Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Musique de chambre en France au XXe siècle

Musique de chambre en France au XXe siècle

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 4

Klangqualität:
Klangqualität: 4

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 4

Besprechung: 01.02.01

Nuova Era 7268

1 CD • 61min • 1996

Musik für Bläserquintett aus Flöte, Oboe, Klarinette, Horn und Fagott (mit und ohne Unterstützung des Klaviers) erfreute sich in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts besonders in Frankreich großer Beliebtheit - vielleicht weil diese Gattung im Gegensatz zum Streichquartett unvorbelastet war und die buntscheckige Besetzung mehr auf geistreiche Unterhaltung als auf deutschen Tiefsinn hinzielte. So bietet die gelungene Zusammenstellung, die auch weniger bekannte, gleichwohl hervorragende Stücke wie jene von Roussel und Milhaud enthält, einen höchst unterhaltsamen Streifzug durch sechzig Jahre französischer Musik - nur denkbar unfranzösisch dargeboten. Die Herren des Prager Nationaltheaters musizieren zwar plastisch, mitunter auch drastisch, doch von französischer Eleganz, französischem Esprit keine Spur. Das kommt alles sehr behäbig daher, dick im Klang und intonationsmäßig auch nicht immer ganz lupenrein. Schade um das wirklich schöne Programm!

Peter T. Köster † [01.02.2001]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 C. Saint-Saëns Caprice sur des Airs Danois et Russes op. 79
2 V. d' Indy Sarabande et Menuet op. 24bis
3 A. Roussel Divertissement op. 6 für Flöte, Oboe, Klarinette, Horn, Fagott und Klavier
4 J. Ibert Trois pièces brèves für Bläserquintett
5 D. Milhaud Sonate op. 47 für Klarinette, Flöte, Oboe und Klavier
6 J. Françaix L' heure du berger

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Giorgio Koukl Klavier
Quintette à vents du Théâtre National de Prague Bläserquintett
 
7268;8010984172688

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Perkussives Leuchtfeuer

Kai Strobel erhielt den 1. Preis im Fach Schlagzeug

Gestern nachmittag stellten sich die drei Finalisten im Fach Schlagzeug den hohen Anforderungen der Aufführung eines Konzerts für ihr Instrumentarium. Engagiert begleitet vom Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung der Dirigentin Eun Sun Kim kamen zwei Highlights des Repertoires zur Aufführung.

→ weiter...

Fröhliche Frühromantik für Fagottisten

Mathis Stier, Fagott, erhielt den 2. Preis und den Publikumspreis

Für das „große Finale“ hatten die Kandidaten die Auswahl zwischen dem mit der italienischen Oper kokettierenden Concertino von Bernhard Crusell und einem der beiden größer dimensionierten Konzerte von Carl Maria von Weber oder Johann Nepomuk Hummel.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Antonín Dvořák
1825
Gustav Mahler
Favourites
C.P.E. Bach

Interpreten heute

  • Aapo Häkkinen
  • Helsinki Baroque Orchestra
  • Robert Hunger-Bühler
  • Elisabeth Breuer

Neue CD-Veröffentlichungen

Fritz Volbach
Zero to Hero
Heino Eller
Carl Czerny

CD der Woche

Lars Vogt

Lars Vogt

Gibt es noch unentdeckte Aspekte in Mozarts so häufig eingespielten Klaviersonaten? Dieser Frage muss sich jede Neuaufnahme stellen. Wir hatten den ...

Weitere 67 Themen

Heute im Label-Fokus

Thorofon

Barock trifft Moderne
Robin Hoffmann
Wagner-Zyklus
"Sie liebten sich beide."

→ Infos und Highlights

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

7708

Komponisten
• 386 Kurzbiographien
• 362 tabellarische Biographien

→ mehr Zahlen und Infos

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
ARD-Wettbewerb 2019