Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Ruggero Leoncavallo: I Pagliacci

Decca 1 CD 467 086-2

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8

Klangqualität:
Klangqualität: 8

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Besprechung: 01.12.00

Decca 467 086-2

1 CD • 73min • 1999

Ein neuer Bajazzo aus gutem Grund: Schließlich zählt der Canio zum aktuellen Repertoire José Curas. Wie hier aber eine rundum hochrangige, auch ausgewogene Besetzung die Seriosität des Unternehmens hervorkehrt, das macht Freude, egal ob man an das schöne piano, die Flexibilität und Leuchtkraft der Höhe von Barbara Frittolis Nedda denkt oder an den dunkel und kernig klingenden Carlos Alvarez als Tonio, dem hier der Schlußsatz der Tragödie (La commedia è finita!) nicht vom Tenor streitig gemacht wird. Simon Keenlyside, der markante wie auch zärtlich lockende Silvio, weist im ungekürzten Liebesduett mit einem eingelegten Spitzenton auf seine superbe Höhe hin.

Im Zuge einer detailreich pointierten, keineswegs überhitzten, doch wirksam dramatischen Gestaltung begegnet Riccardo Chailly auch den Chorszenen (dem farbig geschilderten Dorfleben) mit eminenter Sorgfalt. Cura ist ein leidenschaftlicher, hitzig hochfahrender Canio, der seinen kraftvollen, baritonalen Tenor expressiv einsetzt, wobei er die hohen Noten (auch ein paar gestemmte) effektvoll auskostet. Viersprachiges Textheft.

Hermann Schönegger [01.12.2000]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 R. Leoncavallo I Pagliacci

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
José Cura Canio - Tenor
Barbara Frittoli Nedda - Sopran
Carlos Alvarez Tonio - Bariton
Simon Keenlyside Silvio - Bariton
Netherlands Radio Choir Chor
Royal Concertgebouw Orchestra Orchester
Riccardo Chailly Dirigent
 
467 086-2;0028946708620

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc