Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Komponisten mit Lebensdaten insgesamt: 3376

Luigi Cherubini

* 08.09.1760 Florenz
† 15.03.1842 Paris

Luigi Cherubini war ein florentinischer Komponist. Er war das zehnte von zwölf Geschwistern, die er alle überlebte. Geboren wurde er am 8. September 1760 in Florenz. Sein Vater war Cembalist am Pergola-Theater und er erteilte ihm auch den ersten Musikunterricht. Im Alter von 13 Jahren komponierte er eines seiner ersten großen Werke, eine vierstimmige Festmesse, und machte mit weiteren Kompositionen auf sich aufmerksam. 1778 schickte der Großherzog der Toskana, der spätere Kaiser Leopold II., den angehenden Komponisten zum Studium zu Sarti nach Venedig. 1780 wurde seine erste Oper Quinto Fabio aufgeführt, jedoch ohne Erfolg. Von 1784 bis 1786 hielt sich Cherubini in London auf, wo er freundlich aufgenommen wurde und ein Jahr lang die Stelle eines Königlichen Hofkomponisten bei König Georg III. bekleidete. Schließlich ließ sich Cherubini 1788 in Paris nieder. Drei Jahre lang war er Dirigent am Théâtre de la Foire in Saint-Germain, das von Leonard, dem Friseur der Maire Antoinette, geleitet wurde. Hier entwickelte er seinen eigenen musikalischen Stil und brachte 1797 seine großartige Oper Médée auf die Bühne. 1805 ging Cherubini nach Wien. Von den Künstlern des Conservatoire überbrachte er Joseph Haydn eine Ehrenmedaille und freundete sich mit ihm an. Er lernte auch Beethoven kennen, der ihn sehr schätzte und in dessen Vokalmusik der Einfluss Cherubinis deutlich ist. Als Opernkomponist wechselnd erfolgreich, wandte sich Cherubini später mehr der Kirchenmusik zu sowie seiner Lieblingsbeschäftigung, der Botanik. Von 1821 bis kurz vor seinem Tod am 15. März 1842 in Paris war er Direktor des Conservatoire. Als Ritter der Ehrenlegion wurden die Trauerfeierlichkeiten mit großem Pomp veranstaltet. Cherubini hinterließ ca. 30 Opern, die ebenso wie sein umfangreiches kirchenmusikalisches Schaffen Meisterstücke handwerklichen Könnens sind. Seine Streichquartette stehen gleichbedeutend neben den Kammermusikwerken Beethovens und den Streichquartetten Schuberts.

Diskographie [11] Werke [22]

Diskographie aktuelle Auswahl: 11

Bei sehr umfangreichen Diskographien (>50) werden hier nur Einspielungen mit sehr guten Bewertungen aufgelistet.
Für weitere Ergebnisse benützen Sie bitte die Suche.

= Datum der Besprechung 
= Klassik Heute Bewertung

Luigi Cherubini
Cantatas

777 776-2;0761203777624
zur Besprechung
Luigi Cherubini war noch jung und hatte noch keinen großen Namen, als er Mitte der 1780er Jahre in die französische Hauptstadt Paris kam, wo er als Komponist zunächst mit kleineren Werken Fuß zu fassen versuchte. Die Form der szenischen Kantate, in ...

cpo 777 776-2 • 1 CD • 66 min.

07.02.14 [7 8 8]

Cherubini: Sämtliche Streichquartette Vol. 2

BIS-CD-1004;7318590010044
zur Besprechung
Luigi Cherubini war es nicht darum zu tun, Grenzen zu sprengen. Aber innerhalb der Grenzen seiner Zeit, und zwar immer an deren avanciertestem Rand, fand er zu einer bemerkenswert persönlichen Sprache - auch in der Königsgattung des ...

BIS BIS-CD-1004 • 1 CD • 61 min.

01.01.00 [6 8 6]

L. Cherubini

8.557908;0747313290826
zur Besprechung
Er war einer der berühmtesten und einflussreichsten Musiker seiner Zeit: Luigi Cherubini, dessen mehr als sechzigjähriges Wirken den Zeitraum von der Frühklassik bis zur Romantik umspannt. Beethoven schätzte ihn unter all seinen Zeitgenossen am ...

Naxos 8.557908 • 1 CD • 56 min.

13.07.07 [8 6 7]

Luigi Cherubini: Messe F-Dur für Soli, Chor und Orchester (Di Chimay)

5 57558 2;0724355755827
zur Besprechung
Mit der 1808-09 enstandenen F-Dur-Messe eröffnete Luigi Cherubini als reifer Komponist die Reihe seiner großangelegten kirchenmusikalischen Werke – die „Chimay“-Messe (der Name weist auf den Fürsten Chimay hin, auf dessen Gut Teile der Komposition ...

EMI 5 57558 2 • 1 CD • 73 min.

12.03.04 [7 7 7]

L. Cherubini

8.554749;0636943474921
zur Besprechung
Soll man es der Choreinstudierung, dem Dirigenten der Aufnahme oder den Tonmeistern anlasten, wenn dem homogenen Schönklang der vorliegenden Requiem-Aufzeichnung ein wesentliches Charakteristikum sträflich untergeordnet worden ist: die ...

Naxos 8.554749 • 1 CD • 56 min.

01.12.00 [6 6 6]

L. Cherubini

999 465-2;0761203946525
zur Besprechung
Mit dieser CD findet die erste Gesamteinspielung der Streichquartette Luigi Cherubinis auf historischen Instrumenten ihren Abschluß. Es sind merkwürdige Stücke, die schon ihren Zeitgenossen Kopfzerbrechen bereitet haben: Einerseits erfüllen sie ...

cpo 999 465-2 • 1 CD • 61 min.

01.06.01 [10 10 10]

L. Cherubini

Bis-CD-1005;7318590010051
zur Besprechung
Das Quartetto David hatte sich für BIS vorgenommen, alle sechs von Luigi Cherubinis Streichquartetten einzuspielen. Nun liegt mit Vol. 3 die letzte der drei Aufnahmen vor. Cherubini war sicher kein Experimentator wie Joseph Haydn, der in der Gattung ...

BIS Bis-CD-1005 • 1 CD • 54 min.

01.10.00 [6 8 7]

Cherubini: Sämtliche Streichquartette Vol. 1

BIS-CD-1003;7318590010037
zur Besprechung
Traurig, wie viel gute Musik in Vergessenheit geraten ist. Wir feiern in der Klassik ja fast nur die Festungen europäischer Musik – ob historisch oder zeitgenössisch – und verpassen dabei unglaublich viel Schönes. Gerade deswegen ist es lobenswert, ...

BIS BIS-CD-1003 • 1 CD • 60 min.

01.08.99 [6 8 6]

L. Cherubini • G. Onslow

777 187-2;0761203718726
zur Besprechung
Die drei hier vorgestellten Quintette besitzen zwei Gemeinsamkeiten: Sie stehen in Moll und werden heute kaum gespielt. Ob die vorliegende Aufnahme mit dem 1996 in München gegründeten Diogenes Quartett und Manuel van der Nahmer am 1. Cello dies ...

cpo 777 187-2 • 1 CD • 80 min.

21.04.06 [9 9 9]

Sylvia Sass
Soprano

Arien und Szenen - Cherubini, Verdi, Verdi, Verdi, Erkel, Gounod, Tschaikowsky, Cilèa, Mascagni, Catalani

HCD 32346;5991813234629
zur Besprechung
An diese Sängerin denken viele Musikfreunde mit wehmütigen Gefühlen. Anfang der siebziger Jahre tauchte die ungarische Sopranistin in der europäischen Konzert- und Opernszene auf: mit sensationeller Wirkung und sofortigem Einstieg in die obersten ...

Hungaroton HCD 32346 • 1 CD • 68 min.

27.06.05 [8 8 8]

Fritz Wunderlich - Raritäten aus Oper & Operette

93.093;4010276013877
zur Besprechung
Viele einstmals bekannte Sängernamen sind längst verklungen oder nur noch vereinzelten Experten geläufig, aber der 1966 so tragisch verstorbene Fritz Wunderlich hat nicht nur die Zeiten überdauert, er ist im Grunde unser Zeitgenosse geblieben. Da ...

SWRmusic 93.093 • 1 CD • 72 min.

17.03.04 [9 7 8]

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc