Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Niccolò Paganini

ital. Komponist

Diskographie (43)

"Paganini ..."

Antes BM319287

1 CD • 51min • 2013

15.07.20138 7 7

Den Nicht-Geiger, der ich nun mal bin, interessieren an Niccolò Paganini seit jeher nicht die vordergründig technischen Errungenschaften, sondern in erster Linie die dramaturgischen Aspekte einer Kunst, die zwar darauf berechnet war, ganze Scharen mit gleißenden Eskapaden und Taschenspielertricks [...]

»zur Besprechung«

À capriccio

hänssler CLASSIC 98.438

1 CD • 63min • 2003

20.01.20049 9 8

Der aus Litauen gebürtige, später in die USA emigrierte Komponist Joseph Achron (1886-1943) interessierte sich sehr für die jüdische Folklore, die er in seine Werke einzubeziehen suchte; so zählt man ihn auch mit Recht zu den Wiederbegründern einer jüdischen Nationalkultur, obwohl er in Palästina [...]

»zur Besprechung«

Leopold Auer – Transcriptions

Hungaroton HCD 32156

1 CD • 66min • 2002

04.06.20046 7 5

Leopold Auer (1845-1930) gilt als der Stammvater der berühmten russischen Geigerschule; zu seinen Schülern zählten solche Koryphäen wie Jascha Heifetz, Nathan Milstein, Mischa Elman und Efrem Zimbalist. Sein jahrzehntelanges Wirken in St. Petersburg sollte jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, daß [...]

»zur Besprechung«

Miniaturen für Flöte und Gitarre

Claves CD 50-2013

1 CD • 56min • 1986

01.07.20018 8 8

Hier geht es um Wiederbegegnungen mit Meisterinterpreten als "klassische" Diener am Werk, so objektiv wie möglich, so subjektiv wie nötig. Dafür stehen der Flötist Peter-Lukas Graf, der seine künstlerische Laufbahn 1950 beim Orchester im schweizerischen Winterthur begann, und Konrad Ragossnig, [...]

»zur Besprechung«

Bella Italia

EMI 5 56163 2

1 CD • 57min • 1996

01.10.200010 8 10

Daß diese ursprünglich wohl nur für den amerikanischen Markt konzipierte Produktion nun auch hier erhältlich ist, ist ein ausgesprochener Glücksfall: Bella Italia ist eine seltene Sternstunde der Kammermusik und erinnert in diesem Überschwang des Musizierens an die Zeiten von Jacqueline du Pré und [...]

»zur Besprechung«

Ondine ODE 1188-2

1 CD • 65min • 2011

22.09.20119 9 9

Wer welchen Anteil an dem nicht nur überzeugenden, sondern fesselnden Gesamtbild der neuen Ondine-Veröffentlichung mit dem in allen Belangen phänomenalen Bratscher David Aaron Carpenter hat, sei einmal dahingestellt. Fakt ist: Das Treffen des mit dem Leonard Bernstein Award 2011 ausgezeichneten [...]

»zur Besprechung«

Jana Bousková plays Virtuoso Encores

Supraphon SU 3634-2 131

1 CD • 67min • 1997

15.05.20038 7 7

Harfenistinnen haben es nicht leicht: In vielen Orchester- und Bühnenwerken des 19. Jahrhunderts nicht wegzudenken, ist ihr solistisches Bravourpotenzial im Vergleich zu anderen Instrumenten recht dünn. In diesem Fall müssen Bearbeitungen her, auch wenn sie sich – wie Chopins Fantasie Impromtu [...]

»zur Besprechung«

NCA 60164-207

1 CD/SACD • 73min • 2006

13.11.200610 10 10

Auf den Künstlerfotos, die ihrem äußerst geglückten Debüt-Album beigegeben sind, schaut Magdalena Kaltcheva nie in die Kamera; praktisch immer hingegen hat sie den Blick zärtlich auf die Gitarre gerichtet, als wolle sie dem Instrument, das sie da spielt, ganz genau zuhören. Die Porträts bilden [...]

»zur Besprechung«

La Capricieuse

Tudor 7168

1 CD • 75min • 2009

06.07.20119 9 8

Nach einem alten Musikerspruch spielt man im Himmel Harfe, in der Hölle aber Akkordeon – nimmt man noch das Klischee der Teufelsgeige dazu, das auf diesem Album „La Capricieuse“ ausgiebig bedient wird, könnte man diese CD als geradezu höllisch gut bezeichnen. Die vielleicht näher liegende [...]

»zur Besprechung«

Carnival

BIS 1998

1 CD/SACD stereo/surround • 68min • 2015

31.12.20199 10 9

Ein virtuoses Programm von Musik für Violine des 18. und. 19. Jahrhunderts legt Karen Gomyo auf dieser SACD vor, als Begleitinstrument bei dieser stilistisch abwechslungsreichen Zeitreise dient die Gitarre [...]

»zur Besprechung«

Cello Encores

Hungaroton HCD 12574

1 CD • 55min • 1985

08.07.20059 7 9

Im Januar 1985 trafen sich zwei unkonventionelle Virtuosen, der Cellist Miklós Perenyi und der Pianist Zoltán Kocsis, in ihrer gemeinsamen Heimatstadt Budapest, um sich für einige gewiß kurzweilige Tage hingebungsvoll den bekannten und weniger bekannten "Zugaben" zu widmen, einem vergnüglich und [...]

»zur Besprechung«

Cinema Paradiso

Soundtracks

ABTmusic 4251028700076

1 CD • 61min • [P] 2018

04.05.20189 9 9

Es kommen einem sofort einschlägige Szenen in den Sinn, sei es aus dem Leinwand-Epos „The Mission“ oder aus Sergio Leones legendären „Italo-Western“, erschütternde Momente aus großen filmischen Mafia-Epen. [...]

»zur Besprechung«

Domra Piano

EmiloMusic 4260301182621

1 CD • 69min • [P] 2018

07.04.20186 7 7

Verblüffend! Manchmal ist es ierstaunlich, nicht nur, was es für ungewöhnliche oder unbekannte Instrumente gibt, sondern auch, was man alles mit ihnen anstellen kann [...]

»zur Besprechung«

Ivry Gitlis

Konzerte und Recital

SWRmusic SWR19005CD

2 CD • 2h 36min • 1962, 1972, 1985, 1986

03.03.20168 7 8

Ivry Gitlis, geboren 1922 und Schüler von Flesch, Enescu und Thibaud, ist nicht nur aufgrund seines Alters eine Legende, wie das ja ähnlich für Menachem Pressler oder Ida Haendel zutrifft. Er war stets ein höchst eigenwilliger, exaltierter Musiker, und als Geiger lange Zeit sehr umstritten, da er die reine Tonschönheit weniger kultivierte als seine großen Kollegen. [...]

»zur Besprechung«

meta records 018

1 CD • 69min • 2002

29.04.20048 8 8

Niccolò Paganini ist Legende. Ein Dämon, Zauberer, Gespenst wurde er genannt, zahlreiche Anekdoten ranken sich um seine Auftritte und sein Leben. Hört man seine Kompositionen, dann ist von diesem Mythos noch etwas zu spüren. Zumindest, wenn sie so gespielt werden wie auf dieser CD. Der Geiger [...]

»zur Besprechung«

Antes BM CD 991046

1 CD • 60min • 1999

01.06.20018 8 8

Wenn so anspruchsvolle Kammermusik-Literatur wie die von Mauro Giuliani oder Niccolò Paganini auf dem Programm steht, dann erwartet den Hörer fast immer ein sehr intimer Dialog zweier Instrumente. Die Grande Sonate op. 85 von Giuliani mit ihrem bekannten Flötenthema im Andante sostenuto zählt zu [...]

»zur Besprechung«

Klaus Jäckle Träumerei

Clearaudio 43062

1 CD • 56min • 2011

07.11.201210 7 9

Eine Folge von lauter Lieblingsstücken für Gitarre, eine knappe Stunde, in der man auch als nur durchschnittlich gebildeter Hörer lauter Bekannten begegnet – so ein Programm hat zweifellos seinen Reiz. Klaus Jäckle ist ein allseits hochgeschätzter Gitarrist, an dieser Stelle etwa wurde seine [...]

