Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Salut d'amour

Salut d’amour

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8

Klangqualität:
Klangqualität: 5

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 3

Besprechung: 18.05.07

hänssler CLASSIC 98.278

1 CD • 67min • 1999

Was der Geiger Chuanyun Li und sein Klavierpartner Robert Koenig unter dem Titel Salut d’amour offerieren, gehört in jene Kategorie von Produktionen, die eine tiefer gehende Besprechung nicht erwarten dürfen. Nicht ernst zu nehmen ist zunächst das magere Booklet, in dem zwar unter Zuhilfenahme dubioser Kritiken der Lebenslauf und die technischen Fertigkeiten des 27jährigen Chinesen beschrieben, nein: bejubelt werden, auf die Stücke selbst aber mit keiner Silbe eingegangen wird. Und es endet damit, daß nach einer Reihe wirkungsvoller, teils süßlicher, teils prickelnder Zugaben die Violinsonate von Richard Strauss erklingt – in unfreiwillig komischer Programmatik direkt nach Jascha Heifetz’ fetziger Einrichtung des Gershwin-Hits It ain’t necessarily so: Fürwahr, das hätte nicht so sein müssen...

Die Verstimmung über diese Geschmacklosigkeit wird auch dadurch nicht geringer, daß einiges aus der Abteilung „Petitessen“ – Williams Krolls Banjo and Fiddle beispielsweise oder Antonio Bazzinis Ronde des Lutins – recht flott und unterhaltsam heruntergesäbelt wird: Daß „Babeli”, wie der Geiger gemäß seiner Biographie genannt wird, auf seinem Instrument atemberaubende Dinge vollbringen kann, steht ebenso außer Zweifel wie die eine oder andere klangliche Schönheit, die hier in der Strauss-Sonate (nicht gerade ein Glanzpunkt im Werkverzeichnis des Meisters) aufgespürt und realisiert wird. Doch die Kopplung zeugt mir von einem musikalischen Empfinden, dessen Hohlheit sich auch durch die feinsten Kabinettstückchen nicht überdecken läßt. Erschwert wird das Ganze noch durch den recht unschön-halligen Klavierklang, so daß ich nur empfehlen kann, diesen Salut d’amour zu umgehen.

Rasmus van Rijn [18.05.2007]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 A. Dvořák Slawische Tänze op. 72 00:04:27
2 W. Kroll Banjo and Fiddle 00:03:00
3 E. Elgar Salut d'amour op. 12 für Violine und Klavier 00:02:30
4 A. Bazzini La Ronde des Lutins op. 25 00:05:32
5 A. Glasunow Raymonda - Ballettsuite op. 57a 00:04:33
6 P. de Sarasate Zapateado op. 23 Nr. 2 00:03:27
7 Chr.W. Gluck Melodie (aus Orpheus und Eurydike) 00:02:50
8 N. Paganini Introduktion und Thema mit Variationen über Nel cor più non mi sento op. 38 für Violine solo 00:12:36
9 G. Gershwin Porgy and Bess (Auszüge) 00:02:32
10 R. Strauss Sonate Es-Dur op. 18 für Violine und Klavier 00:25:41

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Chuanyun Li Violine
Robert Koenig Klavier
 
98.278;4010276019565

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
Benevento Publishing