Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

getroffen

getroffen

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8

Klangqualität:
Klangqualität: 8

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Besprechung: 04.12.07

edition zeitklang ez-27025

1 CD • 60min • [P] 2007

Kunst und Kommerz in edler Verbindung: Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft hat zwei junge Musikerinnen unter seine Obhut genommen, die Sängerin Silke Evers und die Pianistin Wiebke tom Dieck, mit der Aufgabe eines Lied-Projekts (wenig Bekanntes von der Romantik bis zur Gegenwart). Das Ergebnis unter dem kryptischen Motto „getroffen“ kann sich sehen bzw. hören lassen. Beide Künstlerinnen haben bereits einen hohen Grad von Vortragsreife erlangt, sodaß es hier mehr um Bestätigung als um Entdeckung geht. Silke Evers wurde bereits mit mehreren Preisen ausgezeichnet, als Konzert- und Opernsängerin ist sie auf deutschen Bühnen erfolgreich. Ebenso hat Wiebke tom Dieck eine Reihe von Preisen und Stipendien eingeheimst, namentlich für ihren Einsatz für zeitgenössische Musik. Als dritte Person tritt in diesem getroffen-Konzert der Komponist Alexander Muno mit vier Beiträgen hinzu. Muno, geboren 1979, hat literarisch hochwertige Texte von Shakespeare Tennyson, Swinbourne, Pessoa vertont, in einer eindringlichen Tonsprache, die - anders als häufig in der Gegenwartsmusik - der Gesangsstimme nicht feindlich gegenübersteht und sogar vokale Entfaltungen zuläßt. Die Sopranistin Silke Evers erfreut mit ihrer jugendlichen Wohlklangstimme, der noch etwas mehr „Ebene“ und vor allem eine etwas deutlichere Aussprache zu wünschen wäre. Etwas, das nicht vorkommen sollte: das Atemholen mitten im Satz, noch dazu nach dem Wort „und“ (Nachtgesang von Strauss). Abgesehen davon: es ist hier nicht bloß eine schöne Stimme zu hören, sondern auch eine Künstlerin mit Ausdruckswärme und Verstand. In bester Übereinstimmung dazu steht das Spiel der Pianistin, deren technisches und künstlerisches Potential als außerordentlich zu bezeichnen ist. Das Programm mit seinen vierundzwanzig Nummern und seinem erstaunlichen Kreuz und Quer durch die Musikgeschichte mag beim Durchlesen etwas verwirrend anmuten. Beim Abhören läuft das jedoch wie ein musikalisches Kaleidoskop ab, dem man mit Interesse und Gewinn folgen kann.

Clemens Höslinger [04.12.2007]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 J. Brahms An die Nachtigall op. 46 Nr. 4 00:02:58
2 J. Françaix En regardant ces belles fleurs 00:00:58
3 F. Mendelssohn Bartholdy Die Liebende schreibt op. 86 Nr. 3 (Text: Goethe, 1931) 00:03:03
4 A. Muno Now sleeps the crimson petal 00:04:27
5 R. Schumann Die Lotosblume op. 25 Nr. 7 00:01:35
6 J. Heggie Animal Passion (aus: Natural Selection) 00:03:33
7 W.A. Mozart An Chloe KV 524 00:02:41
8 R. Strauss Nachtgang op. 29 Nr. 3 00:02:31
9 R. Franz Stille Sicherheit op. 10 Nr. 2 00:01:32
10 E.W. Korngold Mit Dir zu schweigen op. 22 Nr. 2 00:02:20
11 V. Ullmann Wenn je ein Schönes op. 18 Nr. 4 00:01:54
12 A. Muno Thy mouth is made of fire and wine 00:02:40
13 H. Wolf Lebe wohl (1888) 00:02:10
14 E. Chausson Le Temps des Lilas (aus: Poèmes de l'amour et de la mer op. 19) 00:04:22
15 A. Webern Ideale Landschaft 00:01:59
16 A. Muno Come away, come away, death 00:04:31
17 F. Schubert An den Mond op. 57 Nr. 3 D 193 00:02:53
18 C. Schumann Ich stand in dunklen Träumen op. 13 Nr. 1 00:02:13
19 R. Hahn L' Enamourée 00:03:12
20 L. Boulanger Vous m'avez regardé avec toute votre âme 00:01:20
21 A. Schönberg Waldsonne op. 2 Nr. 4 00:02:34
22 F. Mendelssohn-Hensel Bitte op. 7 Nr. 5 00:02:02
23 A. Muno Sonnet XXIV: Something in me 00:04:47
24 G. Fauré Après un rêve 00:02:28

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Silke Evers Sopran
Wiebke tom Dieck Klavier
 
ez-27025;4032824000429

Bestellen bei jpc

 

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

"Inspiration"
Giacomo Puccini
François Campion
Felix Mendelssohn Bartholdy
Colors

Interpreten heute

  • Andreas Groethuysen
  • Yaara Tal

Neue CD-Veröffentlichungen

A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner
De Meglio 1826

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Tacet

The Koroliov Series Vol. XIX
Domenico Scarlatti
Wilhelm Furtwängler
Mieczysław Wajnberg

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Baldassare Galuppi<br />Sonatas for Keyboard Instruments
Claude Debussy<br />Préludes pour piano
Songs without words
Frédéric Chopin<br />Études with transcriptions by Leopold Godowsky
Charles Koechlin
Poems & Pictures

 

Weitere 51 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

443

Opern mit Besetzungsangaben

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc