Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Schlummerklassik für die Kleinsten

Schlaf- und Wiegenlieder großer Komponisten

Schlummerklassik für die Kleinsten

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8

Klangqualität:
Klangqualität: 7

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Besprechung: 31.01.13

gutingi 247

1 CD • 76min • 2012

Kinder mit Klassischer Musik in Kontakt zu bringen, ist eine schwierige Aufgabe; ein bekanntes Beispiel für ein diesbezügliches Mißverständnis ist Humperdincks Märchenoper Hänsel und Gretel, deren komplexe nachwagnerianische Musiksprache Kinder schnell überfordert. Wieviel schwieriger dürfte es sein, echten, wenige Monate oder gar bloß Wochen alten Kleinkindern musikalisch gerecht zu werden. Die Frage, ob die vorliegende Produktion „Schlummerklassik für die Kleinsten“ tatsächlich für Säuglinge geeignet ist, müßte daher wohl abschließend die empirische Entwicklungspsychologie beantworten.

Die Idee, insgesamt 33 kurze Stücke zusammenzustellen, die dem Genre der Wiegenlieder zuzurechnen sind, ist durchaus erfolgsversprechend; zudem unterstützt diese Produktion die gemeinnützige Stiftung „Eine Chance für Kinder“, die sich präventiv gegen Kindesvernachlässigung und –mißhandlung einsetzt und in ihrer Arbeit auch wissenschaftlich begleitet und kontrolliert wird. Rein aus ästhetischen Gesichtspunkten ist die Auswahl auch tatsächlich recht kurzweilig; es wechseln sich neu arrangierte Kunstlieder etwa von Schumann, Brahms, Schubert, Grieg und Mendelssohn mit Volksliedbearbeitungen ab. Für eine gewisse Gleichförmigkeit sorgt hierbei der ständige Wechsel von Kinderchor, Blechbläserquintett und dem warmen Sopran von Heidrun Blase; doch ein gewisser ermüdender, einschlummernder Effekt ist ja wohl auch gewollt.

Freilich gibt es auch dramatische Steigerungen der Blechbläser, etwa in der Sarabande aus Griegs Holberg-Suite; weicher spielen die an sich sehr guten Musiker des Blechbläserquintetts Hannover (wundervolle Tuba!), wenn sie die Kinderlieder begleiten. Auch sind die Arrangements der Volkslieder harmonisch eher komplex, so dass man leicht besorgt fragen könnte, ob die schrägen Harmonien von Abend wird es wieder etwa ein Baby nicht beunruhigen könnten. Vermutlich dürften einem Kind die Kinderchöre am besten gefallen, die von dem Kehrwieder-Kinderchor genügend rein intoniert werden. Es bleibt einerseits trotz der zu indirekten, nicht wirklich hochprofessionellen Klangtechnik ein sehr sympathischer Eindruck dieser Produktion zurück, andererseits aber auch ein gewisser Zweifel, ob man nicht einen Unterschied zwischen dem kunstmusikalischen Genre des Wiegenlieds und einer Musik machen müßte, die tatsächlich eine beruhigende, einschläfernde Funktion erfüllen soll.

Dr. Michael B. Weiß [31.01.2013]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 E. Humperdinck Abendsegen
2 J. Brahms Sandmännchen WoO 31,4 (Volks-Kinderlied)
3 B. Flies Schlafe, mein Prinzchen
4 F. Schubert Wiegenlied D 498 (Schlafe, schlafe, holder süßer Knabe, 1816)
5 J. Brahms Guten Abend, gut' Nacht
6 E. Grieg 2. Sarabande, Andante (aus: Aus Holbergs Zeit G-Dur op. 40 (Suite))
7 J.A.P. Schulz Abendlied
8 H. Isaac Nun ruhen alle Wälder
9 Trad. Kein schöner Land in dieser Zeit
10 J.Chr.H. Rinck Abend wird es wieder
11 Sang til juletræet op. 61 Nr. 2
12 Trad. Schlaf, Kindchen, schlaf
13 Weißt du, wieviel Sternlein stehen
14 F. Liszt Wiegenlied
15 Trad. Der Sandmann ist da
16 Bajuschki baju
17 T. Popov Gute Nacht
18 T. Laub Abendstille überall
19 A. Thate Herr, bleibe bei uns
20 E. Ziesmann Ihr Kinder dürft nun schlafen gehen
21 Trad. Gute Nacht, gute Ruh
22 E. Grieg De norske fjeld op. 61 Nr. 6
23 F. Schubert Wiegenlied D 867
24 R. Schumann Puppenwiegenlied op. 118a 3
25 Hochländisches Wiegenlied op. 25 Nr. 14
26 F. Mendelssohn Bartholdy Bei der Wiege op. 47 Nr. 6
27 E. Grieg An der Wiege op. 68 Nr. 5
28 Margarethens Wiegenlied
29 H. Wolf Wiegenlied im Sommer
30 Wiegenlied im Winter
31 R. Wagner Schlaf in meinem Arm
32 E.  Strauß Wiegenlied
33 E. Grieg Fædrelandssalme op. 61 Nr. 7

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Heidrun Blase Sopran
Gerrit Zitterbart Klavier
Kehrwieder-Kinderchor Chor
Hans-Dieter Lubrich Leitung
Lars Malte Wichmann Gitarre
Blechbläserquintett Hannover Ensemble
 
247;4012652024712

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc