Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Aktuelle Infos und Kurzporträts

Imogen Cooper 70. Geburtstag


* 1949

28

August


* vor 70 Jahren
28.08.19

Imogen Cooper 70. Geburtstag

Imogen Cooper / Wigmore Hall live

Bestellen bei jpc

Am 28. August feiert die britische Pianistin Imogen Cooper ihren 70. Geburtstag. Sie gehört seit Jahrzehnten zu den international gefeierten Pianistinnen und hat in Europa, den USA und Japan mit den berühmtesten Orchestern und Dirigenten konzertiert. Bereits als Zwölfjährige ging sie ans Pariser Conservatoire und studierte dort sechs Jahre bei Jacques Février und Yvonne Lefébure. Es folgten instensive Studien in Wien bei Jörg Demus, Paul Badura-Skoda und Alfred Brendel, mit dem sie seitdem eine enge Freundschaft verbindet. 1969 erhielt sie in London den Mozart Memorial Prize und wurde mit ihren Interpretationen der Werke von Beethoven, Mozart, Chopin und Schubert international gefeiert. Ihr Debüt bei den Berliner Philharmonikern gab sie 1991 und war auch als Kammermusikerin und Liedbegleiterin gefragt. 1996 wirkte sie an der Uraufführung von Voices of Angels von Brett Dean mit, 2003 an der Uraufführung von Decorated Skin von Deidre Gibbins. Neben ihrer regen Konzerttätigkeit ist sie als Dozentin in Meisterkursen aktiv, gab Lectures an der Universität Cambridge und hat 2015 den Imogen Cooper Trust gegründet, der es alljährlich jungen Musikern ermöglicht, sich in Sommerkursen in Frankreich intensiv und ohne weitere Verpflichtungen dem Studium ihres Instruments zu widmen. Herzlichen Glückwunsch, Imogen Cooper!

→ Alle Porträts



Empfehlung vom Oktober 2015

CD der Woche am 19.10.2015

H.I.F. Biber • Gg. Muffat

BIS 2 CD/SACD stereo/surround 2096

Bestellen bei jpc

Heinrich Ignaz Franz Biber, der zunächst in Kremsier, dann auch in Salzburg tätig war, galt als einer der hervorragendsten Geiger seiner Zeit. Sein Zyklus Rosenkranz-Sonaten (auch „Mysterium-Sonaten“ genannt) gehört zu den originellsten und eigenwilligsten Werken des Violin-Repertoires. Nicht nur, weil Biber in den einzelnen Sonaten („Fünfzehn Mysterien“) eine ungemein ausdrucksstarke musikalische „Illustration“ zur Lebens- und Leidensgeschichte von Maria und Jesus liefert, sondern weil er in jeder Sonate eine individuelle Skordatur, das heißt, eine spezifische Stimmung der vier Geigensaiten vorschreibt. [...]

Klassik Heute
Empfehlung

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc