Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Lisa Larsson
Ladies First!
Opera Arias by Joseph Haydn

Lisa Larsson<br />Ladies First!<br />Opera Arias by Joseph Haydn

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 5

Klangqualität:
Klangqualität: 8

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 5

Besprechung: 27.02.14

Challenge Classics CC72622

1 CD/SACD stereo/surround • 63min • 2012

Schon zu seinen Lebzeiten mußte Joseph Haydn den Vorwurf einstecken, seine Werke seien „zum Einschlafen“ schön. Ein Vorurteil, das sich - mehr oder minder verdeckt - bis in die neueste Zeit erhalten hat. Dirigenten wie Nikolaus Harnoncourt haben gegen diese Auffassung in wahrstem Sinn Sturm gemacht und heftig in Haydns Perückenhaare hineingeblasen. Seither wird es kein Orchester wagen, einen biederen, schläfrigen Haydn alter Prägung zu servieren. Aber manchmal ist der Animations-Druck doch ein wenig zu hoch. Beim Anhören des Haydn-Konzerts, dargeboten vom Amsterdamer Combattimento Consort (Leitung Jan Willem de Vriend), wird niemand in Gefahr laufen, einzunicken. Denn kaum wird es still und innerlich, fliegt schon die Türe auf und das nächste Fortissimo platzt herein. Im Grunde eine Fortsetzung von Meister Haydns höchsteignem Spaß, das blasierte Londoner Publikum mit unverhofften Paukenwirbeln aufzuschrecken. Was die famosen Amsterdamer bieten können, ist am schönsten in zwei orchestralen Stücken zu erleben: In der Ouvertüre zu Armida, deren Anfangstthema sich wie eine kuriose Papageno-Vorwegnahme anhört, acht Jahre vor der Zauberflöte.Das zweite Stück, die Ouvertüre zu L’Isola disabitata,wird in weichen, elegischen Farben dargeboten.

Das Hauptprogramm des Haydn-Konzertes ist vokaler Natur: Sopranarien aus L’Isola disabitata, aus L’ anima del filosofo, L’Infedelta delusa, ein Anfossi-Einlagestück namens La Metilde ritrovrata sowie die oft gehörten Kantaten Scena di Berenice und Arianna a Naxos. Lisa Larsson trägt die Arien mit großem emotionalem Einsatz vor, wobei ihrem Soubretten-Organ das Helle, das Heiter- Neckische besser gelingt als die große tragische Attitude. Die Stimme selbst ist nicht sehr reizvoll, die Töne klingen oft steif, dann wieder tremolierend, die Höhe gellt, die Tiefe verschwimmt. Auch Koloratur und Textaussprache können höheren Ansprüchen nicht genügen. Ladies First! steht auf dem der Plattentitel. Eine singende First Lady wäre besser gewesen.

Clemens Höslinger [27.02.2014]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 J. Haydn Scena di Berenice Hob. XXIVa:10 (Berenice, che fai, Solo-Kantate) 00:12:17
2 Armida Hob. XXVIII:12 (Ouverture) 00:05:41
3 Orfeo ed Euridice Hob. XXVIII:13 (L'anima del filosofo) 00:06:16
6 Arianna a Naxos Hob. XXVIb:2 (Kantate) 00:18:02
7 L'Isola disabitata Hob. XXIX:9 (Ouverture, Aria di Silvia: Fra un dolce deliro) 00:11:48
9 L' infedeltà delusa Hob. XXVIII:5 (Aria di Sandrina) 00:05:00
10 La Metilde ritrovata Hob. XXXIVb:3 00:01:57
11 L' infedeltà delusa Hob. XXVIII:5 (Aria di Vespina: Trinche vaine allegramente) 00:02:03

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Lisa Larsson Sopran
Combattimento Consort Amsterdam Ensemble
Jan Willem de Vriend Dirigent
 
CC72622;0608917262223

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc