Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Bohuslav Martinu

Complete Piano Music • 3

Bohuslav Martinu

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8

Klangqualität:
Klangqualität: 8

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Besprechung: 20.09.07

Naxos 8.557919

1 CD • 80min • 2006

Sich der Klaviermusik Bohuslav Martinus zu nähern, heißt, sich möglichst frei zu machen von dem Versuch, überall in dem Werk des so produktiven und wandlungsfähigen Komponisten die viel zitierten Einflüsse aus Barock, Impressionismus, Jazz, Neoklassizismus und böhmischer Folklore aufspüren zu wollen. Diese treten in Martinus musikantischem Spiel mit Tönen und differenzierten Rhythmen ganz von selbst in Erscheinung – auch in Folge 3 der Gesamtaufnahme von Martinus Klavierwerk durch den in Prag geborenen und heute in Lugano lebenden Giorgio Kouki.

Die Einspielung gleicht einem Blick in die Kompositionswerkstatt des Tschechen und präsentiert den reifen Stil Martinus, die Meisterwerke seiner amerikanischen und nach-pariserischen Zeit. Der bisweilen leichten und sich schnell erschließenden Handschrift der 1945 auf Cape Cod in South Orleans entstandenen Etüden und Polkas stehen in der Fantaisie und Toccata aus dem Jahre 1940 und der 1954 entstandenen Sonate ein Ernst und dramatische Unruhe gegenüber, die so gar nicht mit der großen Anzahl der eher folkloristisch und unterhaltend gearbeiteten Miniaturen Martinus gemein haben. Dass diese Musik aber leicht zugänglich sein kann, so wie die ebenfalls auf dieser CD enthaltenen Drei tschechischen Tänze aus dem Jahre 1926, ist dem agilen Vortrag Gioirgio Koukls zu verdanken. Mit einem scharfen Blick für Details verliert er nie die großen Zusammenhänge aus den Augen. Er musiziert durchsichtig, rhythmisch sehr präszise und beeindruckt mit einer Vielzahl an anschlagstechnischen Finessen. Besonders in der Fantaisie et Toccata und der Sonate spielt er gekonnt mit den Zerbrechlichkeiten zwischen selbst im pianissimo noch hell schimmernden Klängen, geradezu metallisch herasugemeißelten Tonfolgeb und alles mit sich reißenden Ausbrüchen. Die unbarmherzige und immer wieder stockende Motorik der Fantaisie et Toccata wird ebenso überzeugend herausgearbeitet wie der unstete und spannungsreiche Charakter der Sonate. Vor allem aber spielt Koukl mit einem wachen Sinn für die weiten Räume in Martinus Musik und bewegt sich durch die reizvollen melodischen und rhythmischen Welten des Tschechen, als hätte er nie etwas anderes getan.

Christof Jetzschke [20.09.2007]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 B. Martinů Fantasie und Toccata H 281 00:16:53
3 Klaviersonate Nr. 1 H 350 00:21:06
6 Etudes and Polkas H 308/1 (Book I) 00:12:02
7 Etudes and Polkas H 308/2 (Book II) 00:12:02
8 Etudes and Polkas H 308/3 (Book III) 00:12:02
22 Trois danses tchèques H 154 00:09:26

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Giorgio Koukl Klavier
 
8.557919;0747313291922

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc