Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

Haydn – Arias & Cantatas

Decca eloquence 4762519

1 CD • 53min • 1988

10.05.2005

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8
Klangqualität:
Klangqualität: 8
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Der Musik von Bach, Händel, Haydn und Mozart galt das besondere Interesse der früh verstorbenen amerikanischen Sopranistin Arleen Augér. Zwar hatte sie eine durchaus respektable Bühnenkarriere, doch noch bedeutender war sie als Konzert-, Oratorien- und Lied-Interpretin. Dies war nicht unwesentlich in ihrem künstlerischen Temperament begründet, entsprach ihr doch von Natur aus ein sensibler, verinnerlichter, kontrollierter Vortragsstil. Nimmt man noch ihr instrumental, weniger emotional bestimmtes Singen hinzu, auch ihr helles, gläsern-luzides, etwas kühles Timbre, dann versteht man ihre Affinität zum Konzertpodium umso mehr. Welchen bedeutenden künstlerischen Radius Augérs Können gleichwohl umfasst, wird klar, wenn man sich vergegenwärtigt, für welch höchst unterschiedlichen Stimmlagen und –typen Haydn diese Arien komponiert hat: die theatralische Szene Berenice, che fai? schuf er für Brigida Banti, eine dramatische Sopranistin; die reizende Arie Son pietosa, son bonina komponierte er der leichten Soubrette Luigia Polzelli in die Kehle; die Solo-Kantate Arianna a Naxos wurde von dem berühmten Soprankastraten Gasparo Pacchierotti uraufgeführt und Haydns letzte Konzertarie Solo e pensoso hob die Mezzosopranistin Antonie Flamm aus der Taufe. Man darf von Arleen Augér nicht den dramatischen Impetus und die erzählerische Eloquenz eines geborenen „Theatertiers“ erwarten – solche Qualitäten sind auch kaum lehr- oder lernbar, sondern rein instinktiv vorhanden –, aber ein Singen auf hohem gesangstechnischem Niveau und eine Beseeltheit des Vortrags, die ihre Intensität ganz aus der Musik entwickelt und auf jeden außermusikalischen, pseudoexpressiven Effekt verzichtet.

Kurt Malisch † [10.05.2005]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Joseph Haydn
1Scena di Berenice Hob. XXIVa:10 (Berenice, che fai, Solo-Kantate)
2Son pietosa, son bonina Hob. XXXIIb:1 (Aria di Lindora per "La Circe, ossia L'isola incantata" di Pasquale Anfossi e Gottlieb Naumann)
3Arianna a Naxos Hob. XXVIb:2 (Kantate)
4Solo e pensoso Hob. XXIVb:20 (Aria da "Il Canzoniere" di Francesco Petrarca, Sonetto XXVIII, 1798)
5Miseri noi, misera patria Hob. XXIVa:7 für Sopran und Orchester (Kantate)

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

05.02.2010
»zur Besprechung«

Felix Mendelssohn Bartholdy Concertos for Two Pianos and Orchestra / OehmsClassics
"Felix Mendelssohn Bartholdy Concertos for Two Pianos and Orchestra / OehmsClassics"

14.07.2004
»zur Besprechung«

 / Supraphon
" / Supraphon"

Das könnte Sie auch interessieren

09.09.2017
»zur Besprechung«

Classic Vienna, Lena Belkina / Sony Classical
"Classic Vienna, Lena Belkina / Sony Classical"

27.02.2014
»zur Besprechung«

Lisa Larsson Ladies First! Opera Arias by Joseph Haydn / Challenge Classics
"Lisa Larsson Ladies First! Opera Arias by Joseph Haydn / Challenge Classics"

31.10.2011
»zur Besprechung«

 / Clavier
" / Clavier"

27.09.2010
»zur Besprechung«

Diaghilev, Les Ballets Russes Vol. VI / SWRmusic
"Diaghilev, Les Ballets Russes Vol. VI / SWRmusic"

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige