Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung zum Thema
Trauer / Tod

Fleurs de lys FL 2 3141

1 CD • 74min • 1994, 1997

01.07.1998

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8
Klangqualität:
Klangqualität: 8
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Seinem Namen hängt bis heute der Ruf des "Etüdenschmieds", des "Klavierkinder-Quälers" an, dabei hat Carl Czerny durchaus auch Erbaulich-Interessantes für sein Instrument komponiert. Allerdings bevorzugte er für seine anspruchsvollen Kompositionen eine eher zu Ausführlichkeit denn zu knackiger Kürze tendierende Form. Die erste, fünfsätzige Sonate etwa bringt es auf knapp 39 Minuten. Sie vermag dabei zwar die Ausdehnung nicht durch entsprechend aufregendes Material zu rechtfertigen, bietet aber dem mit ein wenig Geduld gesegneten Zuhörer eine durchaus ungewöhnliche Struktur. Anton Kuerti spielt – eskortiert von einer detaillierte Tiefenschärfe bietenden Tontechnik – sowohl den Sonaten-Erstling als auch die dritte, sehr viel traditionellere und auch fadere Sonate Czernys mit einer aufrichtigen und schnörkellosen Direktheit, die den Stücken (auch dem Trauermarsch) durchweg gut bekommt, da so den zur Überlänge neigenden Sätzen nicht mehr angehängt wird, als sie zu tragen vermögen.

Kalle Burmester [01.07.1998]

Anzeige

Vorherige ⬌ nächste Rezension

01.06.2001
»zur Besprechung«

 / Hyperion
" / Hyperion"

01.11.1999
»zur Besprechung«

zurück zur Themenliste

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige