Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Frank Martin

Diskographie (25)

A Simple Song

Anne Sofie von Otter

BIS 2327

1 CD • 69min • 2016

18.01.201910 10 10

Anne Sofie von Otter hat Zeichen gesetzt. Und fährt darin fort. Weder die Jahre - sie ist über Sechzig - noch das Schicksal - sie verlor unlängst auf tragische Weise ihren Ehemann - haben sie passiv gemacht [...]

»zur Besprechung«

Auf jenen Höh'n

Gustav Mahler • Johannes Brahms • Frank Martin

MDG 908 2231-6

1 CD/SACD stereo • 62min • 2021

17.03.20228 9 8

Es hat mich seltsam berührt und ist wohl auch dieser bedrückenden Zeit geschuldet, dass sich zwei Künstler just zum Frühjahrsbeginn (des vergangenen Jahres) zusammengetan haben, um ein richtiges Totensonntag-Programm aufzunehmen. Und eben so seltsam, dass es ein Jahr später zur selben Zeit (in der man eher auf Uhlands und Schuberts Frühlingsglaube eingestimmt ist), von der produzierenden Firma auf den Markt gebracht wird. Der Tod und nichts als der Tod ist das Thema der hier versammelten Gesänge von Gustav Mahler, Frank Martin und Johannes Brahms. Dabei ist in Friedrich Rückerts Kindertotenlied Oft denk ich, sie sind nur ausgegangen die Zeile Der Tag ist schön auf jenen Höh’n, die den Titel des Albums inspiriert hat, immerhin die Hoffnung auf ein besseres Jenseits angelegt.

»zur Besprechung«

Ballade

gutingi 238

1 CD • 63min • 2008

16.06.20098 8 8

Eine ansprechende, interessante Zusammenstellung von Flötenmusik, die unter dem sehr allgemein verstandenen Titel „Ballade“ verschiedenes aus dem französischen Repertoire subsumiert, was Flötisten seit je wert und teuer ist, aber auch einige weniger bekannte Fundstücke enthält. [...]

»zur Besprechung«

Bezaly • Brautigam

Masterworks for Flute and Piano

BIS 1729

1 CD/SACD stereo/surround • 59min • 2008

19.07.201010 10 10

Wenn sich zwei Ausnahmemusiker zu einem gemeinsamen Projekt zusammenfinden, ist ein Gelingen längst noch nicht ausgemachte Sache. Sharon Bezaly und Ronald Brautigam allerdings – beide Stammkünstler bei BIS – harmonieren auf das glücklichste miteinander. [...]

»zur Besprechung«

Franck & Martin

Piano Quintets

CAvi-music 8553527

1 CD • 58min • 2022

20.06.20239 9 9

Das Armida-Quartett gönnt sich in seiner neuesten Aufnahme eine Auszeit von seinen hervorragenden Mozart-Interpretationen und gestaltet diese mit zwei spätromantischen Klavierquintetten. Dabei sorgt das Werk von Frank Martin für eine Überraschung. So lyrisch-impressionistische Töne hat man vom Meister späterer großer, herber Vokalwerke wie Golgotha und In Terra Pax eher nicht erwartet. Aber das Drama nimmt dann mit dem tristanisch-passionierten Quintett von César Franck doch seinen Lauf.

»zur Besprechung«

Troubadisc TRO-CD 01441

1 CD • 74min • 2010

20.08.201210 10 10

Zwei starke (und wenig bekannte) Stücke sakraler Musik von Schweizer Komponisten des 20. Jahrhunderts hat das Münchner Label Troubadisc hier in einer Live-Aufnahme aus der Hamburger Nikolai-Kirche dokumentiert. [...]

»zur Besprechung«

Journey to Geneva

Works by Frank Martin & Xavier Dayer

Solo Musica SM 345

1 CD • 58min • 2020

18.02.202110 10 10

Die Schnittstelle für die neue CD der frankoschweizerischen Cellistin Estelle Revaz ist die Stadt Genf: Sie selbst lebt in dieser Stadt, ebenso der junge Komponist Xavier Dayer. Und vor allem war Genf die Wirkungsstätte des Komponisten Frank Martin. Mit dem Orchestre de Chambre de Genève existiert hier ein Klangkörper, der sich auf Augenhöhe mit dieser Ausnahmeintepretin bewegt

»zur Besprechung«

Lieder us um Tal

An Homage to Swiss Art Song

Prospero PROSP0062

1 CD • 47min • 2022

10.02.20239 9 9

Eine Hommage an die Schweizer Liedkunst im Allgemeinen und an den Heimatkanton Wallis im Besonderen ist dieses neue Album der Sopranistin Franziska Heinzen und ihres ständigen Klavierpartners Benjamin Mead. Sie ist auch für das deutsche Publikum von hohem Interesse, da die Komponisten dieser Lieder außer Othmar Schoeck und Frank Martin bei uns keinen festen Platz im Konzert-Repertoire haben. Vor Jahresfrist haben Stephanie Bühlmann und Benjamin Engeli beim Label Solo Musica mit ihrer Kollektion „Zauberluft – Air magique“ schon gute Vorarbeit geleistet. Die beiden Programme überlappen sich jedoch nicht.

»zur Besprechung«

Frank Martin

Ein Totentanz zu Basel im Jahre 1943

cpo 777 997-2

1 CD • 69min • 2011, 2012

25.07.20168 8 8

Der franko-schweizerische Komponist Frank Martin (1890-1974) schrieb seinen Totentanz als Auftragswerk in großer Eile im Jahre 1943, während er gerade mit seiner doppelchörigen Messe beschäftigt war; von daher ist es verständlich, dass er an einigen Stellen schon vorhandene Musik aus früheren Werken erneut verwendete. [...]

»zur Besprechung«

hänssler CLASSIC 98.327

2 CD • 1h 27min • 1998

01.12.19996 6 8

Die vorliegende Aufnahme von Frank Martins Oratorium Golgotha ist der Live-Mitschnitt einer Aufführung im Wiener Konzerthaus. Der Komponist Martin faßte die Passion Christi in sieben Bildern zusammen. Von seinen Ensembles verlangte Martin dabei besondere Flexibilität, denn die langen Passagen [...]

»zur Besprechung«

BIS 1637

1 CD • 65min • 2007

25.04.20087 9 6

Innerhalb des Œuvres des frankophonen Schweizers Frank Martin (1890-1974) ergibt sich keine zwingende Notwendigkeit, gerader diese drei Werke zusammenzustellen; so bleiben als „Klammer" die beiden Solisten, die sich, jeder auf seine Weise, profilieren können. Das späte, 1966 entstandene [...]

»zur Besprechung«

Anzeige

BIS 1737

1 CD • 73min • 2006, 2007

04.06.20129 8 9

Das knappe, unterhaltsame Cellokonzert von Arthur Honegger aus dem Jahr 1929 erfreut sich in jüngerer Zeit bei den Cellisten einer ungeahnten Beliebtheit. Im vergangen Jahr erschien eine vorzügliche Einspielung mit Johannes Moser, nun legt BIS eine Aufnahme mit dem Schweizer Cellisten Christian [...]

»zur Besprechung«

ASV DCA 1082

1 CD • 74min • 1999

30.11.200110 10 10

Dem Produzenten dieser Aufnahme und den solistisch wie im Doppel eingesetzten Pianisten darf man zu dieser Produktion ohne jede Einschränkung gratulieren. Frank Martins konzertante Musik für Klavier und Orchester ist es wert, einmal ausführlich und so kompetent, ja liebevoll auf einer CD [...]

»zur Besprechung«

Musik für Streichorchester

Musikszene Schweiz CTS-M 69

1 CD • 70min • 1996/1999/2000

01.06.200110 8 9

Sowohl in den massiven Passagen der Etüden Frank Martins als auch den luziden Variationen Rudolf Kelterborns bringt die Camerata Bern eine ganz eigene Präsenz mit ein. Gerade der weitgehende Pointillismus Kelterborns zerfällt nicht, sondern wird mit untergründigen Energien aufgeladen. Bei den so [...]

»zur Besprechung«

Profil PH04037

3 CD • 3h 12min • 2000, 2002

18.09.20068 7 6

Im gegenwärtigen Konzertbetrieb sind die oratorischen Werke des Schweizer Komponisten Frank Martin (1890–1974) noch erstaunlich präsent. In diesem dreiteiligen CD-Set präsentiert die Edition Günter Hänssler in Co-Produktion mit dem Bayerischen Rundfunk drei der bekanntesten Sakralwerke Martins: das [...]

»zur Besprechung«

Musikszene Schweiz CD 6177

1 CD • 52min • 1999/2000

01.10.20016 6 6

Die in den 20er Jahren entstandene Messe Frank Martins ergänzt sich in ihrer unprätentiösen Schlichtheit gut mit der Evangelienvertonung des Schweizer Komponisten Adolf Brunner, die rund 40 Jahre später entstand. Beide Komponisten verbindet eine stilistische Handschrift, die sich jenseits aller [...]

»zur Besprechung«

Hyperion 67017

1 CD • 71min • 1997

01.06.199810 8 10

Mutig, fast waghalsig mutet das Tempo an, mit dem das Kyrie der doppelchörigen Messe Frank Martins in dieser Aufnahme anhebt. Langsam treten die einzelnen Linien hervor, ehe sich der Chor zur homophonen Anrufung vereint. Ungeheuer spannungsvoll und zugleich zielstrebig klingt das. Und auch die [...]

»zur Besprechung«

harmonia mundi HMC 901834

1 CD • 67min • 2003

06.08.200410 10 10

Es ist bei aller Meisterschaft schon ein Wunder, wenn ein soeben (2003) zum Chefdirigenten berufener Chorleiter eine hochkarätige Sängergruppierung wie den RIAS-Kammerchor aus den Meisterhänden von Marcus Creed mit dem „Trainingsprofil“ eines Uwe Gronostay übernimmt und quasi über Nacht mit einer [...]

»zur Besprechung«

Frank Martin

Le Mystère de la Nativité

Musikszene Schweiz CD 6173

2 CD • 1h 41min • 2000

01.06.20018 7 9

Dies ist ein schönes Plädoyer für einen Komponisten, der – zu Unrecht – ein bißchen zwischen Stuhl und Bank gefallen zu sein scheint. Frank Martin, gebürtiger Westschweizer und später nach Holland gezogen, hat sich von stilistischen Grabenkämpfen ferngehalten; er kannte Debussys Impressionismus wie [...]

»zur Besprechung«

Simax PSC 1147

1 CD • 64min • 1998

01.10.200010 10 10

Selten macht eine neue Produktion so viel Spaß wie diese hervorragenden Aufnahmen der berühmten Klaviertrios. Das Programm des norwegischen Grieg-Trios ist von vornherein wunderbar ausgewogen: es verläuft wie aus einem Guß von der versteckten Leidenschaft von Schostakowitsch' jugendlichem [...]

»zur Besprechung«

The Secret Mass

Choral Works by Frank Martin & Bohuslav Martinů

OUR Recordings 6.220671

1 CD • 64min • 2017

26.04.20189 10 8

Welch reizvolle Idee, Werke zweier 1890 Geborener mit nur um einen Buchstaben verschiedenen Nachnamen auf einer SACD zu präsentieren, nämlich Frank Martin und Bohuslav Martinu! [...]

»zur Besprechung«

Gerard Souzay Liederabend 1960

SWRmusic 93.717

1 CD • 56min • 1960

20.04.20129 8 9

In den 60er Jahren, in denen der Rezensent seine ersten prägenden Musik-Erlebnisse hatte, gehörte der französische Bariton Gérard Souzay (1918-2004) zum Olymp der Gesangsgrößen, wurde als berufener Interpret nicht nur des französischen, sondern auch des deutschen Liedes oft mit Dietrich [...]

»zur Besprechung«

Swiss Piano Music

Arthur Honegger • Frank Martin
Jérémie Conus

Prospero PROSP0043

1 CD • 70min • 2021

13.11.20229 10 9

Ungewöhnlich für eine Debüt-CD, hat der junge schweizerische Pianist Jérémie Conus – dort Preisträger mehrerer nationaler Wettbewerbe – zwei Komponisten gewählt, deren Klavierwerk stets im Schatten anderer Gattungen stand: Arthur Honegger (1892-1955) und Frank Martin (1890-1974). Dass man hier erneut Honegger als Schweizer Komponisten vereinnahmt, hat Tradition, darf aber in Frage gestellt werden. Geboren wurde Arthur in Le Havre. Die Eltern stammten zwar aus Zürich; abgesehen von zwei frühen Studienjahren dort und der allerdings für den Komponisten so wichtigen Unterstützung durch den Dirigenten und Mäzen Paul Sacher, lag Honeggers Lebensmittelpunkt jedoch die längste Zeit in Frankreich. Zudem gehörte er in Paris zur legendären Group des Six.

»zur Besprechung«

Trio Imàge

Martin • Vladigerov • Turina
Piano Trios

CAvi-music 8553514

1 CD • 62min • 2021

25.01.20239 9 9

Das mehrfach preisgekrönte Klaviertrio Imàge musiziert seit 2008 in der aktuellen Besetzung. Auch auf seiner nunmehr vierten CD beweist es Mut zu unbekanntem Repertoire: Im Mittelpunkt steht das monumentale, hochromantische Klaviertrio b-Moll von Pantscho Wladigerow. Der bulgarische Komponist schrieb das Trio, sein Opus 4, während des Studiums in Berlin. Es lässt eine originelle Melodik und Harmonik sowie Spuren bulgarischer Folklore erkennen.

»zur Besprechung«

Wolfgang Schneiderhan The 1950 Concert Recordings

DG 477 5263

5 CD • 5h 56min • 1952-1960

16.03.200510 8 10

Eine Jahrhundert-Aufnahme kehrt in den Katalog zurück: Wolfgang Schneiderhans Einspielung des Beethoven-Konzerts aus dem Jahr 1953 mit Paul van Kempen am Pult der Berliner Philharmoiker, mit der viele Musikfreunde aufgewachsen sind, war lange Zeit verdrängt durch die Stereo-Einspielung unter Jochum [...]

»zur Besprechung«

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige

IX. Jorma Panula International Conducting Competition 2024