»zur Besprechung«

The Lindemann Series Vol. V

Tacet 143

1 CD • 75min • 1982, 2006

08.01.200810 10 9

So unverzichtbar sie im Quartett und im Orchester ist – als Solo-Instrument ist die Viola oder Bratsche (abgeleitet von „Viola da braccio“) nach wie vor ein Exot. Eine Lanze für das Stiefkind der Streicherfamilie bricht das Label Tacet mit seiner dem Bratscher Hartmut Lindemann gewidmeten Serie. [...]

»zur Besprechung«

Melodies

OUR Recordings 6.220602

1 CD • 62min • 2009

10.06.20106 6 7

Wer die seltene, aber homogene Besetzung von Violine und Gitarre schätzt, vor allem aber, wer sich – selbst als nur durchschnittlich gebildeter Musikfreund – daran erfreuen kann, dass er bei einer guten Stunde Musik so gut wie alle einzelnen Stücke praktisch mitsummen kann, der wird an diesem Album [...]

»zur Besprechung«

Moments of Youth

Ars Produktion ARS 38 752

1 CD/SACD stereo • 62min • 2014

04.12.20148 8 8

So viel Mut muss man erst einmal haben. Der aus Singapur stammende Brendan Goh ist mit seinen 15 Jahren bereits Vollzeit-Student an der Amadeus International School in Wien, erhielt Belobigungen von Stephen Isserlis und Heinrich Schiff und legt nun eine CD vor, deren 300 Jahre umspannende [...]

»zur Besprechung«

Anzeige

Niccolò Paganini Vol. II

Ambitus amb 96 899

1 CD • 66min • 2001

13.09.20067 5 6

Ein komplexes Strukturgewebe ist es nicht, das in Paganinis insgesamt 15 Quartetten mit Gitarre die Grundlage bildet: Es ist vielmehr die Neigung zum Melos, zum klanglichen Raffinement und bekömmlichen Divertissement, die sich wie ein roter Faden durch dieses Ouevre zieht. Wenn man so will [...]

»zur Besprechung«

hänssler CLASSIC 98.448

1 CD • 77min • 1996

19.05.20048 9 8

Seit 1820 Niccolò Paganinis Opus 1 veröffentlicht wurde, hat sich die Violinwelt maßgeblich verändert. Die 24 „Übungsstücke“ – so die ursprüngliche Bedeutung von Capriccio – wurden zum Synonym eines Violinspiels, in dem die wohlkalkulierte „Verzauberung“ des Publikums durch offen zur Schau [...]

»zur Besprechung«

Julia Fischer

Paganini

Decca 478 2274

1 CD • 80min • 2008, 2009

23.08.201010 10 10

Die 27jährige Julia Fischer ist in der Galerie der rasant emporstreben "Geigen-Girlies" (sorry) gewiss nicht jene, die mit verwegenem Outfit oder sonstigen Accessoires ihre Karriere befördert. Gerade war sie in der vergangenen Saison "Artist in Residence" beim Zürcher Tonhalle-Orchester und hat [...]

»zur Besprechung«

Paganini

Duos

Ondine ODE 1142-2

1 CD • 54min • 2008

05.11.200910 10 10

Der legendäre Ruf des Virtuosen lässt den Komponisten Paganini nur allzu gerne ins zweite Glied rücken. Doch gerade die Kammermusiken für Violine und Gitarre zeigen einen Komponisten, der sich nicht allein auf effektvolle Artistik versteht, sondern ebenso auf das feinsinnig und empfindsam Lyrische [...]

»zur Besprechung«

Telos TLS 048

2 CD • 81min • 2005

17.07.20078 8 8

Man sieht sie förmlich vor sich, die Verantwortlichen der Firma Telos –nervös, vielleicht auch Stoßgebete murmelnd, doch nichts hilft: Eine Minute zu lang sind die Violinkonzerte Nr. 5 a-Moll und Nr. 6 (auch als Null gezählt) e-Moll von Niccolò Paganini. [...]

»zur Besprechung«

Challenge Classics CC72343

1 CD/SACD stereo • 72min • 2008

04.12.20098 7 8

Niccolò Paganini, der „Teufelsgeiger", schrieb seine sechs Violinkonzerte ausschließlich zum eigenen Gebrauch und wachte eifersüchtig darüber, dass keiner seiner Kollegen Einblick nehmen oder gar etwas abkupfern konnte. Veröffentlicht wurden sie erst nach seinem Tode, wobei eigentlich nur die [...]

»zur Besprechung«

Hungaroton HCD 31926-7

2 CD • 2h 19min • 1999

01.09.20002 6 2

Schon seit seinem 15. Lebensjahr habe er sich mit dem Gedanken getragen, den "imposanten Corpus der Paganini-Capriccios" für das Cello verfügbar zu machen, verkündet Cellist Tamás Mérei im Booklet der Doppel-CD, die die Früchte seiner gescheiterten Bemühungen enthält. Denn unabhängig davon, ob die [...]

»zur Besprechung«

Chloë

Warner Music 8573-88655-2

1 CD • 71min • 2001

22.02.20027 8 7

Die Debütplatte der 14jährigen Chloe Hanslip versammelt Stücke, die überwiegend zu den bekannten Virtuosenstücken für die Geige gehören. Sie spielt sie mit Hingabe und Verve, technisch einwandfrei und mit gehobener Musikalität. Chloe hat Freude an ihrem Können und zeigt dies auch. Trotz dieser [...]

»zur Besprechung«

Supraphon SU 37772-2

1 CD • 63min • 2004

13.12.20048 8 8

Bei der Vermarktung des wirklich sehr guten Geigers Pavel Sporcl folgt nach seiner Einspielung der Konzerte von Dvorák und Tschaikowsky (Supraphon 3709-2 031) nun – gleichsam wie aus einem Marketing-Lehrbuch – die typische Virtuosen-CD mit Paganini-Stücken. Sie besticht durch eine gelungene [...]

»zur Besprechung«

BIS BIS-CD-999

1 CD • 72min • 1998, 1999

01.08.19998 8 8

Dieser Jüngling scheint in dem Tempo zu reifen, in dem sich seine virtuosen Finger bewegen. Ilya Gringolts, vor gerade mal siebzehn Jahren in (damals noch) Leningrad geboren, begann im vorigen Herbst mit der Aufnahme seiner Debüt-CD. Paganinis erstes Violinkonzert geriet ihm da über Durchschnitt, [...]

»zur Besprechung«

Supraphon SU 3395-2

1 CD • 57min • 1998

01.09.19998 8 8

In den meisten seiner kammermusikalischen Werke für Violine verwendet Paganini fast ausschließlich die Gitarre als Begleitinstrument. Sie war ihm dafür wahrscheinlich lieber als das Klavier, denn als Geigenvirtuose, der in fast ganz Europa auftrat, war Paganini bestrebt, daß sein Instrument nicht [...]

»zur Besprechung«

Dynamic CDS 260

1 CD • 71min • 1999

01.07.20016 8 6

Diese Paganini-CD geht mit guten Voraussetzungen an den Start: Massimo Quarta ist ein erstklassiger Geiger, er spielt Niccolò Paganinis höchsteigene Guarneri del Gesù und geht fürs erste Konzert zurück zu den Quellen, indem er aus dem Autograph spielt. Und mit dem Orchester des Teatro Carlo Felice [...]

»zur Besprechung«

Naxos 8.554396

1 CD • 76min • 1999

01.07.200110 8 10

So schön war Paganini schon lange nicht mehr: Im Spannungsfeld zwischen Seele und Gymnastik schlägt Ernö Rosza seinen Pflock unmittelbar im Humus des Belcanto ein, belebt er die spieltechnischen Teufeleien mit dem selbstverständlichen Atem der Gesangsverzierung. Da hört man keinem Triller, keiner [...]

»zur Besprechung«

Salut d'amour

hänssler CLASSIC 98.278

1 CD • 67min • 1999

18.05.20078 5 3

Was der Geiger Chuanyun Li und sein Klavierpartner Robert Koenig unter dem Titel Salut d’amour offerieren, gehört in jene Kategorie von Produktionen, die eine tiefer gehende Besprechung nicht erwarten dürfen. Nicht ernst zu nehmen ist zunächst das magere Booklet, in dem zwar unter Zuhilfenahme [...]

»zur Besprechung«

Robert Schumann

Sammlung von Musik-Stücken alter und neuer Zeit

cpo 777 595-2

3 CD • 3h 21min • 2009, 2010

10.09.20109 8 9

„Ich will damit allerhand hübsche Gedanken ins Werk setzen, und die Sache soll Feuer unter die Musiker machen!“ Es muss ein erhebender, unsagbar beglückender Augenblick gewesen sein, als Robert Schumann das Licht zu seiner Neuen Zeitschrift für Musik aufging: Endlich den sichtbaren Nachweis [...]

»zur Besprechung«

Aleksey Semenenko

Romantic Brilliant Imaginative

Ars Produktion ARS 38 242

1 CD/SACD stereo/surround • 72min • 2017

14.02.20188 8 8

»zur Besprechung«

Tube Only Favourites

Tacet 229

1 CD • 66min • 2016

13.12.201610 10 10

Bei Tacet hat man für diese musikalisch äußerst unterhaltsame Zusammenstellung wieder einmal „noch tiefer in den Bestand an historischen Geräten gegriffen“. [...]

»zur Besprechung«

Ferenc Vecsey Caprice fantastique

Hungaroton HCD 32333

1 CD • 70min • 2004

30.11.20056 8 7

Der ungarische Geiger Ferenc Vecsey (1893-1935) gehörte zu jenen großen Virtuosen des beginnenden 20. Jahrhunderts, die sich nicht nur durch ihr grandioses Spiel, sondern auch durch Kompositionen für den Eigengebrauch einen Namen gemacht haben. Zumeist sind es anspruchslose und kurze Werke, also [...]

»zur Besprechung«

Le Violon Vagabond

harmonia mundi HMC 901785

1 CD • 68min • 2002

15.04.20048 8 8

Ein echtes Virtuosen-Vagabundieren gönnt sich Graf Mourja bei seinem Rundgang durch die zirzensischen Violinen-Schmankerl letzten 200 Jahre. Fritz Kreisler wäre vermutlich vor Neid erblasst. Das Blenden an der Oberfläche scheint jedoch nicht die Sache von Graf Mourja und Natalia Gous, denn auch [...]

»zur Besprechung«

Visions

Quartz Classics 7640103891780

1 CD • 73min • 2014

22.07.20159 8 9

Es versteht sich von selbst, dass junge Musikerinnen und Musiker auf einer Debüt-CD ihre besonderen Fähigkeiten – und auch ihre Vielseitigkeit – demonstrieren möchten. Beim Duo Christoph Croisé (Cello) / Oxana Shevchenko (Klavier) ist das unverkennbar. Sie präsentieren zwei Sonaten-Schwergewichte aus der Mitte des 19. und 20. Jahrhunderts. [...]

»zur Besprechung«

Jan Vogler My Tunes 2

Sony Classical 88697690332

1 CD • 53min • 2010

30.08.20108 8 7

Vielleicht sind Cellisten bisweilen frustriert über die (relative) Beschränktheit ihres einschlägigen Repertoires. Der 46jährige Jan Vogler – einst Solocellist bei der Sächsischen Staatskapelle, seit 1997 solistisch tätig und neuerdings Intendant der Dresdner Musikfespiele – hat einen Ausweg [...]

»zur Besprechung«

Musik für Violine und Klavier

black box BBM1042

1 CD • 55min • 1999

01.07.20014 8 4

Amir ist 14. Als er diese CD aufnahm, war er 13. Dafür spielt er sensationell Geige. Seine Technik ist wasserdicht, sein Ton präzise, seine Intonation meist tadellos. Für sein Alter ist das im höchsten Maße beeindruckend - für eine CD reicht es nicht. Denn vor lauter technischer Beherrschtheit [...]

»zur Besprechung«

Young Genius

ABTmusic 4251028700045

1 CD • 54min • [P] 2016

04.02.20169 9 9

Beim Hören dieser CD ist man erst einmal einen Moment lang fassungslos, wenn man im Booklet das Alter der Interpretin erfährt: Ist Catalina Pires, die so formvollendet und tiefempfunden Paganini, Bach, Mozart oder John Williams spielt, tatsächlich erst 12 Jahre alt?

»zur Besprechung«

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige