Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

György Kurtág

Diskographie (19)

à la Carte

Works for Cello Solo

Hungaroton HCD 32288

1 CD • 67min • 2004

06.05.200510 10 10

Mit Superlativen sollte man als Kritiker bedächtig umgehen, doch anders als genial kann man György Déris Cellospiel nicht bezeichnen. [...]

»zur Besprechung«

Thomas Adès spielt

EMI 5 57051 2

1 CD • 72min • 2000

01.03.200110 10 10

Er ist noch keine 30 und sorgt bereits für gehöriges Aufsehen - als Komponist, Dirigent und Pianist. Der Londoner Thomas Adès zeigt mit dieser CD, daß er auch am Klavier allein für die unterschiedlichsten Ansätze das passende Rüstzeug parat hat. Adès präsentiert ein buntes, bei Griegs Lyrismus [...]

»zur Besprechung«

duos for violin and double bass

Audite 97.732

1 CD • 63min • 2017

24.03.201810 10 10

Eine „Begegnung auf Augenhöhe“ – so bezeichnet Michael Struck-Schloen in seinem lesenswerten Booklet-Text das Miteinander von Violine und Kontrabass. Dachte ich beim Auspacken der CD noch an Transkriptionen, wurde ich schnell eines Besseren belehrt [...]

»zur Besprechung«

DG 469 066-2

1 CD • 57min • 2000

01.09.200110 10 10

Das Hagen-Quartett stellt mit dieser Produktion seine beeindruckende Kunst unter Beweis. Dvor*áks op. 105, gleichzeitig mit dem Schwesterwerk, dem G-Dur-Quartett op. 106, entstanden, markiert den Endpunkt im Quartettschaffen des böhmischen Meisters. Hier demonstriert das Ensemble höchst [...]

»zur Besprechung«

Flowers We Are ...

Kurtág - Bach - Ligeti
Ani & Nia Sulkhanishvili

Ars Produktion ARS 38 356

1 CD/SACD stereo/surround • 54min • 2022

26.10.202310 10 9

Die Zwillingsschwestern aus Georgien bieten ein raffiniert zusammengestelltes Programm, in dem kurze Stücke aus György Kurtágs Sammlung „Játékok“ mit Bearbeitungen von Bach’schen Choralvorspielen abwechseln. Dabei beeindruckt das genau aufeinander abgestimmte Spiel der Klavier-Schwestern wie ihr Einfühlungsvermögen in die verschiedenen Stilepochen. Als Sahnehäubchen wirken fünf pfiffige Stücke aus Ligetis Frühzeit.

»zur Besprechung«

Green

String Quartets by Robert Schumann and György Kurtág

Genuin GEN 13290

1 CD • 71min • 2013

19.12.201310 10 10

Schumann und Kurtág – was auf den ersten Blick nicht so recht zusammenpassen will, hat doch eine unüberhörbare Gemeinsamkeit: Die Streichquartette a-Moll op. 41/1 und A-Dur op. 41/3 von Robert Schumann sowie György Kurtágs Officium breve in memoriam Andreae Szervánszky op. 28, ein Mini-Requiem in [...]

»zur Besprechung«

Ist Klang Der Sinn?

Wyttenbach • Demenga • Holliger • Ligeti • Kurtág • Moser • Veress

Prospero Classical PROSP0070

1 CD • 58min • 2022

16.12.20239 9 9

Über allem steht eine Frage: Ist Klang der Sinn? So lautet der Titel eines Zyklus aus sieben Gedichten von Kurt Marti, die der Komponist Jürg Wyttenbach für Cello und Rezitation vertont hat. Das ist auch die Titel dieser Produktion, wobei die sieben Gedichte Wyttenbachs quasi als Refrain eingewoben sind. Rezitator ist kein Geringerer als der Komponist und Oboist Heinz Holliger. Gespielt werden Wyttenbachs Zyklus und die anderen Werke von Kurtág, Ligeti, Holliger und Veress von dem Cellisten Alexandre Foster.

»zur Besprechung«

Key Words

Piano Parlando 1
Florence Millet

Ars Produktion 38 651

1 CD • 45min • 2021, 2022

06.02.20248 9 8

„Key Words“ bzw. „Piano parlando 1“ ist das vorliegende Album der in Köln und Wuppertal wirkenden Pianistin Florence Millet überschrieben (eine zweite Folge wird offenbar in Kürze folgen), und damit sind Klavierwerke gemeint, die sich auf Sprache beziehen. Dies kann ganz konkret erfolgen, etwa, indem eine Sprechstimme (der Pianistin selbst oder vom Tonband) integriert wird, oder auch im weiteren Sinne wie im Falle von Klavierstücken mit „sprechenden“ Titeln (womit natürlich prinzipiell das Tor sehr weit geöffnet ist). Abgesehen von Johann Sebastian Bachs Capriccio über die Abreise des geliebten Bruders BWV 992 handelt es sich allesamt um Musik aus jüngerer bis jüngster Zeit, entstanden zwischen 1890 und 2022

»zur Besprechung«

Anzeige

BIS 2175

1 CD/SACD stereo/surround • 58min • 2012

23.09.20159 9 9

Die ersten Interpreten des 1987 in Witten uraufgeführten Gesangszyklus Kafka-Fragmente für Sopran und Violine op. 24 von György Kurtág (geb. 1926) hatten das Werk noch unter dem strengen Regiment des Komponisten persönlich einstudiert; das kann man von der Sopranistin Caroline Melzer und der Geigerin Nurit Stark nicht mehr behaupten, und so beginnt dieses bedeutende Werk des ungarischen Komponisten nun eine Interpretationsgeschichte sui generis. [...]

»zur Besprechung«

György Kurtág

Sämgliche Chorwerke

SWRmusic 93.174

1 CD • 41min • 2006

11.10.200610 10 10

Die Tonträgerproduktion dieser Chorwerke von György Kurtág (geb. 1926), die zum Bedeutendsten dieses Genres in den letzten Jahrzehnten zählen, war überfällig. Kurtágs chortechnische Palette reicht vom Flüstern über minimalistische Klangflächen und kanonische Partien bis zum vielstimmigen [...]

»zur Besprechung«

Hungaroton HCD 31290

1 CD • 66min • 1965-86

01.04.20008 6 6

Diese erstmals 1990 veröffentlichte CD enthält zumeist frühe Werke des ungarischen Komponisten György Kurtág (Jg. 1926). Da das etwas schäbige Booklet keinerlei Werkeinführungen enthält, sei das hier kurz nachgeholt: bei den Sprüchen des Péter Bornemisza handelt es sich um Texte des [...]

»zur Besprechung«

ECM ECM1730

1 CD • 70min • 2002

14.10.200310 10 10

ECM stellt auf der vorliegenden CD in üblicher edel-schlichter Aufmachung drei Werke György Kurtágs vor. Ebenso wie gewohnt bewegt sich die Qualität der Interpreten und der Aufnahmetechnik auf höchstem Niveau. Lediglich an einer Übersetzung der Texte von op. 36 ins Deutsche hat man gespart. Nicht [...]

»zur Besprechung«

ECM 476 3099

1 CD • 60min • 2005

24.03.200610 10 10

Der Zyklus der großenteils extrem kurzen Kafka-Fragmente von György Kurtág (Jg. 1926), heute unbestritten die bedeutendste Figur der ungarischen zeitgenössischen Musik, ist jetzt etwa 20 Jahre alt – eines der wenigen Werke der jüngsten Vergangenheit, das bereits den Status des „Klassischen“ [...]

»zur Besprechung«

Bläserquintette Vol. IX

Koch-Schwann 3-6737-2

1 CD • 56min • 1991, 1995

01.06.20008 8 8

Das heute als Besetzung häufig unterschätzte Bläserquintett genoß im 19. Jahrhundert ziemliches Ansehen, einige der wertvollsten Beiträge für diese Besetzung entstanden aber während der letzten 50 Jahre. Ein versierteres und erfahreneres Bläserquintett als das Aulos Bläserquintett wird man in [...]

»zur Besprechung«

Michael Gielen

Gustav Mahler

SWRmusic 93.001

2 CD • 1h 47min • 1995, 1996

01.01.20014 8 6

Man weiß, daß Mahler sagte, das Wesentliche stehe nicht in der Partitur. Und doch gibt es Dirigenten, deren Ethos es ist, nur das zu machen, was in der Partitur steht. Michael Gielen ist ein Hauptvertreter dieser Art von Werktreue. Er faßt Mahlers leidenschaftliche Musik auf, als sei sie unter [...]

»zur Besprechung«

Mikrokosmos

Seelenverwandtschaften

Edition Hera hera02127

1 CD • 58min • 2017

29.11.20188 8 8

Werke für Violine solo sind im Fundus der Musikgeschichte in großer Zahl zu finden; die tiefer liegende vollmundige Stimme der Bratsche wurde weit weniger häufig bedacht, ja eher sogar selten. [...]

»zur Besprechung«

Estelle Revaz

Bach & Friends

Solo Musica SM 257

1 CD • 74min • 2016

20.04.201710 10 10

Estelle Revaz strahlt mitreißenden jugendfrischen Schwung aus, wie sie in knallrotem Kleid und mit verzücktem Gesichtsausdruck ihr Cello hoch in die Luft wirft [...]

»zur Besprechung«

Romance

pre art music PAM 004

1 CD • 78min • 2018

28.01.202010 10 10

Es gibt sie noch, die Sternstunden in der Musik. Hier hat man sie für die Ewigkeit konserviert. Musik, Interpreten und Instrument, hier passt alles auf das Wunderbarste zusammen.

»zur Besprechung«

Wasserspiele

Warner Classics 2564 62513-2

1 CD • 71min • 2005

20.02.200610 10 10

Das Berliner Trio Apollon kann auf eine bemerkenswerte Karriere und Auftritte in den bedeutendsten Konzertsälen der Welt zurückblicken. Unter dem Titel „Wasserspiele“ (nach dem gleichnamigen Stück von Siegfried Matthus) legt das Ensemble nun eine Portrait-CD vor, die ausschließlich der Musik des [...]

»zur Besprechung«

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige

IX. Jorma Panula International Conducting Competition 2024