Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Komponisten mit Lebensdaten insgesamt: 3376

Ursula Mamlok

Komponistin

* 01.02.1923 Berlin
† 04.05.2016 Berlin

Biographie

Biographie

1923
Ursusal Mamlok, geborene Meyer, wurde in Berlin geboren. Ihr Vater starb, als sie zwei Jahre alt war. 1929 heiratete die Mutter erneut, weswalb sie den Namen ihres Stiefvaters Lewy, bekam.
1935
Die hochmusikalische Ursula Lewy nimmt Kompositionsunterricht bei Gustav Ernest, Dozent an der Friedrich-Wilhelm-Universität (heute Humboldt-Universität.
1939
Emigration aus Nazi-Deutschland, zunächst nach Ecador.
1940
Dank eines Stipendiums Studium an der Mannes School of Music in New York. Dort war u.a. George Szell einer ihrer Lehrer.
1944
Dreimonatiger Studienaufenthalt am Black Mountain College, Besuch u.a. einer Meisterklasse bei Ernst Kreneck.
1947-1967
Heirat mit Dwight Mamlok (1947). Fortsetzung und Abschlus des Studiums an der Manhattan School of Music, an der sie später selbst unterrichtet. 1962 entsteht ihr erstes Streichquartett, es folgten wichtige Aufführungen bei Festivals für zeitgenössische Musik. Zahlreiche Werke für kammermusikalische Besetzungen entstehen.
1987
Komposition "Der Andreasgarten" für Sopran, Flöte und Harfe, wobei ihr Mann Dwight Mamlok die Texte geschrieben hatte.
1991
Als Auftragswerk des San Francisco Symphony Orchestra entsteht Constellation, uraufgeführt durch Herbert Blomstedt.
2006
Ursula Mamlok übersiedelt wieder nach Berlin.
2010
Für Deutschlandradio entsteht eine größere Portrait-Sendung.
2013
Auszeichnung mit dem Bundesverdienstkreuz erster Klasse.
2016
Die Komponistin stirb am 4. Mai im Alter von 93 Jahren in ihrer Heimatstadt Berlin.

⇑ nach oben

Klangkultur

Diyang Mei

Gestern fand das letzte Finale beim diesjährigen Musikwettbewerb der ARD statt, bei dem drei Finalisten um die begehrten Preise spielten. Zur Auswahl standen die Viola-Konzerte von Walton, Bartók und Hindemith, Glanzstücke des Repertoires, von denen jedoch nur die beiden letzten aufgeführt wurden, und die Solisten vom Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der animierten Leitung von Joseph Bastian begleitet wurden.

→ weiter...

Proteste bei der Preisvergabe

Das Aoi Trio aus Japan

Um Vergleichbarkeit bemüht, hatte die Jury beim gestrigen Finale im Fach Klaviertrio wieder einen engen Parcours aufgestellt. Diesmal war neben der Kammersonate von Hans Werner Henze, die in diesem Jahr ihren 70. Geburtstag feiert – eine Revision erfolgte 1963 – eines der beiden großen Trios von Franz Schubert gefordert.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Piano Figaro
Årstiderne
Dmitri Shostakovich
Michael Haydn
Einojuhani Rautavaara

Interpreten heute

  • Helsinki Philharmonic Orchestra
  • Sigvards Kļava
  • Latvian Radio Choir
  • Marielle Nordmann
  • Leif Segerstam

Neue CD-Veröffentlichungen

France
Five Seasons
George Frideric Handel
Journey

CD der Woche

Louis Spohr

Louis Spohr

Im Jahre 1805 verliebte sich der Konzertmeister des Gothaischen Hoforchesters Louis Spohr in Dorette Scheidler, ihrerseits Tochter zweier Hofmusiker ...

Heute im Label-Fokus

Ambiente-Audio

Sigfrid Karg-Elert
Charles-Marie Widor
Johann Nepomuk David
Mischa Meyer, Violoncello

→ Infos und Highlights

Thema Liedgesang

Hugo Wolf<br />Mörike-Lieder
EMI 1 CD 5 57827 2
Im schönen Strome
"Sie liebten sich beide."
Giacomo Puccini
Nachtgesang<br />Schubert im Freundeskreis

 

Weitere 62 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

7590

Komponisten
• 346 Kurzbiographien
• 357 tabellarische Biographien

→ mehr Zahlen und Infos

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
ARD-Wettbewerb 2018