Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Komponisten mit Lebensdaten insgesamt: 3376

Franz Schubert

* 31.01.1797 Wien
† 19.11.1828 Wien

Biographie Diskographie [323] Texte [1] Werke [829]

Biographie

31.1.1797
geboren in Wien als Sohn des Franz Schubert, Schulleiter und seiner Ehefrau Elisabeth, geb. Vietz.
1807
Erster Musikunterricht bei Michael Holzer.
1808
Hofsängerknabe und Eintritt in das Stadtkonvikt. Musikunterricht bei Wenzel Ruzicka.
1812-1817
Unterricht bei Antonio Salieri.
ab 1813
Schubert bereitet sich auf den Lehrerberuf vor. Vollendung der ersten Sinfonie D 82.
1814
Ab Herbst arbeitet Schubert als Schulgehilfe in der Schule seines Vaters.
1817
Bekanntschaft mit dem Sänger Johann Michael Vogl, einem lebenslangen Freund des Komponisten.
1818
Erste Veröffentlichung eines Liedes. Schubert verläßt sein Elternhaus.
1819
Vollendung des Klavierquintetts A-Dur (Forellenquintett).
1821
Konzert im Kärntnertor-Theater, erste Schubertiade.
1822
Entstehung der Oper Alfonso und Estrella, der Fantansie C-Dur D 760 (Wandererfantasie) und der Sinfonie Nr. 7 h-Moll D 759.
1823
Ernennung zum Ehrenmitglied des Musikvereins Graz und Linz. Entstehung der heroisch-romantischen Oper Fierrabras.
1824
Entstehung des Liederzyklus' Die schöne Müllerin und der Streichquartette D 804 und D 810 (Der Tod und das Mädchen).
1826
Erfolglose Bewerbung um das Amt des Vize-Hofkapellmeisters.
1827
Vollendung der Winterreise D 911.
1828
Sinfonie C-Dur D 944 vollendet. Drucklegung der Moments musicaux, Umzug zum älteren Bruder Ferdinand.
19.11.1828
gestorben in Wien.

⇑ nach oben

Klangkultur

Diyang Mei

Gestern fand das letzte Finale beim diesjährigen Musikwettbewerb der ARD statt, bei dem drei Finalisten um die begehrten Preise spielten. Zur Auswahl standen die Viola-Konzerte von Walton, Bartók und Hindemith, Glanzstücke des Repertoires, von denen jedoch nur die beiden letzten aufgeführt wurden, und die Solisten vom Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der animierten Leitung von Joseph Bastian begleitet wurden.

→ weiter...

Proteste bei der Preisvergabe

Das Aoi Trio aus Japan

Um Vergleichbarkeit bemüht, hatte die Jury beim gestrigen Finale im Fach Klaviertrio wieder einen engen Parcours aufgestellt. Diesmal war neben der Kammersonate von Hans Werner Henze, die in diesem Jahr ihren 70. Geburtstag feiert – eine Revision erfolgte 1963 – eines der beiden großen Trios von Franz Schubert gefordert.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Piano Figaro
Årstiderne
Dmitri Shostakovich
Michael Haydn
Einojuhani Rautavaara

Interpreten heute

  • Helsinki Philharmonic Orchestra
  • Sigvards Kļava
  • Latvian Radio Choir
  • Marielle Nordmann
  • Leif Segerstam

Neue CD-Veröffentlichungen

France
Five Seasons
George Frideric Handel
Journey

CD der Woche

Louis Spohr

Louis Spohr

Im Jahre 1805 verliebte sich der Konzertmeister des Gothaischen Hoforchesters Louis Spohr in Dorette Scheidler, ihrerseits Tochter zweier Hofmusiker ...

Heute im Label-Fokus

Ambiente-Audio

Sigfrid Karg-Elert
Charles-Marie Widor
Johann Nepomuk David
Mischa Meyer, Violoncello

→ Infos und Highlights

Thema Liedgesang

Hyperion 2 CD CDA67321/2
Supraphon 1 CD SU 3437-2 231
Teresa Berganza
Paul Arnim & Peter Edelmann – Two Voices, One Name
Hugo Wolf<br />Lieder nach Texten von Keller, Goethe, Mörike und anderen
Conradin Kreutzer<br />Lieder

 

Weitere 62 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

7590

Komponisten
• 346 Kurzbiographien
• 357 tabellarische Biographien

→ mehr Zahlen und Infos

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
ARD-Wettbewerb 2018