Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Komponisten mit Lebensdaten insgesamt: 3376

Reynaldo Hahn

* 09.08.1875 Caracas
† 28.01.1947 Paris

Reynaldo Hahn war ein französischer Komponist, der am 9. August 1874 in Caracas, Venezuela geboren wurde. Sein Vater Carlos stammte aus Hamburg und war in Venezuela zum Berater des Präsidenten Blanco aufgestiegen. Nach dessen Amtszeit schien es dem Vater sicherer, Venezuela zu verlassen und die Familie siedelte 1878 nach Paris über. Mit elf Jahren durfte Reynaldo ins Conservatoire de Paris eintreten, wo er u.a. von Jules Massenet unterrichtet wurde. Einer seiner Mitschüler war Maurice Ravel. Er fiel sehr früh durch seine Lieder auf. Mit 13 Jahren komponierte er eines seiner bekanntesten: Si mes vers avaient des ailes. Berühmt wurde er 1900 mit seinem Liederzyklus Les Études latines. 1898 hatte seine erste Oper Uraufführung an der Opéra-Comique: L'île du rêve, es folgten La carmélite (1902), Nausicaa (1919), Le marchand de Venise (1935). Seine eigentliche Domäne jedoch war eigentlich die Operette. Sein Meisterwerk Ciboulette (1923) wird bis heute in Frankreich gespielt und hat einige tausend Aufführungen erlebt. 1920 erhielt Hahn eine Professur für Gesang an der Ecole Nationale de Musique de Paris, wo u.a. Pablo Casals, Jacques Thibaud und Nadia Boulanger lehrten. Neben seiner vielseitigen kompositorischen Tätigkeit betätigte sich Hahn auch als Musikkritiker beim Excelsior. Journal illustré quotidien (1919–1921) und später bei der Tageszeitung Le Figaro (Juni 1933 bis 1945). 1940 musste Hahn wegen seiner jüdischen Wurzeln Paris verlassen. Nach seiner Rückkehr wurde er 1945/46 Direktor der Pariser Oper. Er starb am 28. Januar 1947 in Paris.

Biographie Diskographie [12] Werke [38]

Diskographie aktuelle Auswahl: 12

Bei sehr umfangreichen Diskographien (>50) werden hier nur Einspielungen mit sehr guten Bewertungen aufgelistet.
Für weitere Ergebnisse benützen Sie bitte die Suche.

= Datum der Besprechung 
= Klassik Heute Bewertung

1915

Claude Debussy Reynaldo Hahn

88875108322;0888751083226
zur Besprechung
An Ideen der programmatischen Perspektiverweiterung fehlt es dem Klavierduo Tal & Groethuysen nicht. Ihre neue Sony-Einspielung unter dem (musik)geschichtlichen Motto „1915“ beweist es einmal mehr. Und da diese ebenso alt- wie neugediente ...

Sony Classical 88875108322 • 1 CD • 65 min.

18.09.15 [9 9 9]

La Belle Epoque

SK 60168;5099706016823
zur Besprechung
Gemeinhin assoziiert man mit dem Namen Reynaldo Hahn (1875-1947) den langjährigen Freund des berühmten französischen Romanciers Marcel Proust. Daß Hahn, Sohn eines deutschen Vaters und einer venezolanischen Mutter, aufgewachsen in Paris, Schüler von ...

Sony Classical SK 60168 • 1 CD • 62 min.

01.04.99 [10 10 10]

Bonjuour Paris Albrecht Mayer

478 2562;0028947825623
zur Besprechung
Hoch auf dem Dach steht er, wie es sich für einen Spitzenkönner ziemt, im Hintergrund grüßt der Eiffelturm. Albrecht Mayer, Solooboist der Berliner Philharmoniker, frönt seiner eingestandenen Leidenschaft für die französische Musik. „Haut bois“, ...

Decca 478 2562 • 1 CD • 74 min.

21.09.10 [9 9 8]

Measha Brueggergosman Night and Dreams

477 8101;0028947781011
zur Besprechung
Zunächst hielt sie es mit Überraschungen, jetzt ist sie ins Traumland aufgebrochen. Measha Brueggergosman, die inzwischen 33jährige kanadische Sopranistin, liebt neckische Titel für ihre CD-Rezitals. Ging es bei Surprise um pointiert ...

DG 477 8101 • 1 CD • 66 min.

08.02.10 [9 9 9]

M. Duruflé • R. Hahn • M. Weinberg • T. Nikolayeva

1439;7318590014394
zur Besprechung
Sharon Bezaly, der vielfach preisgekrönte Flötenstar des schwedischen BIS-Labels, hat mittlerweile offenbar freie Hand, was die Repertoire-Auswahl betrifft. Diesen Eindruck legt zumindest ihre jüngste Kammermusik-CD nahe, für die sie sich zwei ...

BIS 1439 • 1 CD • 73 min.

27.05.04 [10 10 10]

Fleurs

2102;7318599921020
zur Besprechung
Sammlungen von Blumenliedern sind auf Tonträgern keine Seltenheit, aber das vorliegende Recital der englischen Sopranistin Carolyn Sampson und ihres Begleiters Joseph Middleton, der wohl Initiator des Programms war, fällt deutlich aus dem Rahmen des ...

BIS 2102 • 1 CD/SACD stereo/surround • 69 min.

19.02.15 [10 10 10]

getroffen

ez-27025;4032824000429
zur Besprechung
Kunst und Kommerz in edler Verbindung: Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft hat zwei junge Musikerinnen unter seine Obhut genommen, die Sängerin Silke Evers und die Pianistin Wiebke tom Dieck, mit der Aufgabe eines Lied-Projekts (wenig Bekanntes ...

edition zeitklang ez-27025 • 1 CD • 60 min.

04.12.07 [8 8 8]

Susan Graham at Carnegie Hall

2564 60293-2;0825646029327
zur Besprechung
Mit einem deutsch-französischen Liedprogramm eroberte die amerikanische Mezzosopranistin im April letzten Jahres das als besonders kritisch geltende Publikum der New Yorker Carnegie Hall. Der Live-Mitschnitt des Konzerts liegt jetzt ...

Erato 2564 60293-2 • 1 CD • 75 min.

09.01.04 [8 8 8]

R. Hahn

CDA67391;0034571173917
zur Besprechung
Fünfzig Jahre lang wurde die Erinnerung an Reynaldo Hahn einzig durch frankophile Liedfreunde aufrechterhalten. Noch heute liegen die Bühnenwerke, die den umfangreichsten Teil von Hahns Oeuvre ausmachen, im Dornröschenschlaf, doch findet sein ...

Hyperion CDA67391 • 1 CD • 62 min.

26.04.04 [10 10 10]

Susan Graham - French Operetta Arias

0927-42106-2;0809274210623
zur Besprechung
„Mißratene, aber umso mehr geliebte Töchter der Opéra Comique“ hat man sie genannt, die französischen Operetten der Offenbach-Nachfolger André Messager (1853-1929) und Reynaldo Hahn (1847-1947), in deren musikalische Fußstapfen wiederum der ...

Erato 0927-42106-2 • 1 CD • 59 min.

11.04.02 [10 10 10]

A Verlaine Songbook

2233;7318599922331
zur Besprechung
Schon in ihrem letzten Recital „Fleurs“ hat Carolyn Sampson dem französischen Lied breiten Raum gegeben, nun präsentiert sie sich mit einem Programm, das ausschließlich Vertonungen von Gedichten Paul Verlaines gewidmet ist, der im Paris der Belle ...

BIS 2233 • 1 CD/SACD stereo/surround • 80 min.

02.12.16 [10 10 10]

Visione!...

ACD6159;4012116615937
zur Besprechung
Die Bratsche spielt in diesem Recital die „Erste Geige“, wobei sie gleichzeitig das Cello imitiert. Andra Dārziņa präsentiert sich hier nicht nur als famose Instrumentalistin, sondern zugleich als Arrangeurin und Produzentin. Von den 15 Liedern ...

Animato ACD6159 • 1 CD • 54 min.

13.03.18 [8 8 8]

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc