Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Edita Gruberova

slowak. Sängerin (Sopran)

Diskographie (6)

Nightingale Classics NC 000041-2

2 CD • 2h 13min • 1998

01.03.19998 7 8

Sie kommt darstellerisch ein wenig reserviert, musikalisch ein wenig zurückhaltend in Gang, aber mit Zunahme der dramatischen Verstrickungen rund um die schlafwandelnde Titelheldin gewinnt auch diese Gesamteinspielung der Sonnambula Bellinis an Format. Dabei ist Edita Gruberova zweifellos der Star, [...]

»zur Besprechung«

chamber orchestra of europe 25th anniversary

Warner Classics 2564 63067-2

3 CD • 3h 46min • 1991, 1993

13.06.200610 9 7

Ein Gutes hat die Box zum 25jährigen Jubiläum des Chamber Orchestra of Europe und zum 250. Geburtstag des Salzburger Wunderkinds in jedem Fall: Endlich ärgere ich mich nicht mehr über die ganzen Beilagen, die mit vernehmlichem Plumps unseren Tageszeitungen entquellen, weil ich verstanden habe, daß [...]

»zur Besprechung«

Anzeige

Nightingale Classics NC190209-2

2 CD • 2h 03min • 1998

01.05.20018 7 8

Nun ist Edita Gruberova für Nightingale auch noch in die Robe der dritten Tudor-Königin Donizettis geschlüpft: Nach Anna Bolena und Elisabetta in Roberto Devereux jetzt also die dank Schillers Tragödie als geschichtliche Figur so populäre Maria Stuarda, die bekanntlich von der soeben erwähnten [...]

»zur Besprechung«

Le Donne di Puccini

Nightingale Classics NC000010-2

1 CD • 56min • 1994

01.09.19986 8 6

Als Bestseller scheinen die „Drei Tenöre“ immer noch im Geschäft zu sein – hier nun folgen ihnen „Vier Soprane“. Wie bei den Vorbildern ist aber in dieser Aufnahme nicht alles Gold, was metallisch bzw. tremolierend klingt. Vor allem Gwyneth Jones und Eva Marton haben sich hier keinen Gefallen [...]

»zur Besprechung«

Richard Strauss Die Orchesterlieder

Nightingale Classics NC 000072-2

3 CD • 3h 17min • 1998/99

01.04.20007 8 7

Mit Ausnahme der berühmten Vier letzten Lieder zählen Richard Strauss' Kompositionen für Gesang mit Orchesterbegleitung zu den Raritäten des Konzertrepertoires. Dabei finden sich darunter so merkwürdige Tongebilde wie die schwelgerisch orchestrierten Hölderlin-Hymnen aus dem Jahr 1921, die Gesänge [...]

»zur Besprechung«

Orfeo C 625 042 I

2 CD • 2h 02min • 1982

01.12.20049 7 9

Die Première dieser Ariadne-Produktion der Salzburger Festspiele hatte 1979 noch Karl Böhm dirigiert, auch die fünf Aufführungen des folgenden Jahrs, war aber dann während der Festspiele 1981 kurz vor seinem 87. Geburtstag gestorben. Sein Nachfolger als Ariadne-Dirigent, Wolfgang Sawallisch, war [...]

»zur Besprechung«

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige