Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

J.S. Bach

Cantatas Vol. 21

J.S. Bach

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8

Klangqualität:
Klangqualität: 10

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Besprechung: 12.06.06

Challenge Classics CC72221

3 CD • 3h 18min • 1999-2003

Ton Koopmans Kantaten-Marathon neigt sich dem Ende zu. Volume 21 ist die vorletzte Produktion seiner Gesamteinspielung und widmet sich schwerpunktmäßig den zwischen 1730 und den in den 1740er Jahren entstandenen Kantaten. Wie bisher lässt sich auf der rein technischen Realisierungsebene kein wirklich stichhaltiger Einwand zu Koopmans Konzept erheben. Über alle Wirnisse der Label-Realität solch ein Projekt anfechtungsfrei auf hohem Niveau durchgezogen zu haben, verdient hohen Respekt. Wenn man dennoch gelegentlich mit einiger Wehmut an den nachschöpferischen Genius eines Karl Richter zurückdenkt, dessen 25. Todestag die Deutsche Grammophon in diesen Tagen mit einer wesentliche Lücken schließenden CD-Edition gedenkt, so mag es daran liegen, dass Koopman bei aller Klangschönheit in den Arien (und einigen Chorälen) zu einem Dauer-Parlando tendiert, das die Emphatie der Textbotschaft nur ungern betont und den dramaturgischen Aufriss nicht wirklich sucht. Da geht John Eliot Gardiner in seiner „Bach-Pilgrimage“ meines Erachtens den profilierteren Weg. Letztlich bleiben derartige Überlegungen aber Geschmackssache. Rein musikalisch agiert das über Jahre bewährte Solistenteam sowie das Amsterdamer Ensemble (und hier vor allem das Orchester) mit großer Sorgfalt und breiten Farbvaleurs. Immerhin: Mit Koopman und den Kantaten-Projekten Suzukis und Sigiswald Kuijkens hat die Bach-Welt derzeit eine breite Auswahl, deren unterschiedliche Ansätze für die notwendige Angebotsvielfalt sorgen.

Norbert Rüdell [12.06.2006]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 J.S. Bach Was Gott tut, das ist wohlgetan BWV 100 (Kantate)
2 Bekennen will ich seinen Namen BWV 200 (Kantate)
3 Ich ruf zu dir, Herr Jesu Christ BWV 177 (Kantate)
4 Dem Gerechten muß das Licht immer wieder aufgehen BWV 195 (Trauungskantate)
5 Wachet auf, ruft uns die Stimme BWV 140 (Kantate)
6 O ewiges Feuer, o Ursprung der Liebe BWV 34 (Kantate)
7 Lobe den Herrn, meine Seele BWV 143 (Kantate)
8 Der Friede sei mit Dir BWV 158 (Kantate)
9 Gott ist unsre Zuversicht BWV 197 (Kantate)
10 In allen meinen Taten BWV 97 (Kantate)
11 O Jesu Christ, meins Lebens Licht BWV 118 (Motette)
12 Gloria in excelsis Deo BWV 191 (Kantate)

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Sandrine Piau Sopran
Johannette Zomer Sopran
Caroline Stam Sopran
Bogna Bartosz Alt
Annette Markert Alt
James Gilchrist Tenor
Paul Agnew Tenor
Christoph Prégardien Tenor
Jörg Dürmüller Tenor
Klaus Mertens Bass
The Amsterdam Baroque Orchestra and Choir Chor und Ensemble
Ton Koopman Dirigent
 
CC72221;0608917222128

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

"Inspiration"
Giacomo Puccini
François Campion
Felix Mendelssohn Bartholdy
Colors

Interpreten heute

  • Andreas Groethuysen
  • Yaara Tal

Neue CD-Veröffentlichungen

A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner
De Meglio 1826

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Tacet

The Koroliov Series Vol. XIX
Domenico Scarlatti
Wilhelm Furtwängler
Mieczysław Wajnberg

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Jan Gerdes
BIS 1 CD 1137
Arnold Bax<br />Complete Piano Sonatas
Poems & Pictures
The Welte Mignon Mystery Vol. XXI
Geza Anda

 

Weitere 51 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

443

Opern mit Besetzungsangaben

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc