung
Die wechselseitige Beziehung von Komposition, Instrumentenbau und instrumentalen Spieltechniken ist ein weites Feld. Hier bedingt eins das andere, Neuerungen und Experimente auf einem Gebiet haben zwangsläufig auch Veränderungen in anderen Bereichen ...

BIS 2228 • 1 CD • 66 min.

18.04.17 [10 10 10]

The Art of Saxophone

47748-8;0600554774886
zur Besprechung
Als der zum Flötisten und Klarinettisten ausgebildete Instrumentenkonstrukteur Adolphe Sax mit einer Vielzahl neuer Blechblasinstrumente zu entscheidenden Modernisierungen und Erweiterungen der Militärkapellen beitrug, fand er bei einigen der ...

Arts 47748-8 • 1 CD/SACD stereo • 77 min.

11.06.10 [10 10 10]

Cello Favourites

DACOCD 330;5709499330005
zur Besprechung
Das Problem mit den "Favourites" ist, daß man sie schon so oft gehört hat, daß einen nur noch außergewöhnliche Künstler dazu bringen können, den Piècen das Ohr wieder einmal richtig zu öffnen. Camille Saint-Saëns' Schwan, Maurice Ravels Pièce en ...

Danacord DACOCD 330 • 1 CD • 52 min.

01.11.00 [6 6 6]

A. Glasunow

2564 63236-2;0825646323623
zur Besprechung
Mit der hier vorgelegten Aufnahme der Sinfonien 4 und 7 von Aleksandr Glasunow hat José Serebrier praktisch die Halbzeit seiner Gesamtaufnahme der acht Sinfonien des Russen vorgelegt; nurmehr Nr. 1, 2, 3 und 6 fehlen noch – und vielleicht der von ...

Warner Classics 2564 63236-2 • 1 CD • 70 min.

09.11.06 [8 8 8]

A. Glasunow • P. Tschaikowsky

1432;7318599914329
zur Besprechung
Diese Neu-Einspielung von Tschaikowskys altem Schlachtroß ist eine erfreuliche Überraschung, und dies in glücklicher Kopplung: Zu Beginn erklingt Alexander Glazunovs schönes, konzentriertes a-Moll-Konzert. Aufmerksamkeit verdient auch das mittlere ...

BIS 1432 • 1 CD/SACD surround • 71 min.

28.03.08 [10 10 10]

A. Borodin • A. Glasunow

COL 9032.2;4005939903220
zur Besprechung
Die Aufnahmen, welche die Nürnberger Symphoniker in den sechziger und siebziger Jahren eingespielt haben, waren oft Pioniertaten mit Stücken, die sonst keiner kannte und keiner aufführte. Erfreulicherweise erscheint nunmehr einiges davon als ...

Colosseum Classics COL 9032.2 • 1 CD • 66 min.

13.08.04 [9 7 9]

A. Glasunow

8.553512;0730099451222
zur Besprechung
Wieder einmal bestätigt sich, das Glasunows stärkste Musik nicht unbedingt in den Sinfonien zu finden ist. Er war wohl doch vor allem ein begnadeter Schöpfer von sinfonischen Charakterstücken. Erstaunlich ist, daß ausgerechnet Rimsky-Korssakoff ...

Naxos 8.553512 • 1 CD • 69 min.

01.09.01 [8 8 8]

A. Glasunow

COL9030.2;4005939903022
zur Besprechung
Diese hübsche Zusammenstellung aus der Reihe „Russische Meisterwerke“ kombiniert Glasunows berühmtes allegorisches Ballett Die Jahreszeiten, 1899 für den legendären Choreographen Marius Petipa komponiert, mit der Suite Chopiniana, einer Folge von ...

Colosseum Klassik COL9030.2 • 1 CD • 68 min.

27.01.04 [5 5 5]

A. Glasunow

Bridge 9102;0090404910227
zur Besprechung
Als "Grand Prize Winner" des amerikanischen Gina Bachauer-Wettbewerbs 1980 gekürt, konnte (oder wollte) der Pianist Duane Hulbert in Europa künstlerisch nicht Fuß fassen. Zumindest sind mir Auftritte nicht bekannt geworden. Er ist, wenn man diese ...

Bridge Bridge 9102 • 1 CD • 66 min.

01.04.01 [6 6 6]

A. Glasunow

CHAN 9824;0095115982426
zur Besprechung
Alexander Glasunow gehörte zu jenen Musikern, denen das Komponieren allzu leicht fiel: Seine Musik besitzt die Eleganz des Gefälligen und den Wohllaut der Glätte. Sehr gekonnt, aber kaum persönlich. Dabei gewinnt die Schauspielmusik Der König der ...

Chandos CHAN 9824 • 1 CD • 69 min.

01.10.00 [6 8 7]

A. Glasunow

8.553928;0730099492829
zur Besprechung
Samtweich flächig beginnt das Variationen-Thema, wunderbar im Tempo getroffen schon die erste Variation des Werkes, bei dem jede Variation ein anderer russischer Komponist geschrieben hat (Artsybushew, Liadow, Rimsky-Korssakoff und N.A. Sokolov). ...

Naxos 8.553928 • 1 CD • 69 min.

01.11.00 [7 6 7]

A. Glasunow

2564 61434-2;0825646143429
zur Besprechung
Auch unter Dirigenten spricht sich herum, wie es scheint, was für ein wunderbares Stück die fünfte Sinfonie von Glasunow ist. Nun hat sich auch José Serebrier des Werkes angenommen, das lange Zeit irgendwo zwischen Tschaikowsky, Rachmaninoff und ...

Warner Classics 2564 61434-2 • 1 CD • 71 min.

19.10.04 [8 7 8]

A. Glasunow

1388;7318590013885
zur Besprechung
Die musikalische Intensität der hier festgehaltenen Aufnahmen der vielleicht zwei besten Sinfonien Glazunovs kann leider nicht ganz mit dem vorzüglichen Klang dieser Neuproduktion mithalten. Ich war nach vielen indifferenten Orchester-Produktionen ...

BIS 1388 • 1 CD • 70 min.

09.09.04 [7 10 8]

A. Glasunow

2564 61939-2;0825646193929
zur Besprechung
Nichts gibt es an dieser Produktion vom Januar dieses Jahres auszusetzen. José Serebier bevorzugt zügige Tempi, zaubert große Bögen, strebt im langsamen Satz der Sinfonie nach Düsternis und Tiefe, läßt dem Orchester im Scherzo recht „borodinen” die ...

Warner Classics 2564 61939-2 • 1 CD • 79 min.

01.09.05 [8 8 8]

A. Glasunow

8.555048;0747313504824
zur Besprechung
Rimsky-Korssakoff bescheinigte seinem Schüler Alexander Glasunow, daß er nicht nur von Tag zu Tag, sondern von Stunde zu Stunde Fortschritte mache. Die außerordentlichen Fähigkeiten des jungen Komponisten veranschaulichen die hier eingespielten ...

Naxos 8.555048 • 1 CD • 71 min.

16.09.03 [8 8 8]

A. Glasunow • I. Strawinsky • G. Tartini • H. Wieniawski

SU 3782-2;0099925378226
zur Besprechung
Einfach hinreißend ist die hier von Supraphon in vorzüglichem 24bit-Remastering vorgelegte Wieder-Begegnung mit der Ausnahme-Geigerin Ida Haendel. Den Anfang macht Glasunows Violinkonzert op. 82, eingespielt 1965. Ungeachtet der Einspielungen von ...

Supraphon SU 3782-2 • 1 CD • 75 min.

10.01.05 [10 10 10]

F. Delius • C. Franck • A. Glasunow • M. Glinka • H. Vieuxtemps

779 017-2;0603877901724
zur Besprechung
Elegien ist diese CD betitelt, und tatsächlich geht es in den Stücken für Viola und Klavier, die Felix Schwartz und Wolfgang Kühnl auswählten, um Traum-Musik: weiche, emotionspralle und teilweise auch sentimentale Ton-Gemälde aus einer Welt jenseits ...

Glissando 779 017-2 • 1 CD • 71 min.

01.11.00 [6 4 5]

Music for Saxophone and Orchestra

8.557063;0747313206322
zur Besprechung
Endlich wieder eine Würdigung klassischer Saxophonvirtuosität, die auch dem E-Musikfreund – es gibt sie, diese "Schublade"! – allen Respekt abverlangt. Theodore Kerkezos, ausgebildet in Athen, Bordeaux und Paris, inzwischen selber einer Athener ...

Naxos 8.557063 • 1 CD • 71 min.

07.11.02 [9 9 9]

Night Stories
Nocturnes

98.037;4010276027027
zur Besprechung
In den ersten drei, vier Jahrzehnten nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die musikliebende (und musikbewertende) Aufmerksamkeit vorwiegend auf originale Kompositionen von anerkannt hohem ästhetischen Rang gelenkt. Zumal im deutschsprachigen Kulturraum ...

hänssler CLASSIC 98.037 • 1 CD • 62 min.

17.06.14 [9 9 9]

Chloë

8573-88655-2;0685738865529
zur Besprechung
Die Debütplatte der 14jährigen Chloe Hanslip versammelt Stücke, die überwiegend zu den bekannten Virtuosenstücken für die Geige gehören. Sie spielt sie mit Hingabe und Verve, technisch einwandfrei und mit gehobener Musikalität. Chloe hat Freude an ...

Warner Music 8573-88655-2 • 1 CD • 71 min.

22.02.02 [7 8 7]

Reveries

romantic music for horn and piano

0300530BC;0885470005300
zur Besprechung
Wenn man wissen will, ob ein Musiker die Affinität zur Musik Robert Schumanns hat, muß man darauf achten, wie er mit langsamen Tempi und träumerischen Stimmungen umgeht. Felix Klieser intoniert den Beginn von Schumanns Adagio und Allegro As-Dur op. ...

Berlin Classics 0300530BC • 1 CD • 8 min.

16.10.13 [10 10 10]

Yuri Revich

Russian Soul

ARS 38 121;4260052381212
zur Besprechung
Wie auch immer die viel beschworene russische Seele beschaffen sein mag, wie auch immer man sie zu verstehen sucht, wirklich greifbar ist sie nicht. Auch nicht in der Musik, deren Beschreibung fortwährend solche Stereotypen wie Schwerblütigkeit und ...

Ars Produktion ARS 38 121 • 1 CD/SACD stereo • 75 min.

10.01.13 [8 10 8]

Salut d'amour

98.278;4010276019565
zur Besprechung
Was der Geiger Chuanyun Li und sein Klavierpartner Robert Koenig unter dem Titel Salut d’amour offerieren, gehört in jene Kategorie von Produktionen, die eine tiefer gehende Besprechung nicht erwarten dürfen. Nicht ernst zu nehmen ist zunächst das ...

hänssler CLASSIC 98.278 • 1 CD • 67 min.

18.05.07 [8 5 3]

Seascapes

1447;7318599914473
zur Besprechung
In Europa käme sicher kaum ein Musikfreund auf den Gedanken, sich eine Interpretation von Debussys La Mer mit dem Singapore Symphony Orchestra zu kaufen – nicht aus eurozentristischer Überheblichkeit, sondern ganz einfach, weil es einige ...

BIS 1447 • 1 CD/SACD stereo/surround • 80 min.

02.07.07 [8 8 8]

Emmerich Smola

Höhepunkte und Raritäten

MR 874 375;4260054537556
zur Besprechung
Dem gar nicht hoch genug einzuschätzenden Wirken des Dirigenten Emmerich Smola, der fast vierzig Jahre lang an der Spitze des Rundfunkorchesters Kaiserslautern stand, widmet der SWR in Verbindung mit dem Label Mons eine zwei CDs umfassende Hommage. ...

Mons Records MR 874 375 • 2 CD • 126 min.

29.06.05 [9 9 9]

Virtuose Salonmusik

ECD-1341;00000ECD-1341
zur Besprechung
Im Motto dieser vom Programm her anregenden, dem Liebhaber virtuoser Gustostückerln - wie der Österreicher zu sagen pflegt - durchaus in den musikalischen Kram passenden Original- und Bearbeitungskollektion muß ein musikliterarischer (und ...

Elisio ECD-1341 • 1 CD • 74 min.

16.04.02 [7 7 7]

Sunday Evenings with Pierre Monteux
Broadcast Performances form California, 1941-1952

CD-1192;0017685119224
zur Besprechung
Glückliche Zeiten in Kalifornien: In den vierziger Jahren des vorigen Jahrhunderts übertrug der Rundfunk jeden Sonntagabend zur besten Sendezeit ein einstündiges klassisches Live-Konzert, das abwechselnd aus San Francisco und Los Angeles kam. ...

Music & Arts CD-1192 • 13 CD • 946 min.

24.05.07 [10 4 10]

Ryuichi Rainer Suzuki
My Cello My Soul

FIB001;0884502986525
zur Besprechung
Es hätte der persönlichen Empfehlung Sergiu Celibidaches im Booklet nicht wirklich bedurft: Schon nach kurzem Hören wird klar, dass Ryuichi Rainer Suzuki ein Meister seines Instrumentes, mehr noch, eine echte Musikerpersönlichkeit ...

fibonacci records FIB001 • 1 CD • 70 min.

05.05.11 [10 10 10]

The Swan – Musik für Violoncello und Orchester

5 57052 2;0724355705228
zur Besprechung
Mit Gefaßtheit und großer Ernsthaftigkeit geht die Cellistin Han-Na Chang ihre Aufgabe an. Deshalb ist man bei solchen "Stückchen" wie Faurés Sicilienne oder Saint-Saëns' Der Schwan etwas erstaunt und fühlt sich fast schon bedrückt von der Schwere ...

EMI 5 57052 2 • 1 CD • 63 min.

01.03.01 [8 8 8]

Taneyev • Glazunov

String Quintets

2177;7318599921778
zur Besprechung
Zwei herausragende Kammermusikwerke der russischen Romantik sind auf dieser CD des Züricher Gringolts-Quartetts (mit Christian Poltéra als zusätzlichem Cellisten) vereint. Mit Sergej Tanejew und Alexander Glasunow sind zugleich zwei der wichtigsten ...

BIS 2177 • 1 CD/SACD stereo/surround • 66 min.

25.02.16 [9 9 9]

Les Vendredis

Collection of pieces for string quartet from Belaieff's Friday Concerts (1899)

SWR19034CD;0747313903481
zur Besprechung
Von den Beiträgen der Freitagskonzerte (Les Vendredis), die der große Musikfreund, Gönner und Verleger Mitrofan Belaieff bei sich daheim im russischen St. Petersburg veranstaltete, sind auf dieser CD sechzehn Stücke von zehn Komponisten vereint. ...

SWRmusic SWR19034CD • 1 CD • 77 min.

25.04.17 [8 7 8]

Jan Vogler
My Tunes 2

88697690332;0886976903329
zur Besprechung
Vielleicht sind Cellisten bisweilen frustriert über die (relative) Beschränktheit ihres einschlägigen Repertoires. Der 46jährige Jan Vogler – einst Solocellist bei der Sächsischen Staatskapelle, seit 1997 solistisch tätig und neuerdings Intendant ...

Sony Classical 88697690332 • 1 CD • 53 min.

30.08.10 [8 8 7]

The Welte Mignon Mystery Vol. XIX
Alexander Glazunov & Artur Lemba today playing their 1910 interpretations

203;4009850020301
zur Besprechung
Das Klavierwerk, viel mehr noch: das Gesamtwerk Alexander Glasunows ist auf den verschiedensten Ton- und Bildträgern nur in Ausschnitten ein Thema für die in Frage kommenden Interpreten, Veranstalter und Produzenten. Im Allgemeinen wird das ...

Tacet 203 • 1 CD • 76 min.

28.11.12 [8 10 9]

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc