Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Georg Philipp Telemann

Cantatas

Georg Philipp Telemann

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 9

Klangqualität:
Klangqualität: 9

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

Besprechung: 26.06.07

cpo 777 195-2

1 CD • 57min • 2006, 1997

Das Dreigespann Rheinische Kantorei, Das Kleine Konzert und Hermann Max steht seit vielen Jahren schon für eine begeisternde und aktive Pflege des Vokalwerks von Georg Philipp Telemann. Bis auf die vor zehn Jahren entstandene Aufnahme der Himmelfahrtsmusik Er kam, lobsingt ihm sind alle Werke dieser CD Live-Mitschnitte der 18. Magdeburger Telemann-Festtage 2006.

Ist Telemanns Spätstil (zu dem auch die erwähnte Himmelfahrtsmusik von 1759 zählt) für seine durchaus kühne Modernität bekannt, so überraschen und überzeugen auch die drei anderen, vergleichsweise früh zwischen 1711 und 1727 entstandenen Kantaten durch Pracht und Affektgeladenheit.

Chor, Orchester und den Solisten (allen voran Veronika Winter und Ekkehard Abele) unter der inspirierten Leitung von Hermann Max ist wieder einmal ein einnehmendes Plädoyer für Telemanns Musik gelungen. Auch bei der Erstellung des sorgfältig edierten und sehr informativen Beihefts setzt cpo die Zusammenarbeit mit den bewährten Spezialisten des Magdeburger Telemann-Zentrums fort. Wer Telemann liebt, sollte seine Sammlung unbedingt um diese Aufnahme ergänzen.

Heinz Braun [26.06.2007]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 G.Ph. Telemann Drei sind, die da zeugen im Himmel TWV 1:377 (Kantate zu Trinitatis) 00:12:09
9 Ich hatte viel Bekümmernisse TWV 1:843 (Kantate zum Sonntag Reminiscere) 00:12:10
17 Wie liegt die Stadt so wüste (Kantate zum 10. Sonntag nach Trinitatis) 00:14:27
24 Er kam, lobsingt ihm TWV 1:462 (Kirchenmusik auf Himmelfahrt) 00:15:05

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Veronika Winter Sopran
Lena Susanne Norin Alt
Jan Kobow Tenor
Ekkehard Abele Bass
Ingrid Schmithüsen Sopran
Claudia Schubert Alt
Howard Crook Tenor
Gotthold Schwarz Bass
Rheinische Kantorei Chor
Das Kleine Konzert Orchester
Hermann Max Dirigent
 
777 195-2;0761203719525

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Giacomo Puccini
François Campion
Felix Mendelssohn Bartholdy
Colors
Carlo Graziani

Interpreten heute

  • Armoniosa
  • Stefano Cerrato

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Thorofon

... und sie dreht sich doch!
Auf dem Meer der Lust in hellen Flammen
Erich J. Wolff
Pervez Mody plays Scriabin Vol. 5

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

ECM 2 CD ECM1842/43
Martha Argerich
Vincent Larderet
Ernst von Dohnányi
Dance Passion
Pervez Mody plays Scriabin Vol. 5

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

39641

Interpreten
• 242 Kurzbiographien
• 1099 tabellarische Biographien

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc