Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Komponisten mit Lebensdaten insgesamt: 3618

Richard Wagner

* 22.05.1813 Leipzig
† 13.02.1883 Venedig

Biographie Diskographie [113] Texte [11] Werke [214]

Texte

Dessau knüpft mit "Tristan" an seine Wagnertradition an

Diese Neuproduktion von Richard Wagners Tristan und Isolde knüpft nicht nur an eine in den letzten Jahrzehnten zwar nie ganz abhanden gekommene, aber vor sich hin schlummernde Wagner-Tradition an. Sie ist dabei auch in ihrer besonderen Verflechtung von musikalischer und szenischer Ausführung bemerkenswert geraten. Chefsache ist ein solches Unternehmen in Dessau ohnehin.

[Joachim Lange, 24.5.2006]weiterlesen ...

Bayreuther Festspielauftakt mit "Die Meistersinger von Nürnberg"

Barfuß in der Kunsthochschule

Diese „Meistersinger“ sollten anders werden, als sie bislang auf dem Grünen Hügel waren. Und sie wurden anders. Bei Katharina Wagner wird dieses aufführungsgeschichtlich gerade in Bayreuth problematische Stück um die Kunst liebenden deutschen Meister kein historisches Episodenspiel um ein Wettsingen in der fränkischen Mitte Deutschlands, bei der die reiche Meistertochter am Ende freiwillig als Preis an ihren Hoppla-jetzt-komm-ich-Ritter geht.

[Joachim Lange, 27.7.2007]weiterlesen ...

Kalorienbombe in der Sommerhitze

Der Ring des Nibelungen im Festspielhaus Baden-Baden

Seine Sommerfestspiele bestritt das Festspielhaus Baden-Baden mit einem kompletten Ring des Nibelungen und einer konzertanten Aufführung von Tristan und Isolde. Der Nobelkurort hatte dabei etwas von einem russischen Bayreuth, denn bevor auf dem Grünen Hügel der neue Nibelungen Ring startet, waren in Baden-Baden zum zweiten Mal das Orchester und die Sänger des St. Petersburger Mariinsky Theaters mit ihrer durch die Welt tourenden, singulär russischen Version von Richard Wagners Tetralogie zu Gast.

[Joachim Lange, 28.7.2006]weiterlesen ...

Mythos und Phantom der Meere: Der fliegende Holländer

Man stelle sich nur einmal vor: Das Schiff des Holländers, „blutrote Segel und schwarz der Mast“, wie Senta singt, Spinnräder, an denen die Mädchen wirklich „tausend Fädchen spinnen“ und am Ende wirklich eine Erlösung, bei der der untote Holländer von seinem Fluch befreit wird, weil Senta ihm wirklich Treue bis in den Tod gehalten hat.

[Herbert Henning, 21.10.2004]weiterlesen ...

Katharina Wagner im Gespräch

Wagners Urenkelin inszeniert in Bayreuth

Richard Wagners Urenkelin Katharina spricht über die bevorstehende Premiere ihrer „Meistersinger“, die Möglichkeiten der Regie, die Zukunft der Bayreuther Festspiele und ihre Rolle dabei.

[Joachim Lange, 23.7.2007]weiterlesen ...

Mit den Ohren sehen

Richard-Wagner-Festspiele Bayreuth: Der Ring des Nibelungen

Mit Ovationen für Christian Thielemann und deutlicher Kritik für Tankred Dorst und sein Team wurde in Bayreuth der erste Zyklus des neuen Rings des Nibelungen vom Publikum quittiert.

[Joachim Lange, 18.8.2006]weiterlesen ...

Schlingensiefs Bayreuther "Parsifal"

Ausweitung der Dunkelphase

Es mag ja durchaus sein, dass die Entscheidung Wolfgang (und wohl auch Katharina) Wagners, ausgerechnet Christoph Schlingensief für des Ahnherrn privatreligiös ambitioniertes Bühnenweihfestspiel anzuheuern, nachdem Martin Kusej geschmissen hatte, auch ein PR Schuss vor den Bug der Agonie-Diagnostiker und der Rufer nach dem Führungs- und Konzeptwechsel in Bayreuth sein sollte.

[Joachim Lange, 6.8.2007]weiterlesen ...

Vorsätzliche Tannhäuser Sabotage

Richard Wagners Tannhäuser am Theater Augsburg

Tannhäuser erwürgt die leidenschaftliche Venus und kommt so von ihr los. Er ist des Mordes schuldig. Dies ist nur möglich, da am Theater Augsburg Richard Wagners Urversion des Tannhäusers unter Rudolf Piehlmayer und Regisseur Nicolas Trees eine Rekonstruktion erfuhr. In dieser Urfassung tritt die Venus im dritten Akt nicht mehr auf. Der zweite Akt beginnt mit einem gesprochenen Dialog, um die Situation zwischen Wolfram, Herrmann und Tannhäuser zu klären.

[Stefan Gruber, 17.12.2003]weiterlesen ...

Wagners "Meistersinger" in Dresden – Flieder, Blut und Langeweile

Was nützt es drum herum zu reden? Szenische Sternstunden sehen anders aus. Aber auch musikalische Triumphe hören sich anders an. Dabei waren alle Voraussetzungen für einen furiosen Start des neuen GMD Fabio Luisi beisammen.

[Joachim Lange, 19.10.2007]weiterlesen ...

Wagner für jedermann

Innovationen auf dem Grünen Hügel

Die „neuen Wege zum Grünen Hügel", die die neue Intendantin der Bayreuther Festspiele Katharina Wagner zusammen mit ihrer Stiefschwester Eva Wagner-Pasquier öffnen will, führen künftig über publikumswirksam erprobte neue Errungenschaften wie Public Viewing, Webstream und Oper-on-demand im Internet.

[Josef Manhart, 23.7.2009]weiterlesen ...

Wotan im Undercover-Einsatz

"Ring"-Fortsetzung in Weimar mit der "Walküre"

Eine Schrecksekunde für Puristen gibt es gleich zu Beginn. Im Deutschen Nationaltheater ertönt nämlich nicht die Sturmmusik zum Auftakt der Walküre aus dem Graben, jagt den Vorhang auseinander und lässt Siegmund in Hundings Hütte stürzen. Was man hört sind Harfenklänge.

[Joachim Lange, 17.4.2007]weiterlesen ...

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc