Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Domra Piano

Domra Piano

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 6

Klangqualität:
Klangqualität: 7

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 7

Besprechung: 07.04.18

EmiloMusic 4260301182621

1 CD • 69min • [P] 2018

Verblüffend! Manchmal ist es ierstaunlich, nicht nur, was es für ungewöhnliche oder unbekannte Instrumente gibt, sondern auch, was man alles mit ihnen anstellen kann. Die Domra ist so ein Beispiel. Die werden hierzulande nur eingefleischte Spezialisten kennen, aber es gibt sie tatsächlich: die Domra ist eine in der russischen Musik gespielte Laute mit vier Saiten, deren Stimmung und Mensur der europäischen Laute oder der Mandoline ähnlich ist. Eine dreisaitige Domra gibt es im Übrigen auch.

Was man alles mit der Domra anstellen kann, zeigen Natalia Anchutina und ihr Begleiter, der Pianist Lothar Freund, mit dieser CD sehr anschaulich. Das Fazit: im Grunde genommen alles. Natalia Anchutina zupft sich kreuz und quer durch das auf dieser CD vorwiegend romantische Virtuosenrepertoire. Wieniawski, Halvorsen oder Rachmaninow? Alles kein Problem. Technisch jedenfalls, denn in Punkto Präzision und Virtuosität steckt sie damit jeden anderen in die Tasche. Man muss sich nur mit dem stetigen Gezirpe anfreunden können.

Wie alle Zupfinstrumente ist der Klang der Domra genauso schnell verklungen, wie er erzeugt wurde. Die dynamischen Ressourcen sind begrenzt und die Klangfarben auch. Trotzdem, diese CD hat was. Und wenn Anchutina die Burleske aus dem ersten Violinkonzert von Dmitri Showtakowitsch rauf- und runterzirpt kann man nur noch eines: Staunen.

Guido Krawinkel [07.04.2018]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 H. Wieniawski Polonaise concertante Nr. 1 D-Dur op. 4 00:04:43
2 J.A. Halvorsen Passacaglia (nach einem Thema von Händel) 00:05:17
3 A. Lwow Violinkonzert (1. Satz) 00:07:26
4 P. de Sarasate Zapateado op. 23 Nr. 2 00:03:22
5 F. Mendelssohn Bartholdy Violinkonzert e-Moll op. 64 (3. Satz) 00:05:58
6 I. Frolov Spanische Fantasie 00:04:13
7 S. Rachmaninow Vocalise e-Moll op. 34 Nr. 14 00:05:32
8 D. Schostakowitsch Violinkonzert Nr. 1 a-Moll, 4. Satz Burlesque. Allegro con brio 00:04:35
9 A. Zigankow Walzer 00:03:30
10 N. Budaschkin Konzert g-Moll für Domra und Orchester (1. Satz: Allegro) 00:06:18
11 A. Zigankow Introduktion und Tschardasch 00:04:27
12 Schwarze Augen 00:03:48
13 A. Bysov Scha, schtil 00:03:27
14 A. Zigankow Zigeunertanz 00:02:25
15 N. Paganini Karneval in Venedig op. 10 00:03:54

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Natalia Anchutina Domra
Lothar Freund Klavier
 
4260301182621;4260301182621

Bezug über Direktlink

 

 

⇑ nach oben

Perkussives Leuchtfeuer

Kai Strobel erhielt den 1. Preis im Fach Schlagzeug

Gestern nachmittag stellten sich die drei Finalisten im Fach Schlagzeug den hohen Anforderungen der Aufführung eines Konzerts für ihr Instrumentarium. Engagiert begleitet vom Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung der Dirigentin Eun Sun Kim kamen zwei Highlights des Repertoires zur Aufführung.

→ weiter...

Referenz-Aufnahmen

aus dem Themenbereich
Messen

Janáček
Hieronymus Praetorius
Heinrich Finck
Rautavaara
Ligia Digital 3 CD Lidi 0202256-13

Neue CD-Veröffentlichungen

Fritz Volbach
Zero to Hero
Heino Eller
Carl Czerny

CD der Woche

Lars Vogt

Lars Vogt

Gibt es noch unentdeckte Aspekte in Mozarts so häufig eingespielten Klaviersonaten? Dieser Frage muss sich jede Neuaufnahme stellen. Wir hatten den ...

Weitere 67 Themen

Heute im Label-Fokus

BIS

Masaaki Suzuki plays Bach
Gustav Mahler
C.P.E. Bach
Haochen Zhang

→ Infos und Highlights

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

59666

Werke

→ mehr Zahlen und Infos

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
ARD-Wettbewerb 2019